Forum: Wissenschaft
Neue Beratungsstelle: Bund spendiert Gentechnik-Gegnern 200.000 Euro
DPA

Wie funktioniert Gentechnik, wie gefährlich ist sie? Eine neue Fachstelle soll darüber informieren, eigentlich unabhängig. Doch das Umweltministerium hat eine gentechnik-kritische Lobbygruppe beauftragt - und bezahlt sie aus Steuergeldern.

Seite 1 von 8
brut67 20.08.2018, 12:38
1. Sind das die Klöckner- Parteispenden ?

Über mindestens acht Jahre flossen illegale Spenden des legendären Geheimagenten Werner Mauss an die CDU. Das Geld soll aus einer in Panama angesiedelten Briefkastenfirma stammen und wurde über eine Eisenacher Anwaltskanzlei geschleust, die offiziell als Spender auftrat. Begünstigter war hier insbesondere der CDU-Kreisverband Cochem, dessen Bundestagsabgeordneter Peter Bleser zugleich als CDU-Landesschatzmeister und parlamentarischer Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium amtiert. Auch Blesers CDU-Landesverband erhielt zweimal falsch deklariertes Auslandsgeld von Mauss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iffelsine 20.08.2018, 12:44
2. Homöopathen und Gentechnikgegner sind gleich !

Sie eint die völlige Ignoranz der Wissenschaften. Und beide vom Steuerzahler finanziert, schaue man sich nur Volkshochschulkurse zur Homöopathie an... Und dann auch noch Krankenkassen, die Globuli bezahlen - verkehrte Welt !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daedalus 20.08.2018, 12:45
3. tja, das ist Deutschland 2018

Dieses Land ist technik- und wissenschaftsfeindlich bis in die höchsten Institutionen. Irgendwie muss man ja vom Industrieland den Abstieg in ein Schwellenland schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4meere 20.08.2018, 12:49
4. Strafrecht

Gegen Svenja Schulze sollte wegen ideologischer Parteibuchwirtschaft strafrechtlich vorgegangen werden - klare Kante gegen Ideologen und Steuergeld-Verprasser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolle0601 20.08.2018, 12:51
5. Herzlichen Glückwunsch

zur Erkenntnis, daß grüne Lobbyisten genauso wirtschaftliche oder andere Interessen vertreten, die nicht automatisch im Interesse der Bürger sind. Die Ökoindustrie in all ihren Ausprägungen ist inzwischen genauso ein Milliarden- Business wie andere. Ich hoffe in diesem Sektor auf ein Wiedererwachen des kritischen Journalismus nach Jahrzehnten des Dämmerzustands durch grüne Gehirnwäsche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jo-achten-van-Haag 20.08.2018, 12:52
6. Sorgfältig recherchieren

wer denn in der Vergabestelle dieses Lobbyisten Projekt angeschoben hat und die Namen veröffentlichen. Nur so kommt man diesen Klüngelsbrüdern bei. Ich will hier nicht zur Hetze aufrufen aber die Namen sollte man schon kennen. Liegt da nicht schon Veruntreuung vor?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kasimir0 20.08.2018, 12:58
7. Interessant

Dabei wäre es so wichtig, gerade hinsichtlich der sehr emotionaliserten Debatte in der Bevölkerung zu Gentechnik eine Institution zu haben, die verlässiche Informationen liefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 20.08.2018, 13:00
8. hätte man ja beim Gesundsheitsamt

auch gleich die Homöopathen und Impfgegner in die Verwaltung holen sollen (vermutlich ist das inzwischen so).
Es ist keine Frage: Gentechnik, in falschen Händen, ist gefährlicher als jede nuklear Waffe.
Nur leider - es ist so wie mit der Kernenergie - Gentechnik sichert auch das Überleben.
(Analogon zur Kerntechnik - wäre der Unterschied zwischen Fusion und Fision)

Würde Fusion heute funktionieren wäre die Klimadiskussion zumindest in einem Bereich in dem man von Rettungsmöglichkeit sprechen könnte.
Ich habe recherchiert - Fusionsreaktoren bei Verwendung der richtigen Materialien sind nach 500 Jahren ungefährlich - es gibt keinen radioaktiven Müll sonst.

Biotechnik verwendet der Mensch mit Sicherheit seit 20000 Jahren - zu Anfangs noch ohne Verständnis.
Dann (und das ist eben schon lange erlaubt) unter Verwendung von Radioaktivität - jetzt könnte man sauber und gezielt arbeiten - und genau das soll verboten werden?
Wie unsinnig ist die Welt eigentlich noch?
(Dass die Arbeit kontrolliert werden muss ist klar - nur es gibt genug Länder wo gar keine Kontrolle statt findet .. das sind die gefährlichen ..)
Und komisch, die Leute die gegen Gentechnik sind - tolerieren zumindest Antibiotika und Massentierhaltung - obwohl genau das angewandte Gentechnik ist - es werden resistente Bakterien erzeugt - die tödlich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whugo 20.08.2018, 13:13
9. Fake-News

Ja, so ist das: Homöopathie, schädliche Gentechnick, sämtliche Religionen, alles unbewiesene Behauptungen - also Fake-News.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8