Forum: Wissenschaft
Neues Modell: China enthüllt zweiten Tarnkappen-Kampfjet
REUTERS

China modernisiert seine Streitkräfte mit enormer Geschwindigkeit. Jetzt hat das Land seinen zweiten Tarnkappen-Kampfjet vorgestellt. Er stammt aus eigener Produktion - hat aber verblüffende Ähnlichkeit mit einem US-Modell.

Seite 11 von 23
maximizer 03.11.2012, 10:50
100. Cyberwar

Natürlich sieht der Chinesische Bomber dem US Modell ähnlich. Die Chinesen beschäftigen ca. 50-100.000 Cyber Krieger die nur offensiv arbeiten. Und das sind keine Nerds die zuhause am Rechner siten sondern Wissenschaftler, die gezielt Europäische und Amerikanische Unternehmen ausspionieren. Das an sich ist icht ungewöhnlich, das machenalle anderen auch, nur ist die Quantität und Konzentration der Bemühungen eine andere in China. Man kann davon ausgehen, dass im Falle eines konventionen Krieges China in der Lage ist Systeme des Westen die alle auf Network Centric Warfare ausgelegt sind (die Chinesischen übrigens nicht, warum wohl?) schnell lahmelegt werden können. Was mit der noch viel wichtigeren Infrastruktur passiert ist noch gar nicht berücksichtigt (Wasser, Strom, Finanzen). Ein solcher Krieg wäre schnell vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartaberfair-zensiert 03.11.2012, 10:52
101.

Zitat von MashMashMusic
Doch, hat man. Schauen Sie sich die unterschiedlichen Maschinen mal an. Eine F177A Eine B-2 Eine F-22 Alle völlig unterschiedlich. Es gibt Gründe dafür, natürlich. Aber dieses Ding da auf den Bildern sieht der F-22 bzw. F-35 so ähnlich, dass an Zufälle wohl kaum zu glauben ist.
oh ja, die gebrüder horten würden sich freuen wenn sie die gotha in aktion sehen würden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
instant_karma 03.11.2012, 10:55
102.

Zitat von sysop
China modernisiert seine Streitkräfte mit enormer Geschwindigkeit. Jetzt hat das Land seinen zweiten Tarnkappen-Kampfjet vorgestellt. Er stammt aus eigener Produktion - hat aber verblüffende Ähnlichkeit mit einem US-Modell.
Abkupfern und nachmachen ist seit je her Gang und Gebe bei den Menschen und der Grund warum wir Raumschiffe, Roboter und LHC's bauen können. Irgendwann werden die Chinesen eine technische Revolution auf Basis ihrer Kopierwut vom Stapel lassen die uns Westler wiederum beflügelt - der Kreis schließt sich wieder.

Also keine Panik, Paranoia oder Hirngespinste das der Chinese morgen vor der Tür steht, zurücklehnen, gucken was kommt und herauspicken was brauchbar ist!

mfg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiniDragon 03.11.2012, 11:02
103. Spendenaufruf

Zitat von labrado_
Besonders amüsant: Die Zeit der Stealth-Flieger ist vorbei wegen der passiven Ortungsfähigkeiten. Nicht nur die USA haben unfassbare Summen verschleudert, jetzt zieht China mit Vollgas "gleich". Selten so gelacht.
Jemand der das derzeitige Know How zum Passiv-Radar hat sollte es den Chinesen spenden.
Möglicherweise würde das dann bewirken, dass sie sich mit Sinnvollerem als mit solchen Kriegsmaschinen beschäftigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christer Nykopp 03.11.2012, 11:04
104. Technikähnlichkeit

Zitat von martin-z.
tatsächlich? der chinesische tarnkappenbomber hat ähnlichkeit mit einem us modell? na dann wird wohl die auslands und industriespionage der KP auf hochtouren gelaufen sein.....oh man spiegelonline, was sollen, diese ständigen unterschwelligen unterstellungen? natürlich sieht ein chinesischer tarnkappenbomber einem aus der usa ähnlich. das liegt wahrscheinlich daran, dass die fähigkeit vom radar unendeckt fliegen zu können, keinen sonderlich grossen spielraum für änderungen lassen. 1777 als james cook in der südsee rumschipperte, hatten die boote der insulaner dort auch ähnlichkeit mit ruderbooten in europa. ganz ohne spionage.
Es stimmt was Sie sagen. Technische Geräte, die für einen spezifischen Zweck gebaut werden, ähneln sich immer. Ein schönes Beispiel liefern die Jagdflugzeuge verschiedener Nationen im 2. WK.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 03.11.2012, 11:12
105. China wird dadurch immer "sympathischer"!

Zitat von sysop
China modernisiert seine Streitkräfte mit enormer Geschwindigkeit. Jetzt hat das Land seinen zweiten Tarnkappen-Kampfjet vorgestellt. Er stammt aus eigener Produktion - hat aber verblüffende Ähnlichkeit mit einem US-Modell.
Warum lässt die Welt das Entstehen eines so augerichteten Staates, der mit unzähligen Arbeitssklaven, kommunistischer Planungs-Diktatur und imperialistischer Vorgehensweise gegen jeden anderen Staat (z. B. gegen Rohstoff-Lieferanten), durch intensive Wirtschaftsbeziehungen immer stärker und gefährlicher werden?
Sind die Politiker (von denen kann man ja nichts erwarten) und Wirtschaftsführer des Westens blind gegenüber dieser tödlichen Gefahr geworden?
Da wird es einem Angst und Bange (s. Spiegel-Dreiteiler über China).
Ich bin froh, nicht eines meiner Kinder sein zu müssen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 03.11.2012, 11:19
106. Von China lernen?

Zitat von MiniDragon
Da sowohl die physikalischen als auch neurologischen Grundlagen im Westen wie auch im Osten dieselben sind, werden hier wie dort sehr ähnliche technische Produkte entwickelt. Dumm nur, dass dabei immer wieder einige Räder mehrmals erfunden werden. Das ließe sich nur dadurch verhindern, dass man gemeinsam ein System entwickelt, in dem jeder sich mit jedem frei austauschen kann, damit jeder zumindest theoretisch auch aus den Mißerfolgen des anderen kann.
Ja was denn? Wie man jedes Jahr Tausende Menschen tötet (Todesstrafe), Andersdenke einsperrt und misshandelt, imperialistisch gegen Drittstaaten vorgeht, Wettbewerber durch Ausnutzung der Monopolstellung bei Rohstoffen ("Seltene Erden") ausschaltet, weltmeisterlicher Plagiator wird, Patentabkommen missachtet, uvam.
Das sollen wir von diesem Staat lernen?
Offensichtlich ist der Lerneffekt in Europa doch nicht so nachhaltig gewesen, wie manche erhofft haben, sonst würde solche Überlegungen nicht ständig rumwabbern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 03.11.2012, 11:21
107. wer von wem...

Zitat von Walther Kempinski
Früher warens die Japaner (bei Autos) heute sind es die Chinesen.
Man fragt sich halt... wer von wem ab schaut ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schockierter! 03.11.2012, 11:25
108. wen meinen

Zitat von chrimirk
Ja was denn? Wie man jedes Jahr Tausende Menschen tötet (Todesstrafe), Andersdenke einsperrt und misshandelt, imperialistisch gegen Drittstaaten vorgeht, Wettbewerber durch Ausnutzung der Monopolstellung bei Rohstoffen ("Seltene Erden") ausschaltet, weltmeisterlicher Plagiator wird, Patentabkommen missachtet, uvam. Das sollen wir von diesem Staat lernen? Offensichtlich ist der Lerneffekt in Europa doch nicht so nachhaltig gewesen, wie manche erhofft haben, sonst würde solche Überlegungen nicht ständig rumwabbern!
Sie ? die USA oder nicht etwa China ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helmutderschmidt 03.11.2012, 11:26
109. Raptor eine überteuerte Gurke...

Zitat von domiandom
und wieder schön den F-22 Raptor kopiert. Die können wirklich nix selbst entwickeln!
Der F-22 Raptor ist doch eine überteuerte Gurke!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 23