Forum: Wissenschaft
Novartis-Niederlage in Indien: "Alle Patienten sollten jubeln"
AFP

Der Pharmariese Novartis verliert eine Patentklage für ein Krebsmedikament in Indien - mit möglicherweise globalen Folgen: Günstige Generika könnten nun in die ganze Welt exportiert werden. "Ärzte ohne Grenzen" und andere Nichtregierungsorganisationen feiern das Urteil als Durchbruch.

Seite 1 von 28
testthewest 01.04.2013, 16:27
1.

Zitat von sysop
Der Pharmariese Novartis verliert eine Patentklage für ein Krebsmedikament in Indien - mit möglicherweise globalen Folgen: Günstige Generika könnten nun in die ganze Welt exportiert werden. "Ärzte ohne Grenzen" und andere Nichtregierungsorganisationen feiern das Urteil als Durchbruch.
Jo, dann sollte Novartis daraus lernen, und auch nur noch Generika herstellen.
Des weiteren sollten sie das in Indien machen, weil billiger.
Frei werdenes Geld kann dann in Lobbyarbeit gesteckt werden.

Und die bisher angestellten Forscher können sich einfach ne neue Arbeit suchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Battlemonk 01.04.2013, 16:32
2.

das ist toll aber ein wenig neutraler könnte man schon schreiben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gijoe01 01.04.2013, 16:33
3. Da sehen die Bonzen ihr Geld abfliessen...

Klar wird jetzt so getan als wäre das in Wirklichkeit doch ganz schlimm für alle Patienten, aber wenn Novartis und vor allem die US Amerikaner weiterhin dicken Überschuss erwirtschaften wollen um sich auf Kosten der Kranken weiter die Taschen vollstopfen wollen, werden auch weiterhin Gelder in Weiterentwicklung fliessen. Was bleibt ihnen Anderes übrig im Kapitalismus. Die einzigen Verlierer sind in Wirklichkeit die Aktionäre. Und da sind wir jetzt mal alle geschlossen gaaaanz traurig!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmi 01.04.2013, 16:33
4. Mögliches

Zitat von sysop
Der Pharmariese Novartis verliert eine Patentklage für ein Krebsmedikament in Indien - mit möglicherweise globalen Folgen: Günstige Generika könnten nun in die ganze Welt exportiert werden. "Ärzte ohne Grenzen" und andere Nichtregierungsorganisationen feiern das Urteil als Durchbruch.
Das Ding ist eigentlich, dass privatwirtschaftlich organisierte Konzerne profitorientiert an den Krankheiten anderer Menschen verdienen. Gerade an diesem Beispiel wird überdeutlich, dass bestimmte Versorgungsbereiche generell staatlich und sozial geregelt werden müssen. Komme mir keiner mit der teuren Forschung. Wenn an allen Hochschulen weltweit mit ausreichenden (!) Steuermitteln geforscht würde, wäre das unter Garantie billiger und schneller möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
okokberlin 01.04.2013, 16:39
5.

Zitat von Izmi
Das Ding ist eigentlich, dass privatwirtschaftlich organisierte Konzerne profitorientiert an den Krankheiten anderer Menschen verdienen. Gerade an diesem Beispiel wird überdeutlich, dass bestimmte Versorgungsbereiche generell staatlich und sozial geregelt werden müssen. Komme mir keiner mit der teuren Forschung. Wenn an allen Hochschulen weltweit mit ausreichenden (!) Steuermitteln geforscht würde, wäre das unter Garantie billiger und schneller möglich.
dann viel spaß mit dem gesundheitssystem ala ddr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Malshandir 01.04.2013, 16:41
6. Toedlich fuer Indien

Was bedeutet das? Indien wird einfach keine Medikamente mehr bekommen, die modernsten Standard entsprechen. Ein rueckschritt fuer Indien.
Daneben ist der Kampf noch nicht zu Ende, die Schweiz kann Indien noch vor die WTO ziehen wegen dieser Patentverletzungen.
Die Begruendung ist zwar menschlich nett, es werden Menschenleben gerettet aber wirtschaftlich und juristisch haltlos, eine solche Begruendung zeigt, es geht lediglich darum, dass Indien auf Kosten der auslaendsichen Unternehmen geld spart.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 01.04.2013, 16:41
7. Schlimm nur das wir weiter zahlen

Zitat von testthewest
Jo, dann sollte Novartis daraus lernen, und auch nur noch Generika herstellen. Des weiteren sollten sie das in Indien machen, weil billiger. Frei werdenes Geld kann dann in Lobbyarbeit gesteckt werden. Und die bisher angestellten Forscher können sich einfach ne neue Arbeit suchen!
Wetten? Nicht alle Patienten werden jubeln.

In Deutschland wird weiter der höchste Preis in der Welt für Medis bezahlt und der Rest lacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tsardian 01.04.2013, 16:42
8. ...

Zitat von sysop
Der Pharmariese Novartis verliert eine Patentklage für ein Krebsmedikament in Indien - mit möglicherweise globalen Folgen: Günstige Generika könnten nun in die ganze Welt exportiert werden. "Ärzte ohne Grenzen" und andere Nichtregierungsorganisationen feiern das Urteil als Durchbruch.
Die Kehrseite der Medaille ist, wieviel investieren die billigen Generika-Hersteller denn selber in Forschung? Gar nichts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 01.04.2013, 16:42
9. Novartis sowas wie Degesch?

Das ist schon mehr als nur menschenverachtend wenn die Generikaerlaubniss für ein lebensnotwendiges Krebsmedikament als innovations- und wissenschaftsfeindlich bezeichnet wird. Mich erinnert das dann irgendwie an Firmen wie IG-Farben oder Degesch/Deutsche Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung (eine Degussa Tochter).

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28