Forum: Wissenschaft
Nasa-Spaceport: Raketenstart gelungen, Frosch tot
REUTERS/ NASA

Die Rakete rauscht gen Himmel, im orangefarbenen Rauch ist ein kleiner Frosch zu erkennen: Seit dem Start einer Nasa-Sonde an der US-Ostküste ist das Tierchen eine Weltberühmtheit - auch oder gerade weil es den Takeoff nicht überlebte.

Seite 1 von 5
Prokrastes 15.09.2013, 13:25
1.

Wo auf diesem Planeten wird sowas formuliert?

Es heißt "die Amphibie".

http://de.wiktionary.org/wiki/Amphibie

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 15.09.2013, 15:06
2. Tierschutz!

kann man das Becken nicht solange abdecken bis es gebraucht wird, würde viele Tiere vor dem grausamen Tod schützen. In Deutschland wird selbst am Flughafen auf den Teirschutz geachtet warum nicht dort?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grobian24 15.09.2013, 15:23
3.

2. Tierschutz!
Spiegelleserin57 heute, 15:06 Uhr
kann man das Becken nicht solange abdecken bis es gebraucht wird, würde viele Tiere vor dem grausamen Tod schützen. In Deutschland wird selbst am Flughafen auf den Teirschutz geachtet warum nicht dort?

Hoffentlich wird da kein 'Teir' durch die Abdeckung zerquetscht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frithjs 15.09.2013, 15:28
4. An die Tierschützerin57

Am Flughafen geht es grundsätzlich nicht um den Schutz der Tiere, sondern man vertreibt Vögel etc. von Start- und Landebahnen um das Risiko zu vermindern, dass diese in Turbinen bzw. unter die Reifen kommen, damit ein sicherer Flug gewährleistet werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbxi 15.09.2013, 15:36
5.

Zitat von Spiegelleserin57
kann man das Becken nicht solange abdecken bis es gebraucht wird, würde viele Tiere vor dem grausamen Tod schützen. In Deutschland wird selbst am Flughafen auf den Teirschutz geachtet warum nicht dort?
Weil die USA eben nicht Deutschland ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teletube 15.09.2013, 15:46
6.

Hat man die Laiche, ähm pardon, Leiche gefunden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan-bernd meyer 15.09.2013, 15:49
7. Ist das Foto echt?

Wenn ich die Größenverhältnisse des angeblichen Frosches und die der Rakete und der Aufbauten vergleiche, bekomme ich große Zweifel, ob das Foto echt ist. Also entweder das Tier war sehr viel näher vor dem Objektiv und es wirkt deshalb so groß (immer im Vergleich zu der Rakete und den Aufbauten) oder das Foto ist eine Fälschung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
casseopeia 15.09.2013, 15:54
8. Riesenfrosch!

Im Vergleich zur Rakete muss der Frosch gewaltigen Ausmasses gewesen sein. Eigentlich hätte man den gar nicht sehen können auf die Entfernung... Photoshop lässt grüssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brille007 15.09.2013, 16:10
9.

Zitat von Spiegelleserin57
kann man das Becken nicht solange abdecken bis es gebraucht wird, würde viele Tiere vor dem grausamen Tod schützen. In Deutschland wird selbst am Flughafen auf den Teirschutz geachtet warum nicht dort?
Ich kann Sie beruhigen: Die USA haben noch einen Ersatzfrosch...

Und was den Tierschutz angeht: Vielleicht engagieren Sie sich besser im Inland. Ihre (angeblich) naturliebenden Umweltfreunde, die derzeit die ganze Republik wegen der bösen Atomenergie mit Windrädern zupflastern, haben doch tatsächlich übersehen, dass die erneuerbaren Energien für ganz viele Tiere überhaupt nicht gesund sind...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5