Forum: Wissenschaft
Nörgelei über Silvesterfeuerwerk: Lassen Sie's krachen!
DPA

Silvesterfeuerwerk hat in Deutschland keinen guten Ruf. Böllern ist irgendwie verwerflich, dekadent. Hinausgeworfenes Geld, das man lieber für einen guten Zweck ausgeben sollte. Warum eigentlich?

Seite 2 von 21
hardeenetwork 31.12.2017, 17:28
10. Keine Böller?

Ich jedenfalls bin (auch nach dem Artikel) gegen Böller und Feuerwerk. Weihnachtsbäume kann man bei richtigem Einkauf danach wieder einpflanzen, aber die paar Minuten Knallerei ist einfach (fast) weg. Sinnlos, laut, gefährlich und einfach zuviel Geld für die wenigen Minuten Feuerwerk. Frohes neues Jahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
s.raudolf 31.12.2017, 17:28
11. Erfrischend sachlich!

Das man sowas mal bei SPON zu lesen bekommt, hätte ich mir nicht träumen lassen - weiter so! Hoffentlich war es auch so gemeint und ich habe nur die Satire wieder mal nicht verstanden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neighbourofthebeast 31.12.2017, 17:29
12. Es gibt in dieser Kolumne exakt einen Punkt, in dem ich mit dem Autor

übereinstimme, nur ziehe ich andere Schlussfolgerungen. Weihnachtsbäume sind ein ebenso großer Schwachsinn, wie Silvesterfeuerwerk! Zumindest, wenn jeder Einzelne von mehr als 80 Millionen meint, ohne nicht auskommen zu können. Da gibt es, was die Einstellung betrifft, große Schnittmengen mit dem Individualverkehr, dem Fleischkonsum, etc...

Professionell orchestrierte Höhenfeuerwerke sind ohne Zweifel schön. Aber das, was Ottonormalverbraucher da jedes Jahr auf die Straße wirft oder gen Himmel schießt, ist doch dagegen nur ein müder Furz von Feuerwerk, egal, wieviel man davon zusammenwirft. Vollkommen läppisch.

Das hat nix damit zu tun, anderen den Spaß verderben zu wollen. Es ist nur immer wieder erstaunlich, wie wenig ein Großteil der Menschen dazu fähig ist, sein eigenes Handeln zu überdenken und vernunftgemäß zu steuern. Da haben uns viele Insektenvölker einiges Voraus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wittchen2000 31.12.2017, 17:29
13. Mehr Ästhetik, weniger Krach

Mich stört an Silvister wirkich dass sich einige Stadtteile in wahre Kriegsgebiete verwandeln wo übermütige Kinder und Jugendliche ihren Mitmenschen Kracher anwerfen.
Das ist nicht nur nervig sondern auch auf mehrere Art gesundheitsgefährdend.
Gegen die eine oder andere schöne Rakete hat ja niemand was aber dieses kopflose Dauergeböllere ist ja wohl wirklich das letzte.
Ich habe es mir jedenfalls abgewöhnt an Silvester auf die Straße zu gehen, echt Angst mit nur einem Ohr oder irgendwelchen Splittern im Gesicht nach Hause zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wittchen2000 31.12.2017, 17:31
14. Mehr Ästhetik, weniger Krach

Mich stört an Silvester wirkich dass sich einige Stadtteile in wahre Kriegsgebiete verwandeln wo übermütige Kinder und Jugendliche ihren Mitmenschen Kracher anwerfen.
Das ist nicht nur nervig sondern auch auf mehrere Art gesundheitsgefährdend.
Gegen die eine oder andere schöne Rakete hat ja niemand was aber dieses hirnverbrannte Dauergeböllere ist ja wohl wirklich das letzte.
Ich habe es mir jedenfalls abgewöhnt an Silvester auf die Straße zu gehen, echt Angst mit nur einem Ohr oder irgendwelchen Splittern im Gesicht nach Hause zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steueragent 31.12.2017, 17:32
15. Wer böllern will, der macht es auch.

Hab noch nie gehört, dass sich auch nur ein Mensch von dieser Brot statt Böller Kampagne davon hat abhalten lassen, ein Feuerwerk zu kaufen. Der Slogan ist sowieso Quatsch. Brot statt Zigaretten z. B., das würde mir ja noch eher einleuchten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woidkraxler 31.12.2017, 17:33
16.

"Nadelbaummüll". Sehr lustig, davon liegt im Wald bei uns viel rum und stört auch nicht weiter. Nicht lustig sind allerdings die Raketenkappen (Plastik), die nach Silvester bei uns den.Waldboden im Nationalpark so schön verzieren, sodass man beim Pilzsuchen im Herbst immer noch fündig wird. Gleich verbieten? Nein. Aber einfach so und überall mit gutem Gewissen "krachen lassen", nur weil es vielen Menschen Spaß macht? Ich bin da anderer Meinung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HEK001 31.12.2017, 17:34
17. Verschwendung

Ja, das ist Verschwendung. Und zwar von Worten, von haarsträubenden Argumenten, Herr Stöcker!
Wie man über Sinn oder Unsinn von Feuerwerk denkt, ist jedem selbst überlassen. Die Jahr für Jahr sinkenden Umsatzzahlen sind allerdings ein Indiz dafür, dass Ihre Ansicht eher nicht mehrheitsfähig ist.
Wie man dazu auf die abenteuerliche Argumentation kommen kann, die Weihnachtsbaum-Tradition sei ja viel verwerflicher als die des Feuerwerks ... oha!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frittenbude 31.12.2017, 17:35
18.

Das ist ein Missverständnis. Es gibt kein Muss, das gesparte Geld für einen Guten Zweck auszugeben. Es wäre schon etwas gewonnen, wenn man es für einen weniger schlechten Zweck ausgibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Web 31.12.2017, 17:39
19. Was für ein Artikel

Da bleibt einem doch tatsächlich die Luft weg ob solcher Ignoranz. Gut, dass nicht alle Menschen solche Meinungen vertreten. Und: Schade, dass soviel Worten soviel Platz eingeräumt wird, nur weil es ein Journalist ist.
Nun es ist Silvester und darum werden die empörten Reaktionen sich in Grenzen halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 21