Forum: Wissenschaft
Partnercoach im Interview: Sieht sie gut aus? Ist sie nett zu mir?

Was ist das Geheimnis glücklicher Paare? Eine tiefe Freundschaft, glaubt zumindest der Partnerschaftsberater Christian Thiel. Im Interview erklärt er, warum sich gerade Männer bei der Suche mehr anstrengen müssen - und warum man mit dem Sex etwas warten sollte.

Seite 2 von 5
kagu 24.12.2011, 13:43
10.

Zitat von sysop
Was ist das Geheimnis glücklicher Paare? Eine tiefe Freundschaft, glaubt zumindest der Partnerschaftsberater Christian Thiel. Im Interview erklärt er, warum sich gerade Männer bei der Suche mehr anstrengen müssen - und warum man mit dem Sex etwas warten sollte.
Schade, dass keiner der Foristen sich darüber geäußert hat, wie lange er (oder sie) bereits in einer Ehe ( oder Lebensgemeinschaft) lebt. Man könnte dann besser einschätzen, ob die Beiträge auf erlebten Erfahrungen oder ausschließlich auf den Vorstellungen der Foristen beruhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
majakovskij 24.12.2011, 13:46
11. Wahrscheinlichkeit

Ich stimme zu, dass Freundschaft eine Beziehung extrem verstärkt und langlebig macht. Diese Art von Freundschaft ist im Prinzip genau gleich, wie „normale Freundschaften“ (wie der Artikel ja auch behauptet). ABER in einer Liebesbeziehung/Partnerschaft spielen ja andere Faktoren eine nicht weniger (oder eher mehr) wesentliche Rolle – die PASSEN müssen:
- Charakter
- Kinderwunsch/Kinder
- Aussehen/„Stil“
- Interessen
- Einstellungen/Kultur
- Erotik/Sexualität
- Ausbildungsniveau? (unromantisch, aber faktisch so)
- Finanzen? (noch unromantischer, aber faktisch nicht ganz von der Hand zu weisen, falls man gemeinsame „Ökonomie“ planen sollte)

Das sind schon acht Faktoren (die alle bei einer Freundschaft weniger, NICHT gar nicht, wichtig wären, außer der Erotik, insofern es sich nicht um eine polyamore Partnerschaft handelt)

Wie WAHRSCHEINLICH ist dann nun das Eintreffen ALLER Kriterien?…*Angesichts dessen scheint es eher vernünftig, bei „Der Liebe auf den ersten Blick“ oder „Der Geilen Nacht nach durchzechtem Abend“ zu bleiben…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 24.12.2011, 13:56
12.

Zitat von chagall1985
(...) nach meinen erfahrungen ist guter leidenschaftlicher Sex die Basis einer beziehung. mann kann unglaublich viel kraft daraus schoepfen für den Alltag und auch beim ernsthaften kennenlernen sind die gespraeche zwischen zwei Orgasmen die intimsten und persoenlichsten die es gibt. im grunde kann man einen Partner gar nicht besser kennenlernen Alls eine ganze Nacht leidenschaftlich miteinander zu schlafen und dazwischen zu reden.
Ich lach mich tot, "Gespräche zwischen zwei Orgasmen", ist das Ihr Ernst? Ist das ironisch gemeint oder als kabarettistischer Einwurf gedacht?
Oder sind Ihre Erfahrungen noch nicht so tief als dass sie uns hier als Richtschnur dienen könnten?

Ich glaube, das zweite ist der Fall und ich finde, Sie sollten sich noch etwas Lebenszeit gönnen, um diese Sache abschließend beurteilen zu können.

Ich finde das Interview sehr gut, der Mann hat absolut recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rakatak 24.12.2011, 14:02
13. .

Zitat von quer/denker
Ein Haufen pseudo-esoterisches Gewäsch ist das... Meine Meinung: Liebe ist die auf der instinktiven sexuellen Anziehung zwischen Mann und Frau aufgebaute Spitze des Eisberges. Der ratioanalisierbare Teil des Ganzen. Soll heißen: Sex ohne Liebe geht. Liebe ohne Sex nicht. Beziehungen zerbrechen meiner Erfahrung nach nur seltenst aus rationalen Gründen. (...)
Schön dass Sie uns an Ihren Erfahrungen teilhaben lassen, ich empfehle Ihnen dennoch dringend weitere davon zu suchen. Vielleicht kommen Sie dann ja an die eine, wirkliche Lebenserfahrung einer großen Liebe und Freundschaft.

Für Sie zum Nachdenken, der ja Liebe und Sex so unabänderlich eng verknüpft sehen will: Wie kann es den sein, dass langjährige Partner sich bis ins hohe Alter lieben und verstehen. Glauben Sie, da findet noch hemmungsloser Sex statt?

Jopie Heesters und seine Simone etwa, da findet eine große Liebe statt und ich bin mir sicher, dass Heesters sein hohes Alter eben der Liebe dieser Frau zu verdanken hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alexbln 24.12.2011, 14:02
14. .

"Treue ist nötig. Untreue heißt: Ich bin unglücklich in meiner Partnerschaft. Am Anfang des Scheiterns einer Beziehung steht immer eine emotionale Entfremdung." -der üblich quatsch ala schau ja keine andere(n) an. ich lebe seit 20jahren in ner sexuell offenen beziehung und liebe meine frau und sie mich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michag75 24.12.2011, 14:06
15. Ich kann dazu nur....

....sagen.
Das eines an der Sache falsch ist, wenn es Männer gibt die doch Gefühle kennen und zeigen, werden Sie für die Frauen uninteressant und langweillig. Zumindest habe ich das so erlebt.

Zitat von chagall1985
nach meinen erfahrungen ist guter leidenschaftlicher Sex die Basis einer beziehung. mann kann unglaublich viel kraft daraus schoepfen für den Alltag und auch beim ernsthaften kennenlernen sind die gespraeche zwischen zwei Orgasmen die intimsten und persoenlichsten die es gibt. im grunde kann man einen Partner gar nicht besser kennenlernen Alls eine ganze Nacht leidenschaftlich miteinander zu schlafen und dazwischen zu reden.
Ich bin nicht der Meinung das nur guter leidenschaftlicher Sex eine Basis einer Beziehung ist und sein kann. Da hören noch ganz andere Dinge zu, mich regt es immer nur auf wenn ich auf Männer treffe die eine Frau einfach als Objekt betrachten und keine Wertschätzung zeigen, solche Typen gibt es leider viel zu oft. Solche Typen sind es auch meist die nur an das eine denken und sich damit brüsten 3x mal am Tag, was absoluter Schwachsinn ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hauke_Laging 24.12.2011, 14:10
16. Treue

Zitat von
SPIEGEL ONLINE: Wie wichtig ist Treue? Thiel: Treue ist nötig. Untreue heißt: Ich bin unglücklich in meiner Partnerschaft. Am Anfang des Scheiterns einer Beziehung steht immer eine emotionale Entfremdung. Und wenn die Emotionen verkümmern, verkümmert oft auch die Sexualität.
Und was hat nun die Antwort mit der Frage zu tun? Nichts, es sei denn, man setzt voraus (was man dann aber belegen müsste), dass es nur einen Weg zur Untreue gibt. Nach der obigen Antwort kommt es auf die Treue dann aber auch nicht mehr an, weil die Beziehung dann eh schon hinüber ist. Die Antwort sagt also (an der Frage vorbei), was eine Beziehung für Treue bedeutet, nicht aber umgekehrt.

Wegen Sex eine Beziehung in Frage zu stellen, erscheint mir abartig. Das passiert nur, weil dumme oder böswillige Leute das Treuemantra so hochhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 24.12.2011, 14:19
17. relativ einfach

Zitat von olsen83
Diesen Zusammenhang verstehe ich nicht.
wenn du nicht nur fuer dich und deine bedürfnisse arbeitest sondern eine familie zu sichern und zu ernähren hast laest du viel mehr mit dir machen und bist wesentlich haerter im nehmen und austeilen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
longhoishong 24.12.2011, 14:43
18. .....

und wieder ein artikel, wo männern vorgeworfen wird, dass sie irgendwas nicht verstehen und reihenweise dinge falsch machen.
dieser ewige anspruch der an einen gestellt wird nervt einfach nur noch.

dieser mann stammt wahrscheinlich auch aus einer zeit, wo der satz "Wir können ja freunde bleiben" noch nicht so angesagt war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZiehblankButzemann 24.12.2011, 15:15
19. Nur Schnarchen allein bringt´s ja nun auch nicht!

Ich stelle mir gerade ein schnarchendes Schneewittchen vor, was wirklich von keiner Sau wachgeküsst werden wil. Oder Romeo und Julia während sie ihr Schäferstündchen verpennen und lieber eine Runde schnarchen. Bei Dornröschen hat man wenigstens die Chance diese verpennte Liese mit einem Dornenzweig wachzuklopfen.

Non-Verbale Kommunikation dieser Form ist nicht wirklich angesagt, es sei denn man möchte sich den Beischlaf ersparen, was bei manchen Paaren sogar von Vorteil wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5