Forum: Wissenschaft
Periodensystem: Motörhead-Fans wollen neues Element "Lemmium" nennen
DPA

Das Periodensystem hat vier neue superschwere Elemente, Tausende Musik-Fans wollen eins nun nach dem verstorbenen Sänger der Band Motörhead benennen: "Lemmy war eine Naturgewalt und verkörperte das Wesen des Heavy Metal."

Seite 1 von 5
buchl 07.01.2016, 00:18
1.

Nachdem Lemmy skandalöserweise noch immer tot ist, wäre "Lemmium" ein passendes Andenken an diesen großen alten Mann. Wobei "Kilmisterium" auch nicht schlecht klänge. Wäre jedenfalls schön, so ein Element, und würde gut zum Asteroiden "(3834) Zappafrank" oder zur Spinne "Myrmekiaphila neilyoungi" passen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
präkariat 2.0 07.01.2016, 00:32
2. Uup oder Lemmium ?

Lemmium natürlich !
Coole Petition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 07.01.2016, 00:41
3. Klasse!

Was spricht dagegen? Wäre auf jeden Fall besser als irgend ein unaussprechlicher Wissenschaftssprech.

Bin dafür :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ed_tom_bell 07.01.2016, 00:47
4. Was die Welt im Innersten zusammen hält

Ja, das sind die Themen die uns wirklich beschäftigen. Vielleicht könnte man auch ein Element, im Gedenken an den schon länger verstorbenen Falco, "Dradinetum" nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdudeck 07.01.2016, 01:30
5. Warum sollte man ein neues Element

nach jemanden benennnen, der seine Sinne durch Drogen vernebelt hat? Das waere die Hoechststrafe fuer die Wissenschaftler, die ihre Sinne behalten haben und durch harte Arbeit diese wissenschaftliche Hoechstleistung erreicht haben. Der Typ ist eine Naturgewalt ? - meist nimmt man diese Wort in den Mund wenn man ueber Kathastrophen spricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
turtel-elch 07.01.2016, 01:43
6. Unsterblichkeit

Lemmy hat sich doch bereits mit seiner Musik unsterblich gemacht!
Die Ehre in einem Elementnamen des PSE verewigt zu sein sollte jemandem gebühren, der sich in diesen Disziplinen verdient gemacht hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noalk 07.01.2016, 02:09
7. Zu viel der Ehre

Ich denke mal, dass man einen Asteroiden nach ihm benennen könnte. Es gibt sicherlich Astronomen, die bei der Suche nach solchen Objekten Lemmis Klängen lauschen. Ein Element mit seinem Namen fände ich aber doch außerordentlich übertrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.totok 07.01.2016, 02:47
8.

überlasst das mal den menschen in der forschung, die ihre zeit in die forschung stecken und es erst ermöglichen transurane zu synthetisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 07.01.2016, 04:15
9. ...

Die Namen neuer Elemente verweisen oft auf Personen, zum Beispiel Einsteinium, Bohrium oder Meitnerium.

Falsch, es sind keine "Personen", es sind Wissenschaftler, insbesondere solche, die Bedeutung für die Kernphysik besitzen, die durch die Benennung eines Elements ausgezeichnet werden, meistens posthum übrigens und das ist ein kleiner Unterschied. Sonst kommt noch jemand auf die "tolle Idee", diese Elemente nach Hinz und Kunz zu benennen, Merkelium klingt doch auch gut, oder Putinium. Und wenn schon, dann bitte Kilmisterium.

Ich bin sicher, man kann Lemmy Kilmisters unbestreitbare Leistungen für den Heavy Metal besser würdigen, zumal die neuen Elemente zwar heavy sind, aber eher nicht metal, allein schon, weil es nicht genug Atome davon gibt, um ein größeres Kollektiv und damit metallische Eigenschaften auszubilden (ok, ich weiß, für die Astrophysiker ist alles über He ein Metall).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5