Forum: Wissenschaft
Neuer Waffentest: China fordert mit Raketenabwehr die Welt heraus

China geht militärtechnisch in die Offensive: Erstmals hat Peking offiziell verkündet, ein System zur Abwehr ballistischer Raketen zu entwickeln. Der erste Test soll erfolgreich gewesen sein. Experten deuten den radikalen Kurswechsel als ein Signal an die Rivalen USA, Russland und Indien.

Seite 1 von 33
strelok 12.01.2010, 17:23
1. wenn nichts mehr geht....

Zitat von sysop
China geht militärtechnisch in die Offensive: Erstmals hat Peking offiziell verkündet, ein System zur Abwehr ballistischer Raketen zu entwickeln. Der erste Test soll erfolgreich gewesen sein. Experten deuten den radikalen Kurswechsel als ein Signal an die Rivalen USA, Russland und Indien.
immer das gleiche...als ob die Menschheit einfach nicht in der Lage sich im 21 Jahrhundert auch mal im Kopf weiterzuentwickeln...nein dafür dürfen wir dann 2050 über einen neuen Abrüstungsvertrag mit jubeln. Was haben die Verantwortlich nur für Minderwertigkeitsgefühle wenn man sich nur mit neuem Waffensystemen wirklich groß fühlen kann oder habe ich eine akute militärische Bedrohung gegen China verpasst?

Beitrag melden
zulthak 12.01.2010, 17:23
2. .

Zitat von sysop
China geht militärtechnisch in die Offensive: Erstmals hat Peking offiziell verkündet, ein System zur Abwehr ballistischer Raketen zu entwickeln. Der erste Test soll erfolgreich gewesen sein. Experten deuten den radikalen Kurswechsel als ein Signal an die Rivalen USA, Russland und Indien.
Nun was sagt uns das? Das Ringen um den Platz als Weltmacht Nummer 1 hat wieder begonnen und es zeigt das die Chinesen alle möglichen Mittel in Betracht ziehen.

Beitrag melden
vantast 12.01.2010, 17:27
3. Jeder darf eine Raketenabwehr bauen!

Insofern wird niemand herausgefordert. Selbst die armen Polen hätten gern soetwas.

Beitrag melden
shareman 12.01.2010, 17:36
4. Ringen

Zitat von sysop
China geht militärtechnisch in die Offensive: Erstmals hat Peking offiziell verkündet, ein System zur Abwehr ballistischer Raketen zu entwickeln. Der erste Test soll erfolgreich gewesen sein. Experten deuten den radikalen Kurswechsel als ein Signal an die Rivalen USA, Russland und Indien.
Das Ringen um die Vormachtstellung in der Welt ist in vollem Gange.
Das ist nichts Neues - nur Europa ist nicht mehr dabei: Die Gewichte haben sich zum Pazifik verschoben...

Beitrag melden
zulthak 12.01.2010, 17:42
5. .

Zitat von strelok
immer das gleiche...als ob die Menschheit einfach nicht in der Lage sich im 21 Jahrhundert auch mal im Kopf weiterzuentwickeln...nein dafür dürfen wir dann 2050 über einen neuen Abrüstungsvertrag mit jubeln. Was haben die Verantwortlich nur für Minderwertigkeitsgefühle wenn man sich nur mit neuem Waffensystemen wirklich groß fühlen kann oder habe ich eine akute militärische Bedrohung gegen China verpasst?
Sie haben einfach nur die Wirklichkeit verpasst. Nur weil es die letzen 60 Jahre keinen großen bewaffneten Konflikt gegeben hat, heißt das nicht das die Welt nun toooootal toll ist und nichts mehr passiert. Der Chinese ist denke ich, mehr als andere Völker gewillt seine Macht zur Not auch mit einem Krieg durchzusetzen und dazu wird es auch kommen. Wir Europäer wären im Falle eines Krieges vollkommen aufgeschmissen, der Chinese weiß das.

Beitrag melden
bürgerschreck 12.01.2010, 17:52
6. Hab ich da was verpasst?

Zitat von zulthak
Sie haben einfach nur die Wirklichkeit verpasst. Nur weil es die letzen 60 Jahre keinen großen bewaffneten Konflikt gegeben hat, heißt das nicht das die Welt nun toooootal toll ist und nichts mehr passiert. Der Chinese ist denke ich, mehr als andere Völker gewillt seine Macht zur Not auch mit einem Krieg durchzusetzen und dazu wird es auch kommen. Wir Europäer wären im Falle eines Krieges vollkommen aufgeschmissen, der Chinese weiß das.
"keinen großen bewaffneten Konflikt ?"
Dann waren Vietnam, 30 Jahre Afghanistan oder die Irak-Kriege nichts? Na dann mal Prost! Evtl. sollten Sie schreiben "keine größeren Kriege in Europa". Das wäre richtig und zeigt auch wo die Reise hingehen sollte.
Aber die Pro-Rußland und Pro-China Fraktion (die übrigens ziemlich deckungsgleich mit der Anti-USA-Fraktion ist) hier sieht das wohl mal wieder anders.

Beitrag melden
Chrysop 12.01.2010, 17:52
7. Abwehrsystem kann nicht offensiv sein

Zitat von sysop
China geht militärtechnisch in die Offensive: Erstmals hat Peking offiziell verkündet, ein System zur Abwehr ballistischer Raketen zu entwickeln. Der erste Test soll erfolgreich gewesen sein. Experten deuten den radikalen Kurswechsel als ein Signal an die Rivalen USA, Russland und Indien.
Seit wann ist ein Abwehrsystem feindlicher Raketen, wo doch der Iran in unmittelbarer Nachbarschaft angeblich Atomraketen baut, etwas offensives?

Beitrag melden
5Minute 12.01.2010, 17:57
8. titel

Zitat von Chrysop
Seit wann ist ein Abwehrsystem feindlicher Raketen, wo doch der Iran in unmittelbarer Nachbarschaft angeblich Atomraketen baut, etwas offensives?
Die eigene Unverletzbarkeit macht eine Offensive wahrscheinlicher.

Beitrag melden
Hador 12.01.2010, 17:58
9. Nein, keinen Titel verdammt nochmal!

Zitat von bürgerschreck
"keinen großen bewaffneten Konflikt ?" Dann waren Vietnam, 30 Jahre Afghanistan oder die Irak-Kriege nichts? Na dann mal Prost! Evtl. sollten Sie schreiben "keine größeren Kriege in Europa". Das wäre richtig und zeigt auch wo die Reise hingehen sollte.
Ich denke mal Poster Zulthak dachte bei 'großen bewaffneten Koflikten' eher an die Größenordung eines Weltkrieges. Damit kann man die von ihnen genannten Kriege in der Tat nicht vergleichen.

Nebenbei: Wenn sie schon so gegen Eurozentrismus sind, dann muss man fairerweise sagen, dass es in diesem Zeitraum Kriege gegeben hat, die deutlich mehr Todesopfer gefordert haben als die von Ihnen genannten. Als Beispiel seien z.B. die Diamantenkriege im Kongo genannt.

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!