Forum: Wissenschaft
Nörgelei über Silvesterfeuerwerk: Lassen Sie's krachen!
DPA

Silvesterfeuerwerk hat in Deutschland keinen guten Ruf. Böllern ist irgendwie verwerflich, dekadent. Hinausgeworfenes Geld, das man lieber für einen guten Zweck ausgeben sollte. Warum eigentlich?

Seite 21 von 21
Sumerer 01.01.2018, 21:46
200.

Zitat von widower+2
Während meiner Bundeswehrzeit vor 37 Jahren in Norddeutschland habe ich jedenfalls nie von der Möglichkeit erfahren, an einer solchen Wallfahrt teilzunehmen. Sonst wäre das glatt eine Überlegung wert gewesen.
Ich hatte damals die Möglichkeit mit dem katholischen Priester zu sprechen und dann meinen Antrag gestellt. Das war damals in Braunschweig. Es kann sein, dass das so in anderen Standorten nich möglich war. Von meiner Kompanie haben auch nur drei Soldaten diese Wallfahrt mitgemacht.

Auch auf den Französisch-Kurs hatte ich als Wehrpflichtiger keinen Anspruch. Fragen kostet nichts, Und so ist meine Teilnahme dann bewilligt worden, vielleicht auch, weil man damals Ambitionen hatte mich von einer Verpflichtung zu überzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murrle01 02.01.2018, 01:12
201. Danke für den einzigen, vernünftigen Beitrag!

Zitat von indianrose
Ich habe selten einen solchen Unsinn lesen müssen. Fragen Sie mal in den Kliniken und der Feuerwehr nach, was die über den Spass für Kinder (!) und Erwachsene denken. In den Kliniken ist heute wieder der totale Stress wegen Verletzungen durch Böller und die Böller haben nun wirklich nichts mit bunten Bildern am Himmel zu tun. Der Autor scheint sich nicht auszukennen, wenn er hier einen solchen Schwachsinn schreibt. Andere Staaten machen das viel besser. In Singapur oder Hongkong habe ich die besten und schönsten Feuerwerke gesehen. Jedoch sind die von Profis gemacht und nicht von Amateuren, die sich betrunken stark fühlen und anderen Menschen die Böller zwischen die Beine werfen.Das ist dort eben nicht erlaubt und meiner Meinung nach auch gut so. Warum haben mich z.B. heute mehrere Nachbarn gefragt, ob sie ihre PKW auf meinem Grundstück abstellen dürfen, was kein Problem für mich darstellt? Dreimal darf der Autor raten, warum das so ist. Er weiss die Antwort sicher selbst, brauchte aber noch schnell ein letztes Thema in 2017. Die "schönen Bilder" am Himmel haben die Pkw letztes Jahr nicht zerstört, aber die Böller haben 2 Autos in Brand gesetzt.
Zu viele Idioten gibt es leider. So werden Böller in Briefkästen geworfen (bei uns) oder Kanonenschläge auf fremde Grundstücke und in Hundezwinger geworfen (beim Nachbarn), oder zwischen die Beine von Feiernden...Solange das nicht unterbleibt, sollte der Mist verboten werden. Feuerwerk am Himmel ist schön anzusehen, sollte aber den Profis überlassen werden. Für viele ist Sylvester eine gesetzesfreie Zeit...Eine strenge Strafe sollte es für solche Vergehen geben, und die Einfuhr und Verrkauf der Polenböller, die eine Wirkung haben wie eine Handgranate, sollte nicht unter Gefängnis geahndet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
presserat 02.01.2018, 09:02
202.

Dieser Artikel zeugt von Inkompetenz, Kurzsichtigkeit und Verantwortungslosigkeit des Journalisten. Die Vergleiche, die er anführt, sind vollkommen irrelevant und nichtig. Der Konsum von Böllern und Raketen schadet. Er verängstigt Tiere und einige Menschen und ist eine Abfallproduktions-Maschine. Ich bin sehr irritiert, dass so unreflektiert denkende Menschen als "Journalisten" für den Spiegel arbeiten, der früher durchaus ein ernstzunehnehmendes Pressemedium war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klimagas 02.01.2018, 15:31
203. Sie sind mein Held

Zitat von severus1985
Der Autor vergisst einen wichtigen Punkt. Diejenigen, die sich aus Umweltschutzgründen gegen Feuerwerke entscheiden, sind auch of diejenigen, die auf Geschenkpapier und sonstige Verschwendung verzichten. Daher lassen sich diese Dinge nicht gegeneinander aufwiegeln. Viele Grüße von Jemandem, dessen Weihnachtsbaum noch Wurzeln hat und dessen Geschenke jedes Jahr in Zeitungspapier verpackt werden.
trotzdem feiere ich Weihnachten lieber im Wohnzimmer als im Garten, denn Weihnachtsbäume mit Wurzelballen wachsen nach dem Auspflanzen meist schlecht im Garten an und fallen leicht um, weil ihnen die Pfahlwurzel fehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraut_und_rüben 02.01.2018, 17:09
204. Lasst die Sau raus!!

Zitat von dborrmann
Wir haben Hunde. Für die ist die Sylvesternacht stets eine Qual. Ich arbeite an einem Krankenhaus. Für die Patienten ist die Sylvesternacht schwer erträglich. Lassen Sie die Leute gerne ihr Geld verballern, das ist wirklich deren Ding. Aber der Lärm, der Gestank, die Feinstaubbelastung, das ist nicht deren Ding. Das geht uns alle an.
Und wie viel "Qual" ist es wohl für die Hunde Pfötchen zu geben oder Männchen zu machen, sich das Schleifchen in's Fell koten zu lassen oder beim Friseur still zu sitzen?
Deutlich größer als die 20min Silvesterfeuerwerk dürfte die Belastung durch Kunstfehler, resistente Keime und Kassenbeiträge ausfallen. :-o

Also, bitte nicht miesepetern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murrle01 02.01.2018, 17:58
205. Sie verfehlen das Thema!

Zitat von kraut_und_rüben
Und wie viel "Qual" ist es wohl für die Hunde Pfötchen zu geben oder Männchen zu machen, sich das Schleifchen in's Fell koten zu lassen oder beim Friseur still zu sitzen? Deutlich größer als die 20min Silvesterfeuerwerk dürfte die Belastung durch Kunstfehler, resistente Keime und Kassenbeiträge ausfallen. :-o Also, bitte nicht miesepetern!
Erst einmal sind es nicht nur 20 Minuten. Teilweise schon am Nachmittag, wenn die Eltern ihren Kindern die Mitternacht im Bett sein sollten, doch noch vorführen müssen, was für ein toller Vater sie sind - und "Probeböllern"! Die gleichen, die dann später angetrunken spaßeshalber Zielwerfen machen mit Böllern und Kanonenschlägen.
Die auch Schuld sind an Toten, hunderten Verletzten und Wohnungsbränden, beschädigten Autos und verstörten Haustieren. Die nicht die leiseste Ahnung haben, wie empfindlich die Ohren von Hunden und Katzen sind. Alles scheißegal?? Mann oh mann, was sind hier für Deppen unterwegs!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rimaldo 03.01.2018, 00:44
206. Feinstaubbelastungslüge

Die Messwerte für Feinstaub im Hamburger Schanzenviertel lagen an Silvester und Neujahr trotz massiven Feuerwerks unter den Grenzwerten.

http://luft.hamburg.de/clp/pm25/clp1/pollution/PM25?stationgroup=background&searchfrom=01.01.2018 +00:00&searchuntil=02.01.2018+00:00&searchperiod=c ustom&componentperiod=24hg&pagerperiod=currentday

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger.weis 03.01.2018, 16:38
207. Bereitet der Böllerei endlich ein Ende!

Die ursprüngliche Einleitung zu meinem Kommentar
„Hat Herr Stöcker noch Eierschalen hinter den Ohren?“
muss ich nach dem Lesen des Wikipedia-Beitrags unter Christian Stöcker korrigieren. Wie kann ein Mensch mit dieser Bildung zu solch einer fragwürdigen Einstellung kommen?

Aus Wikipedia zitiere ich: „Im August 2017 schrieb er (Christisn Stöcker) in seiner Kolumne über Menschen, die weithin anerkannte wissenschaftliche Erkenntnisse wie die Kugelgestalt der Erde oder die menschengemachte globale Erwärmung leugnen. Darin argumentierte er, dass für Menschen, die an die Flache Erde glauben oder den Klimawandel bestreiten, das Wort "leugnen" zu schwach sei, und daher . . .“

Lieber Herr Stöcker, jetzt fassen Sie sich mal in Bezug auf Ihre Silvesterkolumne an die eigene Nase. Um das vielleicht zu begreifen, lesen Sie im Berliner Tagesspiegel zum selben Thema:

Bereitet der Böllerei endlich ein Ende! Der Deutsche liebt die Sauf-, Ras- und Knallfreiheit. Spaß muss sein, koste es, was es wolle. Warum aus dem Barbar endlich ein Bürger werden muss. Ein Kommentar von Malte Lehming:

http://www.tagesspiegel.de/politik/silvesterbilanz-bereitet-der-boellerei-endlich-ein-ende/20808472.html

Ich habe 20 Jahre in Berlin gelebt und die sinnlose Knallerei mit Böllern u.a. in Hausfluren und Briefkästen - vor, an und nach Silvester, fast rund um die Uhr – „genießen“ dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ans-peter-paul 03.01.2018, 20:30
208.

Zitat von deichknubbel
Wie bitte? Ohne Silvester wäre ich arbeitslos? Wer hat Ihnen denn diesen Bären aufgebunden? - Und ja, als „usw.“, nämlich als Mitarbeiterin einer interdisziplinären Notaufnahme leide ich darunter, dass ich Menschen mit Verdacht auf Herzinfarkt, Schlaganfall oder anderen schwerwiegenden, lebenbeeinträchtigenden oder womöglich -bedrohlichen Geschehnissen nicht die Aufmerksamkeit zukommen lassen kann, die sie benötigen, weil der RTW unaufhörlich Amputationsgeschehen, Augenverletzungen, Verbrennungen, alkoholinduzierte Unfälle u. A. rankarrt. - Ich empfehle Ihnen allen, mal eine Silvesternacht in der Notaufnahme zu verbringen und bin mir sicher, diese Stunden werden Ihre Haltung grundlegend verändern.
Genau aus diesem Grunde bin ich dafür Ärzte die Erstaufnahme durchführen zu lassen.

Die ganzen Hilfskräfte die eigentlich alles Besser als die Ärzte wissen gehören wieder auf den Grad ihrer Ausbildung zurück gestuft.

Füllt Aufnahmeformulare aus aber hört auf euch als Ärzte, manche sogar besser als Ärzte, aufzuspielen.

Selbst mit 9 Jahren Schule kann man diesen Job erlernen, dass müssen Sie halt akzeptieren ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlaponti 07.01.2018, 13:49
209.

Zitat von severus1985
"dessen Geschenke jedes Jahr in Zeitungspapier verpackt werden."
Ob solchermaßen verunzierte Geschenke beim Empfänger Freude machen? Wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 21