Forum: Wissenschaft
Neues Modell: China enthüllt zweiten Tarnkappen-Kampfjet
REUTERS

China modernisiert seine Streitkräfte mit enormer Geschwindigkeit. Jetzt hat das Land seinen zweiten Tarnkappen-Kampfjet vorgestellt. Er stammt aus eigener Produktion - hat aber verblüffende Ähnlichkeit mit einem US-Modell.

Seite 10 von 23
Pfeiffer mit drei F 03.11.2012, 10:21
90.

Zitat von Walther Kempinski
Die Japaner haben eine Staatsverschuldung gemessen an ihrem BIP von 245%. Das Land liegt quasi am Boden.
Liegt es nicht. Die Japaner selbst haben den größten Teil des Geldes an den japanischen Staat verliehen. Daher sind 245% Staatsverschuldung dort kein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verbal_akrobat 03.11.2012, 10:21
91. Hören Sie mir mit diesen fertigen Westgoten auf...

Zitat von ofelas
Aus den neuen Veröffentlichungen von Wikileaks geht hervor, dass Frankreich am stärksten Industriebetriebe in europäischen Nachbarstaaten ausspioniert. Das Ausmaß der französischen Industriespionage in Deutschland soll sogar das von Russland und China übertreffen. Berry Smutny, Chef des Bremer Satellitenherstellers OHB Technology geht noch weiter und sagt: "Frankreich ist das Reich des Bösen, was Technologiediebstahl angeht." Interessant sind die von der norwegischen Zeitung "Afterposten" veröffentlichten Informationen aus den US-Botschaft-Depeschen daher, weil Frankreich gegen den Spionagesatelliten, der von den USA und Deutschland entwickelt werden soll, heftigen Widerstand leistet. gilt das damit auch fuer unsere westlichen Nachbarn
...die wären ohne ihren Atomstrom, schon vor zehn Jahr wirtschaftlich und Innepolitisch kollabiert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 03.11.2012, 10:25
92.

[QUOTE=silverhair;11269831]Da ist China nicht anders als die westlichen Nationen - den die bedrohen auch immer alle anderen mit ihren mehr oder weniger überlegenen Waffensystemen!

Wann haben wir zuletzt wen bedroht? Ich meine, so als Bundesrepublik?

Und auch hier die Frage: weil irgendwer irgendwas macht, darf ich das auch? "Herr Wachtmeister, der vor mir ist auch bei Rot gefahren!"

[QUOTE=silverhair;11269831]Historisch gesehen sind alle Westlichen Staaten reine Imperalisten, blabla...

Ja, historisch gesehen. Historisch gesehen war da China großes Vorbild, also bitte.

Ich rede vom jetzt und hier. Mag ja sein, dass so mancher Silberhaarige noch sich an Sachen erinnern kann, die hunderte Jahre her sind ...

Zitat von silverhair
Aggressiv? Ich würde eher sagen das die Nachfolger der ehemaliken Kolonialstaaten sich da wir wilde reissende Raubtiere verhalten haben, und das dagegen Abwehr sicherlich nicht die falscheste Methode ist!
Abwehr? Haben Sie den Eindruck, die USA wollen demnächst das chinesische Festland erobern?

Es geht wohl eher darum, weltweit Paroli bieten zu wollen, und da kann ich keine Abwehr erkennen, eher der Wunsch, bei den Großen Jungs mitspielen zu wollen. Und das kann gehörig in die Hose gehen.

Ich brauche keinen Kalten Krieg Reloaded, bloß weil ein paar chinesische Nationalisten nicht wissen, wohin mit der Kohle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 03.11.2012, 10:27
93.

Zitat von buxtehudeinköln
Und was soll der Vorteil sein, wenn die 20.000.000 E-Roller nicht aus regenerativen Energiequellen "betankt" werden? Nur E-Roller zu nutzen bringt NiCHTS für einen kleineren Carbon Footprint. Der einzige Vorteil ist, daß sie leiser als die benzingetriebene Alternative sind.
Es ist sogar noch schlimmer. In China entsteht der größte Teil des Stroms aus Kohle, dann haben wir noch die Verluste bei der Stromerzeugung, beim Batterie-Laden ...

Das ist nur wieder so ein KP-Vorzeigeprojekt. Ich möchte auch nicht wissen, wie gut genau diese Roller sind, wie lange die Akkus halten, was mit den ganzen alten kaputten Akkus und den darin enthaltenen Stoffen geschieht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinz.mann 03.11.2012, 10:29
94. Tja, da es ein Tarnkappenkampfjet ist...

wird er wohl auch wie einer aussehen müssen.

Viele Formgebungsmöglichkeiten hat man da ja nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mot2 03.11.2012, 10:38
95. Copy, Paste and Taste

Zitat von alienfreak
"China’s fifth generation fighter will not occur before 2020" Na dann dürfen die Chinesen sich aber beeilen wenn sie neun Jahre von dem Prophezeiten Datum diesen einsatzfertig haben wollen. Gut recherchiert SPON. Und der Jungfernflug ist ja erst zwei Tage her. Brandaktueller Artikel ;)
Wie so üblich, preiswerte Vermarktung aus Archiven Dritter.

zum Grusse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 03.11.2012, 10:41
96.

Zitat von MashMashMusic
Wenn Sie sich mal unterschiedliche Stealth-Flugzeuge ansehen, stellen Sie fest, dass das Design jeweils einzigartig ist - nur hier nicht. Seltsam. Und der Weg ist selbstverständlich nicht vorgeschrieben. Das kann ich Ihnen als Naturwissenschaftler mal hier vor Ort direkt bestätigen.
In einem Bereich in dem nicht mehr "substitution von verschiedenen Technologie optionen" möglich ist , wie in der Hochleistungstechnologie der Aerodynamic und der Technik, gibt es nicht so viele Alternativen, und je enger die Wünsche an die Erfüllung bestimmter Aufgaben ist, desto weniger Alternativen haben sie bei der Entwicklung!

Und ich schaue mir zwar Vergangenheit an, aber als Naturwissenschaftler beachte ich eben auch den "Fortschritt" in der Substituierbarkeit von Technologie! - Fahrzeuge kann man sehr unterschiedliche bauen .. das gabs als Holz (Kutschen) über Metall - bis hin zu Plastik. Aber je enger die Anforderungen wurden an Stabilität - Geschwindigkeit - Sicherheit , desto weniger Designmöglichkeiten hat man - desto mehr wirken einfach die Naturgesetze da zwangsweise eine Rolle!

Aus diesem Grund sehen "Autos" eben inzwischen faktisch alle gleich aus - zumindest wenn man unter die Charosserie schaut - es gibt einfach nicht viel "Wahlmöglichkeiten" dort mehr , und die Charossierien sind inzwischen alle je nach Geschwindigkeit "Stromlinienförmig" gestyled!

Und bei Flugzeugen haben sie einfach nicht mehr viel "freiraum" für Leitwerke oder Flügel, für "Radarreflektierende Kanten" oder die Beschichtung .. Sie gehen an einen Computer , lassen alle möglichen Kombinationen die ihnen einfallen durchrechnen für die gestellte Aufgabe , testen das vielleicht noch im Windkanal und das wars dann!

Unterschiedliche Designs resultieren aus "substituirbarkeit" von alternativen - aber die gibt es faktisch in der Heutigen Zeit nicht mehr, einfach weil wir die Grenzen der "Freiräume" der naturwissenschaftlichen Bedingungen längst so eng gezogen haben das da nichts alternatives mehr bei übrig bleibt!

Was sie in der Vergangenheit gesehen war, das war eine Schritt für Schritt "Einengung" auf diesen immer schmalerwerdenden Bereich - und es ist heute schon "Planbar" wie Flugzeuge in der Zukunft aussehen werden müssen für die unterschiedlichen Aufgabenstellungen!

Sie können es auch andersrum beschreiben .. wenn sie nur 3-4 alternativen haben ein Leitwerk für eine Bestimmte Aufgabe zu konstruieren , dann werden sie eben nur diese 3-4 Alternativen irgendwo sehen - und warum sollte jemand eine schlechtere Wählen dann? Weil sie gerne "Geld" dafür hätten .. Traumtänzer des kapitalismus kann man dann nur sagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 03.11.2012, 10:42
97.

Zitat von heinz.mann
wird er wohl auch wie einer aussehen müssen. Viele Formgebungsmöglichkeiten hat man da ja nicht.
Doch, hat man. Schauen Sie sich die unterschiedlichen Maschinen mal an.

Eine F177A
Eine B-2
Eine F-22

Alle völlig unterschiedlich. Es gibt Gründe dafür, natürlich. Aber dieses Ding da auf den Bildern sieht der F-22 bzw. F-35 so ähnlich, dass an Zufälle wohl kaum zu glauben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 03.11.2012, 10:46
98. Voneinander lernen!

Zitat von dth1978
Ist denn in China das Gesetz der Physik anders?
Da sowohl die physikalischen als auch neurologischen Grundlagen im Westen wie auch im Osten dieselben sind, werden hier wie dort sehr ähnliche technische Produkte entwickelt.

Dumm nur, dass dabei immer wieder einige Räder mehrmals erfunden werden.
Das ließe sich nur dadurch verhindern, dass man gemeinsam ein System entwickelt, in dem jeder sich mit jedem frei austauschen kann, damit jeder zumindest theoretisch auch aus den Mißerfolgen des anderen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 03.11.2012, 10:48
99.

Zitat von MashMashMusic
Hm, es gibt eine "Verzahnung" zwischen der US- und der chinesischen Militärindustrie? Und natürlich gibt es einen Urheber.
Klar gibt es die, raten sie mal wo die USA ihre Chips herstellen lassen? Die US -Halbleiterindustrie hat längst aufgegeben, 80% aller elektronik kommen faktisch aus Asien und China!

Und der einzige Urheber bei Naturgesetzen ist die natur selber - sie können diese sehen, aufschreiben , aber sie wird schlicht nicht ihr Eigentum .. sie sind nur Beobachter im universum , nicht sein Gott!

Zitat von
Dann frage ich mich, wieso China soviel Aufwand betreibt, US-Militärgeheimnisse zu stehlen, Terabyteweise Konstruktionsunterlagen für die F-35 klaut - wenn man doch selber automatisch zum gleichen Ergebnis kommt? Oder mal anders gefragt: wieso ist die US-Militärtechnik denn so überlegen? Zu behaupten, sie wäre es nicht, ist hier übrigens keine Option - wieso würde sie denn dann gestohlen?
Kapitalistische Faulheit einfach ! In einem System wo es darauf ankommt schnellstmöglist zu möglichst minimalsten Aufwänden alle anderen Auszubeuten ist Diebstahl schlichtweg die "Kapitalistischste Methode" , weil sie schneller geht und damit mehr Geld verspricht!

Aus diesem Grunde hat schon Kaiser Wilhelm in England die Dampfmaschine des H.Watt abkupfern lassen, später dann die "Funktechnik" des Guglielmo Marconi ..

Diebstahl zur Kapitalistischen Gewinnmaximierung war schon immer das Metier des Kapitalismus , warum sollten sich andere da zurückhalten?

Eine gründliche Durchforstung der Wissenschafts- und Technologie Historie würde ihnen zeigen das die sog. "Urheber" seltends die einzigen waren die etwas entwickelt haben , das Wissenschaftlicher und Technologischer Fortschritt immer an mehreren Stellen gleichzeitig entstand, oder durch "Diebstahl, Reenginiering oder abkupfern" vor allem von Unternehmer betrieben wurde - und das die Patentgesetze weniger die "Urheber" sondern vor allem diejenigen Schützen sollten die damit "Geld" machten das sie die Arbeiten anderer gnadenlos ausbeuteten!

Naturgesetze können sie eben nur "finden" - aber nicht "erfinden" - und da das jedermann machen kann - gibts da vielleicht einen zufälligen - der hat das mal vor mir gesehen, aber einen "Urheber dafür gibt es schlichtweg nicht!
Naturgesetze entstehen eben nicht im Kopf - sie sind von der Natur vorgegeben und können eben von jedermann , sogar von jedem Alien vollkommen frei - gefunden und benutzt werden .. der Mensch hat da keinen Individual anspruch drauf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 23