Forum: Wissenschaft
Nuklearwaffen in Europa: USA verwandeln Alt-Atombombe zur Allzweckwaffe
USAF

Die USA wollen Atombomben des Typs B61, die auch in Deutschland stationiert sind, noch umfassender modernisieren als bisher bekannt. Die neue Variante soll jetzt alle bisherigen nuklearen Fliegerbomben ersetzen. Kritiker sprechen von einer komplett neuen Waffe.

Seite 1 von 9
so so so 04.11.2013, 18:45
1.

Wieso sollen wir uns eigentlich all das gefallen lassen?
NSA spionage; wirtschaftsbetrug und dann noch neue Atombomben im "eigenen" Land. Ich finde wir sollten uns etwas mehr an der Schweiz orientieren, was unabhängigkeit angeht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joachim_m. 04.11.2013, 18:54
2. optional

Und wann wirft Deutschland endlich die Armee dieses Landes von Kriegsverbrechern raus. Zur Erinnerung:

Der 2. Irakkrieg wurde von Deutschland aus geführt, dass heißt, hier wurden die Truppen gesammelt, zum Einsatz geflogen, verletzte Soldaten behandelt. Von hier aus wurden ein Großteils des Nachschubs an Waffen und sonstigen militärischen Gütern in den Irak organisiert.

Gleichzeitig haben deutsche Soldaten in AWAKS-Flugzeugen an den Kämpfen im Irak teilgenommen, indem sie die feindlichen Luftbewegungen beobachtet und der angreifenden US- und GB-Armee mitgeteilt haben.

Gleichzeitig haben deutsche Soldaten in Saudi-Arabien die US-Militärkamps gegen irakische Angriffe gesichert.

Gleichzeitig haben BND-Agenten in Bagdad die Bombenziele für die USA ausspioniert

Das nennt man völkerrechtlich Krieg führen!

Das ist nach der deutschen Verfassung verboten und nicht nur das, sogar strafbar, aber das interessiert weder die politische Elite in Deutschland noch die Bundesstaatsanwaltschaft, welche diese Straftaten von Schröder, Fischer und anderen bis heute nicht verfolgt und anklagt.

Angeklagt hat man nur einen, einen Soldaten, der zu Recht die Befolgung des Befehls, sich an einem völkerrechtswidrigen Krieg zu beteiligen, verweigert hat. Dem haben dann zum Glück die deutschen Gerichte geholfen und freigesprochen, aber es ist niemand dafür zur Rechenschaft gezogen worden, dass hier ein Unschuldiger verfolgt wurde, obwohl das auch unter Strafe steht.

Übrigens, wer es noch nicht mitbekommen hat: Fischer und Schröder haben damals das Volk dreist angelogen. Beides sind Leute, die schon längst im Knast säßen, wenn in Deutschland die Strafverfolgung durch Regierungen komplett verhindert werden könnte: Das gleiche System hat auch dafür gesorgt, dass praktisch keine Nazi-Verbrecher in Deutschland strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen wurde.

Und jetzt, da bin ich mir sicher, wird unsere Regierung wieder ja und Amen sagen und die Amis wieder hier Waffen stationieren lassen, die sie bei nächsten Kriegverbrechen benötigen - und spielt damit mit unser aller Sicherheit, denn die Russen müssen darauf reagieren, sie können gar nicht anders, wenn sie nicht ein Versallenstaat der USA werden wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motley 04.11.2013, 19:06
3.

Ich frage mich in welchem Scenario Atomwaffen in Deutschland überhaupt noch eine Rolle spielen? Wie es aussieht, ist es wieder mal Zeit auf die Straße zu gehen, bevor sich die Bundesregierung diesen milliardenteuren Schrott andrehen lässt ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
InesH 04.11.2013, 19:07
4.

Zitat von sysop
Die USA wollen Atombomben des Typs B61, die auch in Deutschland stationiert sind, noch umfassender modernisieren als bisher bekannt. Die neue Variante soll jetzt alle bisherigen nuklearen Fliegerbomben ersetzen. Kritiker sprechen von einer komplett neuen Waffe.
Liebe Verbündete,
packt den Scheiß ein und schafft ihn zu Euch nach Hause.
Wir stellen auch das Schiff, welches auf dem Rückweg gleich unsere Goldreserven mitbringen kann.
Wie? Die gibt es nicht mehr? Die habt Ihr als Deckung für Eure hirnlose Gelddruckerei verwendet?
Und damit die Bundesmutti nicht dem Pöbel sagt, dass sie ihr ok dazu gegeben hat - muß nun Mister Snowden in Moskau bleiben?

Ende der Verschwörungstheorie.
Die Frage bleibt: Ist es wirklich eine?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sphynx25 04.11.2013, 19:13
5.

Irgendwie dämlich... man hätte nur beim JaboG33 / TLW33 mit der Umrüstung auf den Typhoon anfangen müssen, dann wäre das Problem mittlerweile schon fast erledigt. Der Tiffi ist nicht B61 fähig und die Teile nach Nörvenich zu verfrachten hätte sich kaum gelohnt, so dass letztendlich nur der Abzug übrig geblieben wäre.
Aber da hätte man ja einfach mal nachdenken müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peppel3696 04.11.2013, 19:26
6. wo ist das Problem?

Wenn die b61so viel besser wird und vor allem genauer wo ist dann das Problem? Das Risiko das Zivilisten bei einem Einsatz ums Leben kommen ist doch dann viel geringer wenn sie so viel besser ist also wozu die Aufregung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 04.11.2013, 19:33
7. wo ist jetzt die Message dieser Nachricht?

Zitat von sysop
Die USA wollen Atombomben des Typs B61, die auch in Deutschland stationiert sind, noch umfassender modernisieren als bisher bekannt. Die neue Variante soll jetzt alle bisherigen nuklearen Fliegerbomben ersetzen. Kritiker sprechen von einer komplett neuen Waffe.
Nuklearwaffen unterliegen nun mal dem Verfall und müssen gewartet werden, andere Typen werden jetzt abgeschafft und durch einen modernisierten Typen eines Modells ersetzt, na und jetzt? Im Übrigen fühle ich mich im Angesicht nuklearforschender Iraner, Pakistanern, Chinesen und Nordkoreaner ganz wohl einen großen Bruder mit schwarzem Gürtel zu haben. Naiv wer denk unsere heute gefühlte Sicherheit ist der Status Quo. Wenn sich jedes Land der Welt dazu entschließt auf Nukes zu verzichten, bin ich mir sicher, die USA wären nicht bereit, ihr Potential zu vernichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralphofffm1 04.11.2013, 19:35
8. zur Erinnerung

Die entsprechenden Verträge, gegen die zu verstossen die USA , Frankreich und Britannien dem Iran vorwirft, verbieten die Modernisierung und Ausweitung der Funktionen der bestehnden Atomwaffenarsenale und fordern die Staaten zur Abrüstung auf. Das zeigt mal wieder sehr schön wie mit zweierlei Maß gemessen wird. Eine UN Resolution mit anschließender UN Mission in der USA zur Überwachung der Abrüstung ist eher nicht zu erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 04.11.2013, 19:37
9. und wenn ein nicht erkannter

Zitat von sysop
Die USA wollen Atombomben des Typs B61, die auch in Deutschland stationiert sind, noch umfassender modernisieren als bisher bekannt. Die neue Variante soll jetzt alle bisherigen nuklearen Fliegerbomben ersetzen. Kritiker sprechen von einer komplett neuen Waffe.
Terrorist mit einer Arbeit an den Bomben betraut wird? Und eine so präparieren kann, dass sie zündet? Er ist ja dann in Millisekunden bei seinen Ahnen - im "Paradies" - und wird nicht an Krebs sterben. Aber wer bezahlt dann die Schäden? Sind die Ami's gegen solche Möglichkeiten, wenn ja wo, versichert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9