Forum: Wissenschaft
Partnerwahl: Ehepartner haben ähnliche Gene
Corbis

Gleich und gleich gesellt sich gern, heißt es und bezieht sich nicht nur auf den Charakter. Auch die Gene spielen eine Rolle, zeigt eine Studie. Demnach ähnelt sich das Erbgut verheirateter Paare stärker als das zufällig ausgewählter Menschen.

Seite 1 von 5
larsilarsou 20.05.2014, 11:54
1. Immunsystem

Interessante Meldung, hab ich doch mal gehört dass sich Menschen/Tiere gerade einen Partner mit unterschiedlichem Erbgut suchen, damit die Nachkommen eine möglichst hohe genetische Variabilität aufweisen. Eine kurze Erläuterung im Text wäre hilfreich gewesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rompipalle 20.05.2014, 11:59
2. Ist doch echt niedlich .... SO einen.....

Quatsch zu schreibe... Ähnliche Gene bestimmen das zusammen sein.Meine Väterliche Line ist aus Ost Europa und HH in 2ter Generation in den USA.Meine Mutter war aus Schlesien.Ich lebe heute in Italien.So,wie bitte schön soll meine Lebenspartnerin die aus Italien stammt ähnliche Gene wie ich besitzen...?Das muss mir hier bitte jemand erklären,weil ich da geistig nicht richtig durch den Artikel komme -vom Verständnis her der einer Genotypischen Ausprägung,ist es mir nicht einleuchtend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cutestrabbitonearth 20.05.2014, 12:07
3. optional

Man wird in der Natur immer beide Thesen bestätigt finden:
1. Gleich und gleich gesellt sich gerne.
2. Gegensätze ziehen sich an.

Für These 2 etwa spricht, dass Tiere nicht freiwillig Inzest begehen, sondern nur wenn sie unter unnatürlichen Umständen isoliert aufwachsen. Sagte schon Konrad Lorenz.
Beim Menschen gibt es zahlreiche Beispiele, dass viele "interracial" Beziehungen bevorzugen. Es gibt etliche blonde Schönheiten, die auf stark pigmentierte Männer stehen und umgekehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 20.05.2014, 12:08
4. Was ist wichtig

Paare finden sich immer spiegelbildlich das familiensystem ist immer ähnlich wir wiederholen was wir kennen über Generationen das Unbewusste entscheidet im Bruchteil von Sekunden über einen Partner die Summe der Erfahrungen über Generationen entscheidet über Gelingen und nicht gelinge einer Partnerschaft eine familienaufstellung ist an dieser Stelle sehr hilfreich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konfrontation 20.05.2014, 12:16
5. Auf blöde Fragen, folgen blöde Antworten

Zitat von rompipalle
Quatsch zu schreibe... Ähnliche Gene bestimmen das zusammen sein.Meine Väterliche Line ist aus Ost Europa und HH in 2ter Generation in den USA.Meine Mutter war aus Schlesien.Ich lebe heute in Italien.So,wie bitte schön soll meine Lebenspartnerin die aus Italien stammt ähnliche Gene wie ich besitzen...?Das muss mir hier bitte jemand erklären,weil ich da geistig nicht richtig durch den Artikel komme -vom Verständnis her der einer Genotypischen Ausprägung,ist es mir nicht einleuchtend.
Sie sind also auf Ihren ethnischen Mix stolz. Wenn man auf nichts stolz sein kann, seien Sie stolz auf Ihre Herkunft.
Um aber Ihre Frage dennoch zu beantworten: Vielleicht haben Sie ihre Vorlieben von Ihrem Vater aus Osteuropa geerbt. Dieser hatte ein ähnliches Faible für Italiernerinnen und womöglich auf einem Kurzurlaub, als sie noch ein kleiner Junge waren, eine Liäson mit der Mutter Ihrer Gattin - voilà, ähnlicher Genpool.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mattoregiert 20.05.2014, 12:31
6. Auch das noch ,

nichts ist uninteressant , um es nicht am Familienklatsch weiter auszubauen ,wo doch dann jeder sehen müßte , dass Opa Karl der sein muß der Detlef auf die schiefe Bahn gebracht haben muß...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kasob 20.05.2014, 12:32
7. Gene machen vor Grenzen keinen Halt

Ein Schwede kann einen Griechen genetisch näher stehen als seinem Nachbarn. Wer weiß schon wo sich die Vorfahren rumgetrieben haben. Die paar Gene für Äußerlichkeiten kann man da getrost vergessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rompipalle 20.05.2014, 12:49
8. Zu Nr.6....

Ich möchte mich aufrichtig für ihrer Bemerkung bedanken. Es würde sich sehr erübrigen,ihnen die ganze Familien Geschichte von meiner Oma zu erzählen.Dennoch,nur so viel; meine polnische Familien Linie ist von ihren deutschen Vorfahren im Lager ausgerottet worden.Nur meine Oma überlebte,durch den Zufall einer vorherige Immigration,in die USA. Und die ihren Vorurteile eines vermeintlichen Italien Abenteuers, sind mehr als Platt. Zum Schluss,mir ist Genetik -so wie sie sie verstehen mehr als egal. Haben sie eine Heimat? Schön, dann wünsche ich Ihnen alles gute und verabschiede mich mit:" Götz von Behrlichen...!" bei ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lug&trug 20.05.2014, 12:52
9.

Zitat von rompipalle
Quatsch zu schreibe... Ähnliche Gene bestimmen das zusammen sein.Meine Väterliche Line ist aus Ost Europa und HH in 2ter Generation in den USA.Meine Mutter war aus Schlesien.Ich lebe heute in Italien.So,wie bitte schön soll meine Lebenspartnerin die aus Italien stammt ähnliche Gene wie ich besitzen...?
Wieso nicht? Menschen leben über die Erde verstreut, manche sind sich genetisch ähnlicher als andere. Das kann, muss aber nicht mit räumlicher Entfernung bei der Geburt zu tun haben.

Zitat von rompipalle
Das muss mir hier bitte jemand erklären,weil ich da geistig nicht richtig durch den Artikel komme -vom Verständnis her der einer Genotypischen Ausprägung,ist es mir nicht einleuchtend.
Was ist so schwierig? Die Ergebnisse erklären nichts, sie beschreiben nur, WAS entdeckt wurde: nämlich dass offenbar bei der Partnerwahl genetisch selektiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5