Forum: Wissenschaft
Neue Prognose zur Lebenserwartung: Jeder zweite Mensch in reichen Ländern wird 100 Ja

Die Lebenserwartung in den Industrieländern steigt rasant. Hält dieser Trend an, wird jedes zweite derzeit geborene Baby über 100 Jahre alt werden, prognostizieren Forscher. Auch die Gesundheit im hohen Alter wird sich demnach stark verbessern.

Seite 1 von 5
frubi 02.10.2009, 09:18
1. .

Zitat von sysop
Die Lebenserwartung in den Industrieländern steigt rasant. Hält dieser Trend an, wird jedes zweite derzeit geborene Baby über 100 Jahre alt werden, prognostizieren Forscher. Auch die Gesundheit im hohen Alter wird sich demnach stark verbessern.
Wenn ich teilweise sehe wie sich alte Menschen mit winzigen Schritten fortbewegen dann weis ich für mich: Das möchte ich defintiv nicht.
Ich möchte irgendwann man die Freiheit haben um zu sagen: So. Ich bin jetzt 70/80/90. Habe 2 künstliche Hüften und kann mich kaum noch bewegen und muss gepflegt werden. Jetzt mach ich schluss.

Allerdings respektiere ich jeden älteren Menschen. Gerade in Deutschland hat eine gewisse Generation einen großen Anteil daran, dass wir heute dort stehen wo wir stehen. Ältere sind die Leistungsträger von Gestern und die Vorbilder von morgen.

Beitrag melden
Querspass 02.10.2009, 09:31
2. Man, was für ein Leben.

50 Jahre Hartz-4- Empfänger, richtig toll.

Beitrag melden
heinrichp 02.10.2009, 09:33
3. vollkommener Blödsinn

Zitat von sysop
Die Lebenserwartung in den Industrieländern steigt rasant. Hält dieser Trend an, wird jedes zweite derzeit geborene Baby über 100 Jahre alt werden, prognostizieren Forscher. Auch die Gesundheit im hohen Alter wird sich demnach stark verbessern.
Dies ist vollkommener Blödsinn, selbst wenn es so wäre, frage ich mich, wie die Mensch alt werden, vollgepumpt mit Medikamenten vegetieren viele ins hohe Alter.

Beitrag melden
Sackaboner 02.10.2009, 09:35
4. SPON schenkt jedem 100jährigen ein Haus

Die SPON-Schlagzeilen sind schon manchmal sehr belustigend. Ebenso könnte SPON titeln: Kleiner Junge vor den Augen seiner Mutter von UFO entführt. Die Lebenserwartung wird natürlich nicht steigen, sondern sinken. Schuld daran sind das katastrophale Nahrungsangebot, zuviel Zucker, zuviel Fastfood, praktisch nichts Frisches mehr, hoher Chemiestoffeintrag in die Lebensmittel, fehlende regelmäßige Essenszeiten, mangelnde Bewegung. Dadurch rapide Zunahme von Diabetes, Krebs, etc. Hinzu kommt der medizinische "Fortschritt" in der Frühgeburtenbehandlung, sowie neue Therapien von genetischen Defekten bei Stoffwechselerkrankungen oder anderen Behinderungen, die vielen Menschen ein mäßig angenehmes, aber kurzes Leben bescheren werden. Im übrigen haben die 90 oder 100jährigen von heute nicht "jüngere" Körper als 90 oder 100 jährige vor 200 Jahren. Eher das Gegenteil ist der Fall. Nicht dass jetzt ein ganz schlauer auf die Idee kommt, angesichts der SPON-Schlagzeile gleich mal das Renteneintrittsalter auf 80 Jahre zu erhöhen. Dass eine solche von SPON prophezeite Gesellschaft nicht überlebensfähig wäre, sei nur ganz am Rande vermerkt.

Beitrag melden
monokultur 02.10.2009, 09:35
5. Eher nicht

Zitat von sysop
Die Lebenserwartung in den Industrieländern steigt rasant. Hält dieser Trend an, wird jedes zweite derzeit geborene Baby über 100 Jahre alt werden, prognostizieren Forscher. Auch die Gesundheit im hohen Alter wird sich demnach stark verbessern.
Wenn Wachstumswahn, Ölrausch und Umweltzerstörung in dem Tempo weiter voranschreiten, dürfte die Lebenserwartung eher wieder fallen. Die soziale Spaltung wird ihr übriges tun. Da haben dann vielleicht einige Reiche eine derart hohe Lebenserwartung, wenn sie nicht vorher von einem Ghettokid ins jenseits befördert wurden.

Die Titanic war unsinkbar. Auch son arrogantes Ding. Unser Wohlstand und die damit verbundende hohe Lebenserwartung ist auf eine einfach Formel zu bringen

westliches Leben = Öl = Wohlstand = hohe Lebenserwartung

Just as simple. Keine Öl keine westliche Zivilisation.

Und dann wäre da noch die alte Frage: Was ist ein reiches Land? Das mit den meisten Vertretern in der Forbes Liste? Das mit dem meisten materialen Wohlstand und gleichzeitig höchsten Rate an psychischen Krankheiten?

Vielleicht sterben wir nicht mehr an Krebs, dafür an Verdummung.

Gruß
mono

Beitrag melden
TheBlind 02.10.2009, 09:44
6. Für wen 100 Jahre ?

Hi !

Also die Prognose ist ja wohl ziemlich daneben, denn sie geht vom Optimum aus, also einen Sesselpupserjob oder Ähnlichem. Schichtarbeiter, insbesondere die im Vollkontisystem werden ganz sicherlich keine 100 Jahre schaffen, auch 80 oder 70 sind eher Ausnahmen. Sie können froh sein die Rente mit 67 zu erreichen. Ebenso die Menschen die sich 16 und mehr Stunden malochen müssen und ich spreche hier nicht von unseren "Eliten" sondern von dennen die mit einem Job (auch Fulltimejob) nicht über die Runden kommen und wir wissen, beide Gruppen sind nicht klein und werden immer größer. Also selbst wenn 50 % sich den Arsch aufreisst und 50 % wohl sein Tag im Sessel verbringt sind die 50 % 100 Jährigen schon sehr hochgegriffen. Aber vielleicht verschafft uns Schwarzgeld ja zu Hartz4 (light) und wir dürfen dann auch das Leben aus dem Sessel erleben. :->


Cu.

Beitrag melden
DJ Doena 02.10.2009, 09:45
7. Wirklich?

Wer will das schon? Klar klingt das erstmal toll: 100 Jahre, wow! Aber wenn man sich mal ernsthaft Menschen jenseits der 70 anguckt, wieviele sind denn davon wirklich noch rüstig? Und wieviele sitzen nur noch altersmüde zuhause rum, lösen Kreuzworträtsel und warten auf die Abenddämmerung?

Da ziehe ich doch einen ordentlichen Herzkaschperl mit 65 vor. Zack, bumm, aus. End of story.

Beitrag melden
natalie1982 02.10.2009, 09:50
8. Langes Leben = viele Möglichkeiten

Langes Leben = viele Möglichkeiten - so sehe ich das!

Nur Schade, dass so viele Mitbürger bereits nach der Schule ihr Leben nur noch auf Kinder kriegen (die sie sich nicht leisten können), Alkohol, Hartz IV und rumschimpfen beschränken und deren einzige Abwechslung nur darin besteht mit welchen "Krankheiten" man diese Woche zum Arzt geht.

Und noch was:

Was ist das für ein Foto? Dieser dreckige Fingernagel ist äußerst ekelhaft!

Beitrag melden
BurtaN 02.10.2009, 09:54
9. Aktiv im Alter

Zitat von DJ Doena
Da ziehe ich doch einen ordentlichen Herzkaschperl mit 65 vor. Zack, bumm, aus. End of story.
Da bin ich aber mal gespannt, ob du das mit 65 immer noch willst. Viele alte Menschen zeigen immer noch einen starken Lebenswillen, sonst würden auch die ganzen Medikamente nicht helfen.

Trotzdem denke ich, sollte es Ziel sein, das Leben im Alter aktiver zu gestalten. Dazu müsste man aber in jüngeren Jahren schon damit anfangen.
Aufgrund der Tatsache, dass Vollbeschäftigung wahrscheinlich nie mehr erreicht wird, ist es durchaus denkbar, dass jeder einzelne weniger arbeitet, dafür aber die Arbeitslosenzahl sinkt.
Die zusätzliche Freizeit sollte aber nicht vorm Fernseher verbracht werden...

BurtaN

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!