Forum: Wissenschaft
Omega-3-Fettsäuren fürs Herz: Mediziner erklären Fischöl-Kapseln für nutzlos
Corbis

Bewahrt die tägliche Fischöl-Kapsel Risikopatienten vorm Herzinfarkt? Eine Analyse von 14 Studien ergab nun, dass die Nahrungsergänzungsmittel wohl nichts nützen. Doch nicht alle Forscher halten das für plausibel. Einig sind sich die Forscher immerhin bei ihren Ernährungstipps.

Seite 1 von 4
Westley 10.04.2012, 16:05
1. Soja und Rapsöl sind keine Alternativen

Immer wieder sehe ich, daß Soja- und Rapsöl als Quellen für Omega-3 Fettsäuren empfohlen werden und dann auch manchmal noch zum Braten. Braten sollte man mit Ölen nie (Pflanzenöl: Heiß und giftig - News - FOCUS Online - Nachrichten). Zum Braten sind nur gesättigte Fette gesund, wie z.B. Butter/Butterschmalz, Kokos- und Palmöl und tierischer Schmalz. Bei allen anderen entstehen Transfettsäuren beim Erhitzen.
Sojaöl hat eher wenig omega-3 Fettsäuren und Rapsöl ist fast immer raffiniert und enthält in der Folge Transfettsäuren und ist damit extrem gesundheitsschädlich.

Gute Quellen für omega-3 sind Leinsamen und Leinsamenöl, Hanf und Hanföl und Walnüsse.
Als Experten für Fette empfehle ich nach Udo Erasmus, Brian Peskin und der Weston Price Foundation zu suchen. Alle geben exzellenten Rat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frubi 10.04.2012, 16:18
2. .

Zitat von sysop
Bewahrt die tägliche Fischöl-Kapsel Risikopatienten vorm Herzinfarkt? Eine Analyse von 14 Studien ergab nun, dass die Nahrungsergänzungsmittel wohl nichts nützen. Doch nicht alle Forscher halten das für plausibel. Einig sind sich die Forscher immerhin bei ihren Ernährungstipps.
Wer an solch einen Mist glaubt, der glaubt sicherlich auch an die heilende Kraft von "KonbiVital". Fischöl-Kapsel? Allein bei dem Namen kann ich nicht anders, als dieses Produkt abzulehnen aber solange es Leute gibt, die unbedingt 99 Jahre alt werden und dabei wie 40 aussehen wollen, können die Hersteller einen solchen Müll an die Menschen bringen. Was kommt als nächstes? Lotion aus Panda-Tränen mit der Heilkraft aus 4000 Jahre alter chinesischer Heilkunde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 10.04.2012, 16:37
3. So ist das!

Zitat von sysop
Bewahrt die tägliche Fischöl-Kapsel Risikopatienten vorm Herzinfarkt? Eine Analyse von 14 Studien ergab nun, dass die Nahrungsergänzungsmittel wohl nichts nützen. Doch nicht alle Forscher halten das für plausibel. Einig sind sich die Forscher immerhin bei ihren Ernährungstipps.
Heute Top, morgen Flop! Ich kann/will mich gar nicht mehr an alles erinnern , was von Medizinern nicht schon alles als gesund empfohlen und dann für (doch eher) schädlich oder im besten Fall als unwirksam verworfen wurde.

In maßen alles zu essen und zu trinken was einem schmeckt scheint mir immer die beste Strategie zu sein und macht auch am meisten Spaß!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartholz365 10.04.2012, 16:42
4. Halbwissen und <zensiert>

Zitat von Westley
Immer wieder sehe ich, daß Soja- und Rapsöl als Quellen für Omega-3 Fettsäuren empfohlen werden und dann auch manchmal noch zum Braten. Braten sollte man mit Ölen nie ().
Ahja, der Locus, das Fachblatt das weiss was gut für uns ist.

Zitat von Westley
Zum Braten sind nur gesättigte Fette gesund, wie z.B. Butter/Butterschmalz, Kokos- und Palmöl und tierischer Schmalz.
Bei letzterem hörte man 20 Jahre lang wie ungesund das wäre. Jetzt ist es auf einmal "gesund", nix genaues weiss man nicht.

Zitat von Westley
Bei allen anderen entstehen Transfettsäuren beim Erhitzen.
Na und?

Zitat von Westley
Sojaöl hat eher wenig omega-3 Fettsäuren und Rapsöl ist fast immer raffiniert und enthält in der Folge Transfettsäuren und ist damit extrem gesundheitsschädlich.
"extrem", soso. Hauptsache irgendwo aufgenschnappt und missionarisch nachgeplappert. Können sie auch begründen warum 'extrem' gesundheitsschädlich ab welcher Dosis,... ?
Ne, können se nicht, ne? Merken sie eigentlich was sie da von sich geben?

Zitat von Westley
Gute Quellen für omega-3 sind Leinsamen und Leinsamenöl, Hanf und Hanföl und Walnüsse.
Und wieviel Liter muss ich davon täglich trinken? Was sagt ihr Experte dazu?

Zitat von Westley
Als Experten für Fette empfehle ich nach Udo Erasmus, Brian Peskin und der Weston Price Foundation zu suchen. Alle geben exzellenten Rat.
Und warum sind die angeblich Experten?

Zur Weston Price Foundation: Die waren für die dümmliche Marketingkampagne 'Real milk' verwantwortlich. Eine plumpe PR-Aktion der Agrarindustrie.

'Exzellenten Rat' jajaja..... träumen sie weiter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Don Lucio 10.04.2012, 16:48
5. Wer hat nun recht?

Zitat von Westley
Braten sollte man mit Ölen nie ().
Interessantes Statement.
Wie passt diese Aussage aber zu Empfehlungen, die genau das Gegenteil beinhalten, wie z.B. auf der Biskin-Homepage: "Ideal zum Frittieren sind rein pflanzliche Fette und Öle"?
Biskin - 1x1 des Frittierens

Eine ganze Industrie (Biskin, Palmin, etc.) lebt doch von der Verwendung von pflanzlichen Ölen zum Braten + Frittieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LeToubib 10.04.2012, 17:14
6.

Zitat von Don Lucio
Interessantes Statement. Wie passt diese Aussage aber zu Empfehlungen, die genau das Gegenteil beinhalten, wie z.B. auf der Biskin-Homepage: "Ideal zum Frittieren sind rein pflanzliche Fette und Öle"? Eine ganze Industrie (Biskin, Palmin, etc.) lebt doch von der Verwendung von pflanzlichen Ölen zum Braten + Frittieren.
Nein, das ist schon richtig: Ungesättigte Fettsäuren sollte man beim Braten nicht verwenden wegen der dabei entstehenden Trans-Fettsäuren.

Bratfette wie Biskin, Palmin oder Crisco sind ab Werk gesättigt, Butterschmalz (keine Butter, die spritzt und deren Eiweisse entwickeln beim Erhitzen Nitrosamine) besteht sozusagen schon ab Kuh aus gesättigten Fettsäuren ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Franz Ose 10.04.2012, 17:33
7.

Zitat von frubi
Wer an solch einen Mist glaubt, der glaubt sicherlich auch an die heilende Kraft von "KonbiVital". Fischöl-Kapsel? Allein bei dem Namen kann ich nicht anders, als dieses Produkt abzulehnen aber solange es Leute gibt, die unbedingt 99 Jahre alt werden und dabei wie 40 aussehen wollen, können die Hersteller einen solchen Müll an die Menschen bringen. Was kommt als nächstes? Lotion aus Panda-Tränen mit der Heilkraft aus 4000 Jahre alter chinesischer Heilkunde?
Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Fresse halten.
Es gibt gute Hinweise darauf, daß dort, wo viel Fisch gegessen wird, die Lebenserwartung höher ist (Japan, Eskimos, ...), und die funktionalen Zusammenhänge von Fischöl zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden auch diskutiert. Daneben wird EPA und DHA sowohl gegen Depressionen als auch für das Bodybuilding eine positive Wirkung nachgesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 10.04.2012, 17:47
8. Ein alter Hut unter Experten

Zitat von sysop
Bewahrt die tägliche Fischöl-Kapsel Risikopatienten vorm Herzinfarkt? Eine Analyse von 14 Studien ergab nun, dass die Nahrungsergänzungsmittel wohl nichts nützen. Doch nicht alle Forscher halten das für plausibel. Einig sind sich die Forscher immerhin bei ihren Ernährungstipps.
Im Grunde zwar ein alter Hut, den Ernährungsberater allerdings immer noch wie "geschnitten Brot" verkaufen.

DER SPIEGEL14/2006 - Märchen vom Fisch

Erschreckend nur, das die einzige Branche in Deutschland die mit Werbung Angst machen darf die Pharmabranche ist, ansonsten ist das verboten.

So sind vermutlich mehr Leute durch die Pharmaindustrie richtig krank geworden als wieder gesund. Trotzdem wäre es zu billig die Pharmaleute als die Bösen zu brandmarken. Sie sind Geschäftsleute, manche mit mehr manche mit weniger Ethik beim Geschäft.

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n+1 10.04.2012, 17:56
9. Ein für allemal!

Zitat von Airkraft
Heute Top, morgen Flop! Ich kann/will mich gar nicht mehr an alles erinnern , was von Medizinern nicht schon alles als gesund empfohlen und dann für (doch eher) schädlich oder im besten Fall als unwirksam verworfen wurde. In maßen alles zu essen und zu trinken was einem schmeckt scheint mir immer die beste Strategie zu sein und macht auch am meisten Spaß!
Ich weiß wirklich nicht, wie oft ich das noch erklären soll.
Das Gesündeste was es überhaupt gibt: Eine Riesenhaxe mit mind. 1,6 l Kölsch und anschließend 2 Schnäpse. Wirkt gegen Herzinfarkt und alle andern Krankheiten.
Auch gut: Wein (mind. 1 Liter), Schokolade (300 g pro Tag).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4