Forum: Wissenschaft
Neue Gerüchte ums Higgs-Boson: Forscher bloggen über Gottesteilchen-Durchbruch
AFP

Ist das Gottesteilchen nun endlich entdeckt? In mehreren Blogs kursieren entsprechende Gerüchte - und sogar konkrete Zahlen. An den Messungen beteiligte Physiker wollen die Entdeckung jedoch nicht bestätigen.

Seite 1 von 18
HeinrichMatten 18.06.2012, 16:12
1. Verschwiegenheit

Zitat von sysop
Ist das Gottesteilchen nun endlich entdeckt? In mehreren Blogs kursieren entsprechende Gerüchte - und sogar konkrete Zahlen. An den Messungen beteiligte Physiker wollen die Entdeckung jedoch nicht bestätigen.
Tja, liebe Forscher, mit der Verschwiegenheit war das immer schon so eine Sache.
Wenn Sie etwas Verbotenes täten und außerdem mit dem Schwur einer Geheimgesellschaft belegt wären, sähe es schon anders aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crocodil 18.06.2012, 16:20
2. Aha

wieder was neues aus CERN. Gut verpackt in der Nachricht. Was soll das Ganze, Hunderte gut bezahlte Wissenschaftler arbeiten an diesen Projekten. Was ist bis jetzt herausgekommen? Nichts, ausser mal das Internet.
Kostet Unsummen von Energie und Steuerzahlermillionen
ohne wirkliche Resultate. Sollen sie doch mal einen Fusiosreaktor konstruktieren - aber wahrscheinlich wird das nie möglich sein, bei den hohen Temperaturen, die man dafür benötigt. Aber die "Wissenschafler" haben eben ein Ziel, -wenn sie auch nicht selbst daran glauben-
Hauptsache die Gehälter stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weberameise 18.06.2012, 16:28
3. Gottesteilchen

Kann man mal bitte aufhören vom Gottesteilchen zu reden? Es gibt keinen Anlass irgendein Teilchen so zu nennen! Wer hat diesen Käse überhaupt in die Welt gesetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
symolan 18.06.2012, 16:44
4.

Zitat von crocodil
wieder was neues aus CERN. Gut verpackt in der Nachricht. Was soll das Ganze, Hunderte gut bezahlte Wissenschaftler arbeiten an diesen Projekten. Was ist bis jetzt herausgekommen? Nichts, ausser mal das Internet. Kostet Unsummen von Energie und Steuerzahlermillionen ohne wirkliche Resultate. Sollen sie doch mal einen Fusiosreaktor konstruktieren - aber wahrscheinlich wird das nie möglich sein, bei den hohen Temperaturen, die man dafür benötigt. Aber die "Wissenschafler" haben eben ein Ziel, -wenn sie auch nicht selbst daran glauben- Hauptsache die Gehälter stimmen.
Jaja, weshalb auch Grundlagenforschung.
Aus der Expedition, die der spanische Königshof einem gewissen Kolumbus spendierte, wurde ja auch nix wesentliches entdeckt.
Und weshalb kam der verschwenderische Hölenmensch bloss auf die Idee ein Rad zu erfinden. Er hätte das Holz doch besser verfeuert.
Und sie sind mit Sicherheit der Experte, der den konkreten Nutzen eines Cern gut beurteilen kann, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 18.06.2012, 16:46
5. Sorry, SPON...

Zitat von sysop
Ist das Gottesteilchen nun endlich entdeckt? In mehreren Blogs kursieren entsprechende Gerüchte - und sogar konkrete Zahlen. An den Messungen beteiligte Physiker wollen die Entdeckung jedoch nicht bestätigen.
Aber müsst ihr diesen Quatsch mit "Gottesteilchen" mitmachen? Keine Ahnung, wer das aufgebracht hat & wieso, aber der Begriff ist einfach Dünnfug.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senfdazu 18.06.2012, 16:47
6. Krokodilstränen muss ich weinen.....

Zitat von crocodil
wieder was neues aus CERN. Gut verpackt in der Nachricht. Was soll das Ganze, Hunderte gut bezahlte Wissenschaftler arbeiten an diesen Projekten. Was ist bis jetzt herausgekommen? Nichts, ausser mal das Internet. Kostet Unsummen von Energie und Steuerzahlermillionen ohne wirkliche Resultate. Sollen sie doch mal einen Fusiosreaktor konstruktieren - aber wahrscheinlich wird das nie möglich sein, bei den hohen Temperaturen, die man dafür benötigt. Aber die "Wissenschafler" haben eben ein Ziel, -wenn sie auch nicht selbst daran glauben- Hauptsache die Gehälter stimmen.
..wenn ich das lese. Dort wird Grundlagenforschung betrieben...wenn Sie die entsprechenden Fachpublikationen lesen und verstehen würden, wüssten Sie wieviele Erkenntnisse dort wirklich anfallen.

Das mit der Fusion funktioniert doch schon längst...wird staatlich nur nicht ausreichend gefördert da mit leichter Radioaktivität mit kurzen Halbwertszeiten verbunden, also Atom...und Atom ist pfui !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lastzero 18.06.2012, 16:47
7.

Zitat von Weberameise
Kann man mal bitte aufhören vom Gottesteilchen zu reden? Es gibt keinen Anlass irgendein Teilchen so zu nennen! Wer hat diesen Käse überhaupt in die Welt gesetzt?
ACK, die Bezeichnung hilft vor allem Redakteuren ihre News populaer zu machen und zeugen ansonsten nur von sachlichem Un-/Teilverstand ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
1401ger 18.06.2012, 16:47
8. Viel Meinung, wenig Ahnung

@crocodil: Das ist unfundiertes Stammtischgeschwätz. Grundlagenforschung den Nutzen abzusprechen weil kein unmittelbarer wirtschaftlicher Gewinn daraus erzielt wird ist ziemlich kurzsichtig. Viele Leute haben vor 100 Jahren sicher auch darüber geschimpft wie nutzlos und unsinnig Einsteins Relativitätstheorie sei. Das sehen z.B. alle GPS Nutzer heutzutage hoffentlich anders. Zu behaupten Forscher würden in CERN arbeiten um das große Geld zu machen klingt auch wirklich sehr sinnvoll.
Zu Fusionstechnik: http://www.iter.org/proj/iterandbeyond und http://www.ipp.mpg.de/ippcms/de/for/projekte/w7x/meilensteine/index.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein Ideologe 18.06.2012, 16:48
9. 45678

Zitat von Weberameise
Kann man mal bitte aufhören vom Gottesteilchen zu reden? Es gibt keinen Anlass irgendein Teilchen so zu nennen! Wer hat diesen Käse überhaupt in die Welt gesetzt?
keine Ahnung, der alte Herr hat sich aber noch nicht beschwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18