Forum: Wissenschaft
Politik über Klima-Gutachten: "Ein sozial gerechter CO2-Preis ist möglich"
Alexander Haase/ EyeEm/ Getty Images

Tanken und Heizen mit Öl und Gas muss teurer werden, um das Klima zu retten. Das fordern die Wirtschaftsweisen. Wie bewerten Wissenschaft und Politik ihr Gutachten?

Seite 10 von 28
nitie81 12.07.2019, 20:38
90. Immer der Bürger ...

...was ist mit dem Verbot von Inlandsflügen? Die Begrenzung der PS-Zahl von Autos. Tempolimits. Eine Prämie für die eigene PV-Anlage. PV-Anlagen Installation auf jedem öffentlichen Gebäude. Dafür gibt’s doch diverse Steuersäckel (Öko-, Mineralöl-...). Bau von Stromspeichern in Grossstädten nach Londoner Vorbild/Plänen? Das käme alles früher und bevor der kleine Mann den Steuersee noch weiter füllt. Die Steuereinnahmen sind so hoch...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jamguy 12.07.2019, 20:38
91.

Zitat von Frank N. Stein
Man bepreist CO2. Das Geld soll wieder an den Bürger zurückfließen. Die unteren Einkommensschichten sollen bevorzugt werden. Damit wird doch nur Geld umverteilt, es muss ja keiner mehr zahlen. Alle zahlen also die Steuer. Alles geht wieder an die Bürger. Weniger betuchte bekommen mehr. Wie wirkt sich das auf das CO2 aus? Gut betuchte SUV Fahre geht es am A.... vorbei. Die zahlen halt mehr. Da wird sich wenig tun mit der CO2 Reduktion. Du unteren Einkommensschichten werden davon profitieren (Umverteilung) und mehr CO2 erzeugen.
Der Begriff CO2 Steuer zieht eine CO2 Polizei pracktisch nach sich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
surfingod 12.07.2019, 20:40
92. ich finde es super

Meinen alten 6 Zylinder Spritfresser melde ich auf den Namen meiner Mutter um und kassiere dann vom Staat, weil ich mein Auto abgeschafft habe.
Wie kurzsichtig muss man eigentlich sein, um sich eine CO² Steuer einfallen zu lassen, und was ist mit Schampus, Bier, Selter, etc. Kommt da nicht auch CO² aus den Flaschen? Hoffe ich hab jetzt keine schlafenden Hunde geweckt, hehe.
Das einzige woran Deutschland leidet, ist seine Dummheit und Unfähigkeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 12.07.2019, 20:41
93.

Zitat von dborrmann
"Wer lange Strecken mit dem Auto zur Arbeit fahren muss, weil es keine Alternativen gibt, darf dafür nicht bestraft werden"... Das ist ja absoluter Humbug. Es sollen durch die CO2-Bepreisung die gefahrenen Strecken reduziert werden. Damit dies geschehen kann, müssen Arbeitsplätze und Wohnen näher aneinander rücken oder der ÖPNV intensiviert werden. Ein wegweisender Schritt in diese Richtung wären die Abschaffung der Grunderwerbssteuer, preiswerter Mietwohnraum in Arbeitsplatznähe usw. Dies würde ganz erheblich zur Flexibilisierung eines arbeitsplatznahen Wohnens und Umstieg auf den ÖPNV ermöglichen. Langstreckenpendeln wieder zu quer zu subventionieren würde den CO2-Ausstoß nicht reduzieren. Das ist kontraproduktiv.
Mann, das ist der größte Blödsinn ever. Sie haben anscheinend keine Ahnung wie das läuft in diesem Land.
Das Unternehmen kann ja seine Gebäude nicht einpacken und sie näher an den Arbeitnehmer rücken und der Arbeitnehmer muß sich eine freie Wohnung suchen die er auch bezahlen kann. Schiebt euch eure wiederlichen assozialen Kommentare sonst wo hin. Keine CO2 Steuer!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darkqueen 12.07.2019, 20:42
94.

Es gibt doch schon eine Ökosteuer auf Gas und Mineralölprodukte jetzt wo es immer weniger Tabaksteuereinnahmen gib muss man halt eine neue Einnahmequelle finden.Gerade Leute mit geringen Einkommen werden wieder mal mehr belastet weil alle Preise steigen werden und auch die Nebenkosten steigen werden weil ja auch das heizen teurer wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 12.07.2019, 20:45
95.

Zitat von raju61
...die weltweite Klimaveränderung setzt sich mit Ihnen irgendwo an einen Tisch, um darüber zu diskuitieren, wie, wann und wo sie sich verändert...:-) Nutzen Sie bitte Ihre kognitiven Fähigkeiten dazu, nicht diesen Planeten zu retten, sondern am Leben zu erhalten... Denken Sie einfach mal, ... die Erde sei ein ins Koma gefallener Mensch... Denken Sie diesen Vergleich nun mal für sich selbst weiter... Sie können das.... Sie haben ausreichend geistige Fähigkeiten...:-)
Tja, die Erde ist nicht ins Koma gefallen, die Erde lebt. Sie ist noch nicht mal krank, sondern sie erfreut sich bester Gesundheit.
Das einzige was sie hat ist Ungeziefer. Und dieses nimmt mittlerweile überhand. Also wird die Erde das Ungeziefer abschütteln und den Menschen dezimieren. Dante lässt grüßen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seethereality 12.07.2019, 20:45
96. Brüchige und schnell bröcklelnde Hypothese eines hohen menschgemachten

Anteiles des Klimawandels ist Grundlage für eine neue Steuer. Das ist eine gute Idee - meinen Spitzenverdiener wie die Wirtschaftsgreisen der Bundesregierung. Die liegen übrigens mit der alljährlichen Voraussage der wirtschaftlichen Entwicklung der Bundesrepublik IMMER daneben. Nicht gerade die höchste Referenz, um links-grünen Spinnereien einen Preis zu geben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankcrx 12.07.2019, 20:48
97.

Zitat von ewaldspaule
Wenn es so dringend ist mit dem Klima dann schafft doch die Kreuzfahrten mit den luxuslinern ab und verbietet die private Luftfahrt. Ist aber einfacher uns kleine Pendler zu besteuern. Meine gelbe Weste liegt ab sofort bereit es reicht.
Stimmt, wenn es so dringend ist und SOFORT etwas passieren muss, dann sollten die Grünen mitsamt ihren Wählern doch einfach bis zum Ende des Jahres ihre Autos abschaffen.
Nicht nur fordern sondern selber mal voran gehen. Gebt uns ein gutes Beispiel das ihr es ernst meint.
15% weniger Autos ergibt einen reduzierten CO2 Ausstoss, ganz ohne Steuererhöhung. Das wäre ein richtig gutes Zeichen. Also ihr Grünen geht voran!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 12.07.2019, 20:49
98. Seien wir ehrlich

Was haben wir eigentlich erwartet? Alle waren begeistert über das Klimaabkommen und haben die Klima Merkel gefeiert. Und weiter? War jemand dumm genug anzunehmen wir machen jetzt einfach so weiter? OK, Merkel und ihre Union waren schlicht zu feige dem Bürger zu sagen - das kostet Geld und bringt Einschränkungen mit sich. Die Diskussion über die CO2 Steuer ist ebenso sinnlos wie die Schnappatmung zu den Diesel Fahrverboten. Das eine haben wir schon - das andere wird kommen. Wer dumm genug war, das Gefasel von Merkel und Scheuer zu glauben - der sollte lernen selber zu Denken. Das ist erstaunlich einfach und macht das Delta zwischen Anspruch und Wirklichkeit in der Union um so deutlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didel-m 12.07.2019, 20:49
99. Der Staat gibt Geld zurück. Und Weihnachten kommt der Osterhase

Sowas verrücktes auch nur anzunehmen ist völlig daneben. Es solle kein zusätzliche Einnahme sein. Das wäre das erste mal in der Geschichte der Zivilisation, das eine neue Steuer keine zusätzliche Einnahme ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 28