Forum: Wissenschaft
Neue Raumfahrtallianz: Russland und China gegen den Rest der Welt
REUTERS

Zwischen Moskau und Peking bahnt sich eine Raumfahrt-Allianz an. Treibende Kraft sind die Russen. Sie wollen nicht zuletzt die fatalen Folgen der westlichen Sanktionen kompensieren.

Seite 14 von 14
Norbert1981 27.12.2014, 12:24
130.

Zitat von goghvin
hat doch überhaupt nichts mit Arroganz zu tun, denn: es werden dort immer nur Produkte, basierend auf den erfolgreichen Produkten des Westens, gefertigt. ja und? Lt. eigenen Angaben hat Alibaba vor dem Börsengang erstmal 90 Millionen (!) Produktfälschungen entfernt. Das sagt doch schon viel aus. Die Wirtschaftsleistung basiert doch zum größten Teil auf Waren, die nur deshalb hier im 'reichen' Westen konsumiert werden, weil sie günstig sind. Der Kunde, der im Discounter die chin. Bohrmaschine kauft, wählt diese doch nicht wegen techn. Vorteile - sondern nur weil diese billig ist. Wenn Sie ein qualitativ hochwertiges Produkt benötigen, wählen Sie dann eines von einer chin. Firma? Sehen Sie - und das machen auch keine Chinesen, Russen und alle anderen auf der Welt. DAS ist der Punkt. Haben Sie sich Ihre Beispiele, z.B. die Sache mit dem chin. Flugzeug eigentlich mal genauer angeschaut? Die Motoren stammen aus Kanada, die Propeller aus den USA (und ich bin überzeugt, da sind noch mehr US-Teile verbaut). Das war wohl auch der ausschlaggebende Punkt, weshalb ein Unternehmen, welches Touristen von LasVergas zum Grand-Canyon fliegt, sich für dieses Modell entschieden hat. Zug ist auch toll. Fährt sogar schneller als westliche. Nur - einfach mal nachlesen Die ersten vier Fahrzeug-Familien basieren auf Technologietransfer von bestehenden Fahrzeugfamilien aus dem Ausland, die für China angepasst wurden. Der CRH 380A war der erste Zug, der vollständig in China entwickelt wurde, wobei auf Teile der Züge aus dem Technologietransfer zurückgegriffen werden konnte. Dazu kommt, daß man in China viel energischer solche Projekte durchsetzen kann: was im Weg ist, wird ohne wenn und aber enteignet. Die westlichen Hersteller könnten problemlos, bei solchen Voraussetzungen, ähnliches herstellen.
Über Flugzeuge:

Rein nach meinem persönlichen Wissensstand nutzen die westlichen Flugzeughersteller mittlerweile auch die Teile aus China.

Beispielsweise wird das Steuer für Position, Abflug und Landung von A350 von China hergestellt (genauer gesagt: von Hafei Flugzeugbau-Konzern vom Harbin in Nordosten Chinas, also eigene Produkte, keine Auftragsfertigung von Airbus)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goghvin 27.12.2014, 12:57
131. nun

Zitat von Norbert1981
Ich möchte nur fragen (Rein meine persönliche Meinung): Wenn China wirklich (wie Sie oben behauptet haben) keine vernüftigen und nur die schlechten kopierten Produkte herstellen kann, wie würden Sie dann die nachstehenden Nachrichten kommentieren:
konnten Sie nicht lesen? Was steht da?
Technologisch können die chinesischen Wettbewerber mit den deutschen Anbietern nach wie vor nicht mithalten, meldet Studienautorin Daniela Bartscher-Herold vom Beratungsunternehmen Euro-Asia Consulting.
Der Abstand bei Parametern wie Produktivität, Präzision, Lebensdauer und Energieeffizienz sei zum Teil noch sehr groß, berichtet sie nach einer eingehenden Analyse von 122 chinesischen Maschinenbau-Unternehmen.


Man kann Geld mit zwei Varianten verdienen: Quantität und Qualität.
Quantität ist einfach, man braucht nur genügend billige Arbeitskräfte - Qualität hingegen ist nicht so einfach. Da wird es auch bedeutend schwieriger bereits vorhandene, renommierte Hersteller zu verdrängen.
Westliche Länder sind auch einfach kein Standort für billig hergestellte Massenware.
China kommt inzwischen bis zur 'Mittelklasse', aber je höher der Qualitätsanspruch, desto schwieriger wird es.
Und je qualitativ höher die Produkte werden, desto besser ausgebildete Leute braucht man - und diese wiederum stellen Ansprüche an Gegenleistungen. Genau deshalb wird China auch auf Dauer noch Probleme bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xtechnokratx 27.12.2014, 13:10
132. Nur

Zitat von quark@mailinator.com
Also Rußland stand sich früher ja selbst im Weg, wenn es darum ging, mit China oder Indien zusammen zu arbeiten ... eine gewisse Abneigung halt ... NAch 1990 war die Chance für Europa da, Rußland unter die Arme zu greifen und eine echte Partnerschaft für lange Zeit aufzubauen ... es hätte nicht so viel gebraucht. Bischen Respekt, bischen Technologiepartnerschaft in Luft- und Raumfahrt, keine Ausdehnung von NATO und EU immer weiter nach Osten. Nun, man hat statt dessen die Jelzin-Phase massiv ausgenutzt, als dieser unfähige Typ Rußland ausverkauft hat. Und nun ? Man braucht sich nichts vormachen, die Zukunft liegt nicht bei den USA. Vielmehr passiert mit dem Imperium das Gleiche, wie mit all den anderen davor. Ihre moralische Dominanz von wegen Menschenrechte und Freiheit ist schon dahin, Folter und Totalüberwachung sind Tatsache. Wer wird also gewinnen, 2..3 Mrd. Asiaten, oder 0,7 Mrd. im Westen, welcher verhaßt ist von Afghanistan bis Kongo und von Chile bis Nikaragua ? Würde Westeuropa nicht von genau dem kurzsichtigen Typ Loser-Politiker regiert, der uns eine Pleite nach der anderen einbrockt und nur die Reichen immer reicher macht, würde es sich nicht an die USA hängen, sondern mit China, Indien und Rußland eine Front gegen diese beißwütige Weltpolizei aufmachen, keine Flug- und Bankdaten mehr liefern, etc. Es wird höchste Zeit, daß diese Welt multipolar wird. Supermächte sind out.
in einem Punkt werden sie sich täuschen. Mit China wird die Welt nicht multipolar und wir sollten uns nicht China in der Position Amerikas wünschen, den das wird passieren wenn Amerika wirklich fällt. Die Welt wird nicht multipolar und das aus einem guten Grund, es sind schlichtweg nicht genügend Ressourcen auf diesem Planeten verfügbar...

Aber einen Vorteil hat es, denn es ist gut das China vom Westen aus der Raumfahrt ausgeschlossen wurde. Der Westen hat hier schon ziemlich alles erreicht, würde man China teilhaben lassen, man würde ihnen die Ambitionen nehmen. So können von China in den nächsten 50 Jahren starke eigenständige Impulse ausgehen. Von Russland erwarte ich leider nicht zuviel, werden schnell merken das sie von China zum Juniorpartner degradiert werden, Russland hat noch nicht bemerkt das sie heute ein Land mit 150 Millionen Einwohnern sind und mehr nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goghvin 27.12.2014, 13:17
133.

Zitat von Norbert1981
Über Flugzeuge: Rein nach meinem persönlichen Wissensstand nutzen die westlichen Flugzeughersteller mittlerweile auch die Teile aus China. Beispielsweise wird das Steuer für Position, Abflug und Landung von A350 von China hergestellt (genauer gesagt: von Hafei Flugzeugbau-Konzern vom Harbin in Nordosten Chinas, also eigene Produkte, keine Auftragsfertigung von Airbus)
lesen Sie dazu hier:
http://www.flugrevue.de/zivilluftfahrt/flugzeuge/airbus-kooperation-mit-china/581378

Alles ist mit den neuesten Maschinen aus Europa und den USA bestückt: .... Planungen für den Bau von A380-Teilen gibt es in Harbin aber nicht .... Die 325 Mitarbeiter wurden in China und Europa ausgebildet und bauen nach Airbus-Verfahren und -Standards

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 27.12.2014, 22:25
134. Dummes Geschwätz

Taumfahrt war noch nie 'gegen eine Nation'verschwiegen denn gegen den 'Rest der Welt'. Ohne Russen hätte es wohl die ISS gar nie gegeben. Ich arbeitete in den Nullerjagren in einem Schweizer Unternehmen, das die Bordrechner lieferte, damit die Taikonauten ihre erste Erdumrundung machen konnten. Die Raumfahrtunternehmen kennen einander bestens und kooperieren in vielen Bereichen cöllig problemlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 27.12.2014, 22:42
135. zu 21. sr.Pablo

jawohl "gähn"! Ihre Leier hatte mein Vater früher über die Japaner 'verkotzt'. Nur Kopierer. Und? wo sind all die grossen deutschen Marken, welche in seiner Jugend so glänzten? Weg! Nix Braun, nix Telefunken, der erste Hybrid mit Welterfolg ein Japaner, Kamera, Video, CD-Industrie:Fehlanzeige für Deutschland! Ich bin 100% überzeugt, in 20 Jahren gehen auch dem D-Michel endlich die Augen auf. Aber ist gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 27.12.2014, 23:55
136. @ goghvin

Sie machen einem Foristen den Vorwurf, er hätte die Sache mit dem zweimotorigen chin. Flugzeug nicht recherchiert. Das haben Sie wohl selber nicht, denn sonst wüssten Sie: - dass die beiden einstigen Weltmarktführer für FlugzeugKolbenmotoren (US-Traditionsfirmen) beide von Chinesen übernommen wurden. Ebenso alle renomierten Flugzeughersteller der US-Single-Engine Industrie: Cessna, Piper, Mooney, Cirrus..Also die berümtesten und weltgrõssten Produzenten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günter2 28.12.2014, 08:54
137. Von RumpelBoy

Gegen Rest der Welt? Warscheinlich gegen die 2% die 60% Weltkapital besitzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Öhrny 02.01.2015, 18:55
138. Es...

Zitat von h.hass
Die Erklärungen der Putinisten sind doch immer wieder bestechend... warum sollte China daran interessiert sein, einen gemeinsamen Weg mit Russland zu finden, einem Wirtschaftsraum so groß wie Italien, und statt dessen die Geschäftsmöglichkeiten mit den gigantischen Wirtschaftsräumen USA und EU vernachlässigen? Wo wäre der wirtschaftliche Sinn? Als Absatzmarkt für chinesische Waren ist Russland absolut vernachlässigbar. Die USA und die EU sind es nicht. China hat eine 4000 Kilometer lange Grenze mit Russland. Dass es dort irgendwann zu Grenzkonflikten kommt, ist quasi unvermeidlich, vor allem wenn man sieht, welche Art von Außenpolitik von der russischen Führung heute praktiziert wird. Und vor diesem geostrategischen Hintergrund soll ausgerechnet China daran interessiert sein, die Position von Russland zu stärken?
...ist der russische Bär der nach Westen brüllt, und noch nicht merkt, dass er gerade hinten durch China aufgefressen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 14