Forum: Wissenschaft
Pläne des neuen US-Präsidenten: Wie Trump das Klima vergiften will
REUTERS

Kündigung des Weltklimavertrags, Schließung der Umweltbehörde, mehr Kohle: Der gewählte US-Präsident Trump will die Umweltpolitik auf den Kopf stellen. Sein Team bereitet radikale Schritte vor.

Seite 1 von 20
Das Pferd 11.11.2016, 15:35
1.

wenn der sein ganzes Isolationismusprojekt durchzieht, incl Zollschranken gegen China und NAFTA kündigen, könnte er ganz aus Versehen durchaus einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leisten. Abnehmender Welthandel und abnehmender Wohlstand bedeutet zumindest in den entwickelten Ländern weniger CO2.

Beitrag melden
olli08 11.11.2016, 15:36
2. remember New Orleans?

Letztendlich werden es wieder die einfachen und armen Menschen (seine Wähler ?) sein, die den Preis bezahlen.
Diejenigen, welche Geld haben, besonders wenn es viel ist, können sich leichter vor den Folgen des Klimawandels schützen. Einige Superreiche werden sogar noch daran verdienen, fürchte ich.

Beitrag melden
joG 11.11.2016, 15:39
3. Was er tun könnte wäre....

.....eine glaubhafte Analyse zu veröffentlichen, die aufzeigt und im Detail zeigt, wie wir werden leben müssen, wenn wir bei heutiger Technologie die Pariser Zusagen erfüllen würden.

Beitrag melden
silenced 11.11.2016, 15:40
4.

Braucht man die USA für irgendwas? Zeigt dem Land, daß sie für nichts auf der Welt benötigt werden, verlegt den UNO-Sitz woanders hin, Berlin zum Beispiel.

Die USA sind überflüssig und man sollte ihnen ihre Bedeutungslosigkeit spüren lassen. Während die restliche Welt sauberer wird sollen die USA, wie China auch, doch weiter verdrecken. China immerhin hat das Problem schon erkannt, denn es tut weh wenn die Bevölkerung verdreckt und verreckt durch Umweltschmutz.


Verstehe die Fixierung auf die USA nicht. Ausschließen, ignorieren, fertig.

Beitrag melden
fat_bob_ger 11.11.2016, 15:41
5. Ich finde es gut,

dass die Republikaner jetzt mit Hilfe Trumps die von ihnen als richtig empfundene Politik vollumfänglich durchsetzen können. Am besten 20 Jahre lang. Manchmal muss mein einen Wagen komplett an die Wand fahren, damit alle verstehen, wie es zu dem Unfall kam.

Weg mit Obamacare, weg mit dem Klimaschutz, mehr Öl und Kohle. In der EU kann man ja weiter die Umweltstandards erhöhen. Dadurch kann Trump sein Versprechen Arbeitsplätze zu schaffen eher erreichen. Wahrscheinlich wird es nur für zwei Amtsperioden reichen, in der ersten wird's Wählergeschenke geben, in der zweiten wird das Geld ausgehen und man wird wie zu GW Bushs Zeiten den dann gewählten Demokraten einen umwelt- und finanzpolitischen Trümmerhaufen hinterlassen.

Beitrag melden
kmgeo 11.11.2016, 15:41
6. Trump wird es auch noch lernen

Wenn er als Präsident die ersten Notstandsgebiete persönlich besuchen wird und sieht, was die Erderwärmung anrichtet, wird er zwar den Wiederaufbau als Immobilienchance begreifen, aber das Elend wird er nicht mindern können. Dann wird sich zeigen, dass der vermeintliche Kampf gegen das Establishment und der Mitfühlende Konservatismus nicht als Worthülsen sind. Aber die Menschen im Süden und in der Tornado Alley haben ihn gewählt, dann werden sie auch sehen, wohin das führt.

Beitrag melden
MiniDragon 11.11.2016, 15:44
7. Kein Vertrag

agreement ist auf Deutsch "Übereinkunft"
Trump braucht sich nicht daran zu halten sondern es nur vergessen.
Auch die Chinesen und Inder werden es so halten.

Beitrag melden
dliblegeips 11.11.2016, 15:46
8. Sache der Bundesstaaten

Die einzelnen Bundesstaaten haben viele strengere Umweltgesetzte als die USA. Washington DC gibt nur die Minimalstandards vor. Kalifornien hat vorbildliche Standard und genügend Marktmacht, dass sich sehr viele Unternehmen daran halten müssen.

Beitrag melden
horstvonork 11.11.2016, 15:53
9.

Am Ende könnte es bedeuten, dass sämtliche Produkte aus den USA weltweit mit erheblichen Umweltsteuern belegt werden, sofern keine klimaneutrale Produktion nachgewiesen werden kann, sowie Handelsembargo für klimaschädliche Rohstoffe, wenn kein ordnungsgemäßer Umgang nachgewiesen wird. - wie lange reicht das Gas/Öl der USA?

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!