Forum: Wissenschaft
Neues Transplantationsgesetz : Organspender werden abgeschreckt
dapd

Tausende Deutsche sterben jedes Jahr, weil sie zu lang auf ein Ersatzorgan warten müssen. Das neue Organspende-Gesetz soll die Zahl der Spender jetzt endlich erhöhen - doch das wird nicht funktionieren. Entscheidende Fragen zum Datenschutz bleiben ungeklärt, mangelnde Transparenz schürt Misstrauen.

Seite 1 von 39
odlu01 25.05.2012, 12:29
1. Organspende

..ist doch ein reines Geschäft. Nur die Spender oder seine Hinterbliebenen bekommt nichts ....
...daher werde ich auch nicht meine Organe abgeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Motzki 25.05.2012, 12:33
2. Zum X-ten mal?

Zitat von sysop
Tausende Deutsche sterben jedes Jahr, weil sie zu lang auf ein Ersatzorgan warten müssen. Das neue Organspende-Gesetz soll die Zahl der Spender jetzt endlich erhöhen - doch das wird nicht funktionieren. Entscheidende Fragen zum Datenschutz bleiben ungeklärt, mangelnde Transparenz schürt Misstrauen.
Das ist ja schon alles zigmal durchgekaut. Spendiert den Spendern ein Begräbnis 1.Klasse, dann habt ihr genug Freiwillige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeterSch 25.05.2012, 12:34
3.

Zitat von sysop
Tausende Deutsche sterben jedes Jahr, weil sie zu lang auf ein Ersatzorgan warten müssen. Das neue Organspende-Gesetz soll die Zahl der Spender jetzt endlich erhöhen - doch das wird nicht funktionieren. Entscheidende Fragen zum Datenschutz bleiben ungeklärt, mangelnde Transparenz schürt Misstrauen.
1. MEINE Organe gehören MIR.
2. Niemand darf sie sich ohne meine explizite Zustimmung aneignen.
3. Ich bin kein Ersatzteillager.
4. Meine Organe sind kein Handelsgut.
5. Will ich nicht, dass sie einer Person zukommen, die mir nicht behagt.
6. Sollte man die Leute informieren, dass die Organe bereits aus "halbtoten" Körpern entnommen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Federal-States-Of-Europe 25.05.2012, 12:34
4. Kriminelle Schlächter

Es ist ja nicht zum ersten Mal in der Welt vorgekommen, dass sich kriminelle Schlächter der Organe dieserlei Spender bemächtigen, obgleich diese Menschen völlig gesund sind, sich aber die Organe zu guten Preisen verkaufen lassen. Ein Horrorszenario? Nein, Realität!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R4mbo 25.05.2012, 12:35
5. !

Zitat von sysop
Tausende Deutsche sterben jedes Jahr, weil sie zu lang auf ein Ersatzorgan warten müssen. Das neue Organspende-Gesetz soll die Zahl der Spender jetzt endlich erhöhen - doch das wird nicht funktionieren. Entscheidende Fragen zum Datenschutz bleiben ungeklärt, mangelnde Transparenz schürt Misstrauen.
Statt durch solche Maßnahmen Verwaltungsaufwand zu schaffen, der ständig Geld kostet, sollte in Forschung investiert werden.

New Organ Prize

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rokokokokotte 25.05.2012, 12:35
6. Ich...

Zitat von sysop
Tausende Deutsche sterben jedes Jahr, weil sie zu lang auf ein Ersatzorgan warten müssen. Das neue Organspende-Gesetz soll die Zahl der Spender jetzt endlich erhöhen - doch das wird nicht funktionieren. Entscheidende Fragen zum Datenschutz bleiben ungeklärt, mangelnde Transparenz schürt Misstrauen.
...verstehe NICHT, warum sich dieses Land immerfort als Nabel der Welt und Vorbild für alles und nix präsentiert .....?????
Es ist in der nahen Vergangenheit doch nur noch Müll aus dem Reichstag auf uns gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fritz Motzki 25.05.2012, 12:35
7. Meine? Von mir aus...

Zitat von odlu01
..ist doch ein reines Geschäft. Nur die Spender oder seine Hinterbliebenen bekommt nichts .... ...daher werde ich auch nicht meine Organe abgeben.
Aber der Empfänger ist dann eine ganz arme Sau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saako 25.05.2012, 12:36
8. Sg

Die Gehirntoddefinition gehört dringend reformiert. Nehmen wir uns England als Vorbild. Und die Prospendeoption sollte unwiderruflich sein.
MdBs übernehmen sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vittorio Ferretti 25.05.2012, 12:38
9. Es drohen schreckliche Szenarien

Bei dem immensen wirtschaftlichen Druck drohen folgende Verbrechen stimuliert zu werden: Entnahme des Organs vom noch Lebenden Spender (vor allem in armen Ländern); Entführung und Tötung unfreiwilliger Spenderzwecks Entnahme von Organen; Zunahme der ärztlich verordneten Organtausche zwecks Umsatzsteigerung. Ich befürworte, gewisse Schicksalschläge hinzunehmen, statt anderen zu schaden, nur um sein eigenes Leben etwas zu verlängern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 39