Forum: Wissenschaft
Neue Panne beim Dreamliner: "Horrorszenario für Piloten"
REUTERS

Für Boeing ist es eine neue schwere Panne beim Prestigeflieger Dreamliner: In Japan waren bei drei Jets die Feuerlöschanlagen der Triebwerke falsch verkabelt. Bei einem Brand hätte der Fehler eine fatale Kettenreaktion auslösen können.

Seite 1 von 8
eknoes 15.08.2013, 14:37
1. "dreamt" schön weiter...

Zitat von sysop
In Japan waren bei drei Jets die Feuerlöschanlagen der Triebwerke falsch verkabelt. Bei einem Brand hätte der Fehler eine fatale Kettenreaktion auslösen können.
Da bekommt die Namensgebung "Dreamliner" gleich eine völlig neue Bedeutung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andimey3 15.08.2013, 14:39
2. das ist eigentlich keine Panne...

...sondern ein Herstellungsfehler. Langsam muss wohl der gesamte Produktionsprozess bei Boeing auf den Prüfstand. Der Dreamliner wird langsam zum Nightmareliner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 15.08.2013, 14:42
3. Dreamliner?

Nightmareliner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mesopotamien00 15.08.2013, 14:43
4.

Kommt davon ,wenn die Chinesen immer mehr innovativer und hochwertige Material nutzen ,während die Amis aus Kostengründe zu den -alt-Chinesen -Zeug zugreifen ... Mich wundert garnixXx mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
khid 15.08.2013, 14:51
5. Ami-Qualität?

Bei einer Häufung solcher Berichte über ¨Pannen¨ am Dreamliner, kann ich mir gut vorstellen, im Falle dessen, dass ich in so ein Ding auf einen Interkontinentalflug einsteigen soll, dass ich den Flug glatt verweigere!

Wie es den Anschein hat, hat Boeing gravierende Qualitätsprobleme in der Produktion - und offenbar wohl auch bei der Konstruktion!
Für mich persönlich scheint der Dreamliner eine tickende Zeitbombe zu sein, die erst dann aus dem aktiven Verkehr gezogen wird, wenn so ein Ding vom Himmel fällt!

Ich möchte mir nicht ausmalen, was für Fehler noch in dem Flugzeug stecken, wenn es bereits zu Akkubränden, gerissenen Frontscheiben, fehlerhafter Verkabelung am Feuerlöschsystem, etc. gekommen ist!
Was, wenn die Verbundwerkstoffe nicht mit dem richtigen Klebstoff oder dessen zu wenig/ungleichmäßig verklebt wurden? Fällt dann während des Fluges so ein Flugzeug irgendwann einfach auseinander?
Mein Vertrauen in Boeing ist jedenfalls massiv beschädigt.
Allerdings sehe ich meine (Vor-)Urteile über amerikanische ¨Qualitätsarbeit¨ leider wieder einmal bestätigt....
Warum soll für Flugzeuge aus den U.S.A. nicht das Gleiche gelten, wie für Autos?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ottokar 15.08.2013, 14:53
6. Pannenserie ?

Da hat wohl der NSA falsche Informationen weitergegeben. Soll vorkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kossatz 15.08.2013, 15:07
7. Am Thema vorbei

Abgesehen von den dümmlichen Kommentaren hier, ist leider auch der Bericht neben der Spur. Während die Zwischenfälle bei den Batterien keine Produktionsabweichung waren, sondern eine fragwürdige Zulassung der Behörden, handelt es sich hier um ein komplettes Versagen der Qualitätssicherung, und zwar an drei unterschiedlichen Maschinen. Anders ausgedrückt: Die brennenden Batterien wurden verbaut, weil Boeing und die Zulassungsbehörde die Gefahr unterschätzten.

Der Verkabelungsfehler aber kann nur auftreten, wenn der Monteur nicht weiss, was er tut und der Kontrolleur nicht kontrolliert. Da kommen unangenehme Fragen auf Boing zu. Mal sehen, ob sich die Flugunfallermittler einschalten. Ich wette das man bei Boing eine DART-Scheibe mit dem Gesicht der Chefin Debbi Hersman hat. Selten eine so konsequente Ermittlerin gesehen, ohne Angst vor großen Tieren - und auch bereit, andere Behörden kritisch zu beurteilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 15.08.2013, 15:13
8. optional

Tja so ist das! Immer Geldgeiler werden die Unternehmen entlassen Stammpersonal, beschäftigen nur noch Leiharbeiter. Bei einigen wird sogar an der Wartung gespart! Ich fliege nur mit Lufthansa oder German-Wings, Air-Berlin. Alles andere ist Glückspiel! So toll ist unser Kapitalismus das wer nicht an der Sicherheit spart unlukrative wird. Wow tolles System!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 15.08.2013, 15:15
9. Was soll die Aufregung?

99.99 % des Flugzeuges haben doch gut funktioniert. Das ist doch keine schlechte Quote. Dann kann man glatt auf 100 % aufrunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8