Forum: Wissenschaft
Nasa-Bild der Woche: Die Arktis wird grün
NASA's Goddard Space Flight Center/Cindy Starr

Im kalten Norden Amerikas sprießen auf einmal Pflanzen. Ein Nasa-Bild zeigt die Entwicklung eindrücklich.

Seite 4 von 4
MatthiasPetersbach 06.06.2016, 10:23
30.

Zitat von stefan.putt
(Was sollen wir glauben?) Nasa-Forscher belegen, dass der Temperaturanstieg seit 15 Jahren eine Pause macht…..
Was wir glauben sollen? Keine Ahnung.

Was auf der Welt passiert bzw. die Auswirkungen im Detail und ihre Bewertung dürfte die Erkenntnis so ziemlich jeden normalen Menschen incl. des mitteleuropäischen Foristen überschreiten.

Was wir nicht zu glauben brauchen, ist, daß die Kujonierung der europäischen Bevölkerung bis zur Verarmungmit durch mittlerweile völlig kontraproduktive Maßnahmen irgendwas daran ändert bzw. deshalb erfunden wurde.
Das spült nur Geld in andere Taschen.

Beitrag melden
stefan.putt 06.06.2016, 10:24
31.

Zitat von RenegadeOtis
Mal abgesehen davon, dass dieser Artikel über 3 Jahre alt ist - wie kommt es dann, dass die letzten 3 Jahre die wärmsten Jahre seit Beginn der Messungen sind?
Nur weil NOAA & NASA Manipuliert haben. Sehe mal anderen Satelliten Daten. Zum Vergleich.

https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2016/06/02/die-globale-abkuehlung-verstaerkt-sich-global-warming-reality-check-mai-2016/

Beitrag melden
stefan.putt 06.06.2016, 10:42
32.

Zitat von RenegadeOtis
Mal abgesehen davon, dass dieser Artikel über 3 Jahre alt ist - wie kommt es dann, dass die letzten 3 Jahre die wärmsten Jahre seit Beginn der Messungen sind?
Und wie Alt ist das Sat Bild Oben?

Beitrag melden
RenegadeOtis 06.06.2016, 10:44
33.

Zitat von stefan.putt
Nur weil NOAA & NASA Manipuliert haben. Sehe mal anderen Satelliten Daten. Zum Vergleich. https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2016/06/02/die-globale-abkuehlung-verstaerkt-sich-global-warming-reality-check-mai-2016/
Interessanter privater Blog, der bei der Tatsache dass nach vielen Monaten der Mai 2016 "endlich" wieder ein Monat ist, der im Vergleich zu 1998 "nur noch" der zweitwärmste Monat aller Zeiten ist von einer globalen Abkühlung spricht.
Das ist eine wilde Interpretation, meiner Meinung nach. Zumal die Grafik ganz schon nach oben ausschlägt, je weiter man nach rechts geht. Aber gut - vielleicht ist es ja eine negative Abkühlung.

Beitrag melden
Stefan_G 06.06.2016, 10:46
34. zu #14

Zitat von lapetrovna
Und Groenland war Auch mal Gruenland.... Leider keine Vikinger mehr vorhanden, die das bestaetigen koennen...Von DORT, zu Labrador, etc, no problem... Vorschlag, sowohl Geografie-Unterricht plus Geschichtunterricht erneuern...!!! Wikipedia ist einfach zu lesen!!! MfG
Stimmt - Wikipeia ist einfach zu lesen.

Dort steht im Artikel "Erik der Rote" auch drin, dass die Bezeichnung Groenland/Gruenland nichts mit der Vegetation dort vor 1000 Jahren zu tun hat.

Beitrag melden
orgelspieler 06.06.2016, 11:35
35. Da gibt es nichts zu glauben.

Zitat von stefan.putt
Nasa-Forscher belegen, dass der Temperaturanstieg seit 15 Jahren eine Pause macht. ...
Das ist schlicht Unsinn, 15 Jahre ergeben in der Klimaforschung keine Relevanz, Selbst unter Zuhilfenahme von Change-Points übertreffen dann die Unsicherheiten den Verlauf selbst. Es kommt nicht von ungefähr, dass man in der Klimaforschung Mindestzeiträume von 30 Jahren (Normalperiode) betrachtet. Eine Faustformel der Statistik besagt, dass zyklische Schwankungen nur dann zuverlässig "eliminiert“ werden, wenn Sie in einer Datenreihe wenigstens 3x auftreten. Die zyklischen Schwankungen der Sonne betragen schließlich 11 Jahre und El Ninio, und das ist ganz wichtig, tritt im Schnitt alle 7 Jahre auf, kann aber auch länger dauern. Über das Thema gibt es genug Studien, die einen optimalen Zeitrahmen von 28-36 Jahren angeben.

Beitrag melden
orgelspieler 06.06.2016, 11:39
36. Alles gefälscht, aber wer verfälscht hier?

Zitat von stefan.putt
Nur weil NOAA & NASA Manipuliert haben. Sehe mal anderen Satelliten Daten. Zum Vergleich. https://wobleibtdieglobaleerwaermung.wordpress.com/2016/06/02/die-globale-abkuehlung-verstaerkt-sich-global-warming-reality-check-mai-2016/
Klar, alles gefälscht. Aber die angeblich gefälschten Daten werden herangezogen, wenn eine angebliche Pause „bewiesen“ werden soll. Gehts noch? Dass auf der von Ihnen verlinkten Seite Blödsinn verzapft wird auf die Idee kommen Sie natürlich nicht, das passt halt nicht in die Glaubensgrundsätze.

Was haben die Satellitendaten mit den Bodentemperaturen zu tun? Leben wir vllt. in 10000 m Höhe? Die Satelliten messen einen weiten Bereich in der oberen Troposphäre. Abgesehen von Besonderheiten im Temperaturverlauf dort ist auch der Anstieg deutlich geringer. Schließlich beträgt die Klimasenivität am Boden ca. 3 K, bei der Tropopause aber nur noch 1 K. So haben wir am Boden einen Anstieg von 0,16 K / Jahrzehnt, die Messungen über die Satelliten zeigen dagegen einen Anstieg von nur 0,13 K. Und natürlich gilt auch für die Satellitendaten das gleiche wie für die Bodentemperatur wie im letzten Post beschrieben: Ein Zeitraum unter 30 Jahren hat keinerlei Aussagekraft.

Der Verlauf der Bodentemperatur inc. 2015 zeigen z.B. die Berkeley-Earth-Daten im verlinkten Dokument. Was zum Vorwurf der Datenfälschung zu sagen ist, hat Grant Foster sehr schön beschrieben. Er zeigt auch sehr schön in seinem Text, wie die Klimawandlleugner ticken. Wäre eigentlich recht amüsant zu lesen, wenn es denn nicht so traurig wäre.

https://tamino.wordpress.com/2016/01...ear-on-record/

Beitrag melden
Seite 4 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!