Forum: Wissenschaft
Neue Superrakete der Nasa: Trump will schnellstmöglich zum Mond
NASA

Die neue Nasa-Superrakete SLS sollte erstmals 2021 Astronauten Richtung Mond fliegen. Doch Präsident Trump drängt auf einen früheren Termin. Die Nasa muss nun das Risiko für die Astronauten abwägen.

Seite 8 von 24
schwerpunkt 27.02.2017, 11:28
70.

Zitat von Atheist_Crusader
Schön, wenn die NASA mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung bekommt. Ich weiß zwar nicht woher die Mittel kommen sollen, wenn man gleichzeitig ein nutzlose Mauer baut, einen Krieg gegen Iran vorbereitet, Hnadelskrieg mit dem Rest der Welt spielt und die Steuern der Reichsten senkt, aber gut. Die Erforschung .....
Die NASA betreibt eine ganze Palette von Missionen und Forschungen. Nun könnte man ja mal raten, was mit den zum Teil extrem erfolgreichen unbemannten Forschungsmissionen in das äußere Planetensystem geschieht, den Atmosphären-Forschungen.
Wenn ich raten sollte, würde ich tippen, das Trump praktisch alles andere streicht, damit die NASA innerhalb ihres Budgets dieses sinnlose Einmal-Feuerwerk zur Beweihräucherung Trumps erster Amtszeit abbrennt.

Ich bin grundsätzlich eine starker Befürworter bemannter Raumfahrt, aber so eine Art von Mission wäre mittelfristig das Ende der bemannten Raumfahrt und würde allen Kritikern Recht geben.

Beitrag melden
cassandros 27.02.2017, 11:28
71. Wo soll's denn hingeh'n, Meister?

Zitat von Bin_der_Neue
Besser....Trump verbrennt Milliarden für ein Mondprogramm, als für ein Atomprogramm.
Vielleicht denkt man in Washington auch, man könne so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.
Für den Ingenieur ist eine Rakete eine Rakete. Ob man da dann einen Astronauten hineintut oder einen Sprengkopf, wird erst bei der Frage "Wo soll dat Ding denn nun hinfliegen?" interessant.

Die 1. Mondlandung war auch ein "Kind" des kalten Krieges. wer hier Parallelen sieht, sieht vermutlich richtig.

Beitrag melden
mk70666 27.02.2017, 11:31
72.

Sollte man das Geld nicht besser dafür nutzen, um wie von ihm versprochen "den kleinen Mann" und "die Vergessenen" zu unterstützen? Oder hat er damit vielleicht die kleinen vergessenen Mond-Raumfahrer gemeint?
Naja, vielleicht stellen die Astronauten nach dem Milliarden-teuren Flug eine Fahne auf den Mond, auf der "Für all die vergessenen Amerikaner" steht. Diese werden ihm sicher unendlich dankbar sein.

Ich dachte noch lange, dass Trump hinter seiner primitiv-prolligen Fassade schlau ist... Mittlerweile halte ich ihn auch nur noch für einen durchgeknallten Dummkopf.

Beitrag melden
ich2010 27.02.2017, 11:31
73.

na denn können sich gleich einen ganzen bus auf die rakete schnallen. mir würden da neben trump noch ein paar andere kandidaten einfallen, die sich auf dem mond sicherlich ganz gut machen...

Beitrag melden
roland51 27.02.2017, 11:32
74.

Zitat von quacochicherichi
Das Risiko war 1969 deutlich höher als heute. Aber zu der Zeit gab es auch keine Autos mit Airbag oder Radfahrer mit Helm. Die Bereitschaft Menschenleben zu riskieren ist kleiner geworden.
Auch 1969 sollte zuerst noch vor der Landungs-Mission eine bemannte Mondumrundungs-Mission mit Abwurf eines Testkörpers stattfinden, weil Unklarheit über die Bodenbeschaffenheit im geplanten Zielbereich herrschte. Man wusste nicht, ob dort eine meterdicke Staubschicht existiert, die die Mission als Totalverlust sofort hätte scheitern lassen.

Man wollte aber Kennedy´s 10-Jahres-Frist-Versprechen für die US-Mondlandung auf Biegen und Brechen einhalten. Von daher war es aus damaliger Sicht hochriskant, ohne Bodentest die Landungs-Mission durchzuführen.

Beitrag melden
multi_io 27.02.2017, 11:34
75.

Zitat von Lontrax
Ehrlich gesagt finde ich, dass diese Nachricht mehr zu tun haben sollte mit der NASA, mit dem anstehenden Flug zum Mond, mit der neuen Rakete und mit der neuen Kapsel als mit D. Trump. Es wird langsam lächerlich, wie jede Nachricht ....
Wo in der Nachricht wird denn auf Trump "eingedroschen", Sie Schneeflocke?

Beitrag melden
Izmir..Übül 27.02.2017, 11:35
76.

Zitat von cassandros
Vielleicht denkt man in Washington auch, man könne so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Für den Ingenieur ist eine Rakete eine Rakete. Ob man da dann einen Astronauten hineintut oder einen Sprengkopf, wird erst bei der Frage "Wo soll dat Ding denn nun hinfliegen?" interessant.
Nö! Eine Rakete, die dafür ausgelegt ist, Fluchtgeschwindigkeit zu erreichen, um die Erdgravitation zu überwinden, hat ganz andere Designanforderungen als eine ICBM.

Beitrag melden
binismus 27.02.2017, 11:36
77. Trump will schnellstmöglich zum Mond

Typisch Kapitalist! Menschen (Astronauten) interessieren ihn nicht. Soll er sich selbst doch zum Mond schießen lassen!

Beitrag melden
schwerpunkt 27.02.2017, 11:37
78.

Zitat von cassandros
Vielleicht denkt man in Washington auch, man könne so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Für den Ingenieur ist eine Rakete eine Rakete. Ob man da dann einen Astronauten hineintut oder einen Sprengkopf, wird erst bei der Frage "Wo soll dat Ding denn nun hinfliegen?" interessant. Die 1. Mondlandung war auch ein "Kind" des kalten Krieges. wer hier Parallelen sieht, sieht vermutlich richtig.
Fertig entwickelte Raketen die, welche jedes ziel beim "Feind" erreichen können gibt es mittlerweile u Hauf. Da muss nicht so ein Monster (hinsichtlich Kosten) entwickelt werden, dass derzeit für gerade mal 2 Flüge UM den Mond konkret entwickelt wird.
Was man damit danach machen sollte, weiß noch keiner ... die NASA ist dahingehend völlig Ziellos.

Beitrag melden
HeisseLuft 27.02.2017, 11:38
79. Nee

Zitat von cassandros
Vielleicht denkt man in Washington auch, man könne so 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Für den Ingenieur ist eine Rakete eine Rakete. Ob man da dann einen Astronauten hineintut oder einen Sprengkopf, wird erst bei der Frage "Wo soll dat Ding denn nun hinfliegen?" interessant. Die 1. Mondlandung war auch ein "Kind" des kalten Krieges. wer hier Parallelen sieht, sieht vermutlich richtig.
Für eine Interkontinentalrakete ist das Ding überdimensioniert. Und von der Technik her garantiert viel zu langsam im Startvorgang.

Gut, vielleicht glaubt Trump das trotzdem.

Beitrag melden
Seite 8 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!