Forum: Wissenschaft
Politik über Klima-Gutachten: "Ein sozial gerechter CO2-Preis ist möglich"
Alexander Haase/ EyeEm/ Getty Images

Tanken und Heizen mit Öl und Gas muss teurer werden, um das Klima zu retten. Das fordern die Wirtschaftsweisen. Wie bewerten Wissenschaft und Politik ihr Gutachten?

Seite 14 von 28
kezia_BT 12.07.2019, 21:38
130. die Pendler sollen ausgenommen werden -

so ein Unfug, schließlich verstopfen sie jeden Morgen und Abend die Strassen und blasen CO2 in die Luft. Abschaffung der Pendlerpauschale in ihrer jetzigen Form wäre der erste Schritt, Anerkennung des Arbeitsweges nur noch bei nachweislicher Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bzw des Fahrrads (auch auf Teilstrecken).
Ein Umzug näher zum Job oder ein Jobwechsel sind schließlich vernünftige Alternativen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touchtone 12.07.2019, 21:39
131. Für mich wäre das eine kleine Katastrophe

denn ich bin mit familie jetzt schon knapp und hab eine Ölheizung im eigenen Haus und kann mir auf keinen Fall eine andere Heizung leisten, d.h. ich zahl hier und dann auch noch beim Sprit, das scheint ja echt nicht so fair für die Verbraucher zu sein und wird vor allem die treffen die eh schon wenig Geld haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MatthiasPetersbach 12.07.2019, 21:39
132. Heizöl und Sprit also....

Sollten wir nicht mal Dinge besteuern, die ohne jeglichen Sinn und Verstand CO2 raushauen und die zum Leben weder wichtig noch richtig sind?

Vom Biertransport quer durch die Republk aus dem hohen Norden bis hin zu Netflix und anderen Dingen, die nur der Unterhaltung dienen - mal von der Herstellung von Zeux, das in 2 Jahren auf dem Sperrmüll steht, nicht zu reden. Und unzähiigen anderen verzichtbare Dinge und Tätigkeiten, die wir im Arbeitslebnen so herstellen und tun - geschätzte 60 %.

Bevor ich den Sprit der Krankensachwester besteuere, wäre doch all dieses als Erstes dran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herm16 12.07.2019, 21:42
133. der BUND?

der größte Verhinderer der Energiewende, boykottiert Leitungsbau, Windräder, Wasserkraft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
surfaxel 12.07.2019, 21:43
134. Nach meiner Kenntnis...

waren bei der letzten Umfrage 64% der Bürger gegen eine neue CO2 Steuer. Das ist fast eine 2/3 Mehrheit dagegen! Zählt der Wille der Bürger nicht mehr in dieser Demokratie? Oder wird diese gleich mit abgeschafft? Übrigens eine satte 2/3 Mehrheit hat nicht Grün gewählt, es sind gerade mal 8% im Deutschen Bundestag, die kleinste Partei also... Aber eine Lehre sollte man aus diesem Unsinn ziehen: Politiker ( in diesem Falle Frau Merkel) sollten nicht jede Willenserklärung unterschreiben, nur weil es andere tun. Zumindest nicht dann, wenn die Folgen nicht abzusehen sind. Beispiel UN Flüchtlingskonvention, Pariser Klimaabkommen, .... Das ist es, was wir Donald Trump lernen können;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bs2509 12.07.2019, 21:46
135. Das vorliegende Gutachten

der "Fünf Vollwaisen" ist aus neoliberaler Sicht erstellt.
Es taugt lediglich zum Kamin anzünden und stellt, noch nicht mal im Ansatz,
einen Lösungsansatz dar.
Wer hier die Zeche aus verfehlter Politik bezahlen soll, steht schon fest.
Nicht die Wirtschaft, sondern die, die für sie arbeiten.
Benzin, Gas oder Heizöl sollen verteuert werden, aber neben den hohen Mietkosten kämen für den normalen Bürger weitere Kosten hinzu.
Wer sich das "Klima" leisten kann, kommt nicht aus dieser Schicht.
Und Leute wie Lindner haben es nicht begriffen, dass sie mit ihrer Partei
zusammen mitschuld daran sind.
Gerade die Neoliberalen und ihre Apologeten haben jahrelang, die " Freie Fahrt für Freie Bürger " propagiert und durchgewunken.
Aber ebenso, wie ihre Brüder in Geiste, Merkel, Merz und AKK, haben es bis heute nicht begriffen, was sie angerichtet haben und zu verteidigen versuchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mingo 12.07.2019, 21:47
136. mal ehrlich...

Also: Ich tue mal so, als ob ich mir mal eben ein Elektroauto kaufen könnte.
Und auch so, als ob das wirklich ökologischer wäre.
Ich verkaufe dann mein jetziges Auto - vermutlich nach Osteuropa.
Und dann?
CO2 kennt keine Grenze, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bullerbeck 12.07.2019, 21:50
137. Statt das Geld mit der Gießkanne wieder auszuschütten..

muss man es einsetzen um Technologien zu fördern, die das CO2 wieder aus der Atmosphäre holen. Am sichersten ist es, massiv aufzuforsten, in großem Maßstab pyrolytische Holzkohle zu produzieren und die so gewonnene Holzkohle wieder in die Erde zu bringen. Da ist viel Arbeit zu erledigen. Liebe SPD und CDU: da werden viele Arbeitsplätze entstehen. Und ihr könnt jetzt die Weichen so stellen, dass diese Arbeitsplätze in Deutschland entstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
historiker256 12.07.2019, 21:52
138. die CO2 Steuer rettet gar nix

Nur persönliche Einstellung und der Wille, Emissionen nicht zu erzeugen, bewirken etwas. Die Steuer dient lediglich dazu, die sogenannten kleinen Leute zu f.....

Sie wird im Endeffekt dafür sorgen, dass z.B. die kleinen ärmeren Leute mehr zu Hause sitzen und die Reichen gut betuchten ihr Vermögen auf der Straße mal wieder richtig ausführen können, weil der Pöbel die Straßen nicht mehr verstopft.

Die SPD will unbedingt die 5% Hürde von unten beobachten. Nur weiter so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chjuma 12.07.2019, 21:55
139. Teuer machen

Davon entsteht keine einzige Alternative. Bevor man den Leuten das Geld alternativlos einfach aus der Tasche zieht wäre der richtige Weg vielleicht mal paar Alternativen zu schaffen. Danach kann man auch glaubwürdig an der Steuerschraube drehen. Was glaubt ihr was passiert wenn wirklich mal alle nur eine Woche das Auto stehen lassen und den ÖPNV nutzen wollen?? Keine Angst, das passiert nicht. Weil der alleine für Schichtarbeiter wie mich nicht nutzbar ist. Nur mal hypothetisch gesehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 28