Forum: Wissenschaft
Politik über Klima-Gutachten: "Ein sozial gerechter CO2-Preis ist möglich"
Alexander Haase/ EyeEm/ Getty Images

Tanken und Heizen mit Öl und Gas muss teurer werden, um das Klima zu retten. Das fordern die Wirtschaftsweisen. Wie bewerten Wissenschaft und Politik ihr Gutachten?

Seite 21 von 28
DJ Bob 13.07.2019, 05:23
200. Wer es glaubt wir seelig

Zitat:

"Ganz wichtig sei, dass der Staat den CO2-Preis nicht als zusätzliche Einnahmequelle verstehe, betonte der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Christoph Schmidt. Es müsse vollständig zurück an die Bürger gehen, vorzugsweise an die unteren Einkommensschichten."

Und der Weihnachtsman kommt in der Zukunft während der Osterzeit!
Hier versucht uns die Politik weiszumachen das wir Geld zurückbekommen etc
Und wie sieht die "Umsetzung" in andere EU Ländern aus? Südlich der Alpen ist Steuerhinterziehung Volkssport. Oder wird es wie immre sein das die perfekt organisierte Deutschen "perfekt" ihre Bürger abzocken für ein scheinbar heres Ziel?
Das letzte was die Bürger hierzulande brauchen ist eine "weitere" Steuer von der haben wir schon mehr als genug! Mehr als alle Andere. Ich darf hier alle daran erinner wie wir schamlos angelogen wurden bei der Mehrwertsteuererhöhung
Die CDU wollte eine Anhebung der Mehrwertsteuer von 16 auf 18 Prozent . Die SPD war natürlich dagegen sie wollte maximal 17 glaube ich. Geeinigt haben sie sich beide auf 19
Deshalb sind Versprechungen aus der Politik im Bezug auf C02 Steuer nichts wert
Ich werde auch das Gefühl nicht los das die Politik "endlich" einen Steuer "erfinden" können die einen guten Zweck erfüllen sollen die auch bei den besserverdienenden Bürger gut ankommt. Die nächste Wirtschaftskrise kommt bestimmt und dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hundini 13.07.2019, 05:52
201. ^^

CO2 Steuer kommt - CO2 Steuer kommt nicht - CO2 Steuer kommt - ...

Das hysterische Geschrei um die CO2-Steuer, ist aktuell nur eine
weitere Nebelkerze die von wichtigeren Themen ablenken soll.

Vor was wollen uns die "Eliten" ablenken?
Natürlich geht es mal wieder um das liebe Geld...
Ein überdimensionaler Bankencrash steht bevor...

Leute rettet Eure Geld, bzw. verbrennt es besser gleich,
dann hat es zumindest noch einen Heizwert.

Stopp! Das schädigt aber auch die Umwelt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianp63 13.07.2019, 06:07
202. CO2 Steuer

Haben unsere französischen Freunde nicht vor kurzem mit Erfolg gegen etwas ähnliches gekämpft ? . Die Umverteilung durch die CO2 Steuer ist nur ein weiterer Hebel die Unter und Mittelschicht noch weiter zu enteignen.
Das ganze geht solange gut bis wir ein Arbeiter und Bauern Staat sind der versklavt für die Staaten arbeitet die sich einen Dreck um die Umwelt scheren. Keine Chance ohne eine global funktionierende Politik etwas auszurichten. So jedenfalls werden wir vor Kälte zitternd in unseren Wohnungen sitzend Arbeit suchen in einem Radius von 5 km mit dem Fahrrad erreichbar ist die es leider dann nicht mehr gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alternativlos 13.07.2019, 06:28
203. Profi Lindner, übernehmen Sie!

Gute Politik beginnt notwendigerweise immer mit dem Punkt auf der letzten Seite einer unwahren Geschichte. Die Kunst dabei ist, den wahren Beweggrund unerwähnt zu lassen und trotzdem viele Zuhörer in den Bann zu ziehen.

Und ganz selten bewegen sie sich in die richtige Richtung, aber hinreichend nicht Widerlegt ist dabei das Agieren von Profis, die wie Waschmittelwerbefachmänner um die Mobilität der Zukunft wetteifern .

Die Natur kann auf den Verstand des Menschen verzichten, umgekehrt wird das schon schwieriger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barbara.schaepers 13.07.2019, 07:01
204. Fliegen günstig, Bahnfahren teuer

Ich bin diese Woche von München nach Berlin gefahren. Mit der Bahn. Fliegen wäre günstiger gewesen. Solange das meiste Geld in den Straßenbau investiert wird und nicht in die Bahn und den Ausbau von Radwegen hat die Politik es nicht begriffen, was die Mehrzahl der Bürger wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pdebus0 13.07.2019, 07:01
205.

Schluss mit diesem ganzen Firlefanz.co2 Steuer um einkommensschwache zu entlasten! Das sollten die tun die die sich an uns mästen.
Ansonsten,boykottieren diese Idee vom Preis einfach abziehen.und wenn's zur Anzeige kommt,bei 10 Millionen anzeigen wird sich die Politik ganz schnell überreden lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlob 13.07.2019, 07:07
206.

Zitat von Brathering
verteilen will. Jeder weiß, dass CO2 von den Menschen kommt. Mehr Menschen, mehr CO2. Deshalb sollte das umgedreht werden: bezahlen anstatt zu bekommen. Eine CO2-Steuer von 5000 Euro für jedes Kind wäre deshalb viel wirkungsvoller.
In Afrika durchaus.-
Es dürfen nicht mehr Kinder gezeugt werden als Alte wegsterben.Das muss global eingeführt werden.Da in Sachsen aber zu wenig Kinder geboren werden,ist das dort durchaus richtig.-
Schmidt-Helmut sagte einmal: Wer das Kinderproblem durch Import von Kindern aus Afrika lösen will,der schafft nur neue Probleme.Der war eben ein Vorläufer der AfD.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
korrrektor 13.07.2019, 07:15
207. Korrektur

Seine „Schulbuchweisheiten zu den Segnungen eines weltweiten Zertifikathandels“ würden inzwischen nicht einmal mehr von den Wirtschaftsverbänden in Deutschland geteilt. (Aber selbst in dieser Form ist der Satz diskutabel, weil er eine Tatsachenbehauptung enthält, die geprüft werden müsste.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seethereality 13.07.2019, 07:16
208. Auch wenn es den vielen Linken auf SPON nicht gefällt....

...reden wir hier über eine Steuer, welche sich auf eine bis heute unbewiesene Hypothese stützt. Der Weltklimarat taugt hier kein bischen, um eine Vermutung zu stützen, der Mensch könne das Klima beeinflussen. Welcher nicht existierende Konsenz hier besteht, konnte man an den 90 Wissenschaftler aus Italien aktuell erst sehen. Der Weltklimarat erlaubt keine gegenteilige Meinung - und Wissenschaft lebt immer vom Austausch verschiedener Meinungen - komisch oder ? SPON und seine Kommentatoren warten immer gebannt darauf, was ein Professer Rahmsdorf des PIK dazu sagt - als ob dieser Mann neutral sei. Rahmsdorf und das PIK sind Profiteure des hypotetischen "Problems" - und es wird immer nur von einer Lobby der Kohlefraktion geredet - und vergisst dabei vollkommen, dass hier eine viel stärkere Lobbygruppe und schon Religion um den herbeigeredeten starken Einfluss des Menschen auf das Klima gibt. Auch "Mr. DAX" - Dirk Müller - hatte schon auf youtube über das Thema gesprochen, warum auch Eliten entgegen der ursprünglichen Ausrichtung scheinbar für den vermeintlichen Kampf gegen den menschverursachten Klimawechsel stehen - und denen ist das Klima und die Umwelt vollkommen egal, sofern sie ihren Zielen im Wege stehen. Das sollte auch den Naivsten in diesem Land zu denken geben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fritzpop 13.07.2019, 07:31
209. Wirkung ?

Die Verteuerung von Benzin, Gas und Öl wird jeden treffen, nur halt in einem unterschiedlichen Maß.
Betuchten Bürgern wird es nicht weiter jucken, dem Rest bleibt weniger für die Lebenshaltung.
Mag sich zu Beginn eine Zurückhaltung beim Verbrauch zeigen, wird nach gewisser Zeit das alte Niveau wieder erreicht werden. Der CO2-Ausstoß ist dann wieder auf dem alten Stand. Keiner fährt oder heizt aus Spaß an der Freue, sondern i.d.R. aus einer Notwendigkeit heraus.
Für eine nachhaltige Umerziehung sind die Preiserhöhungen viel zu gering. Eine Vervierfachung der Preis mag tatsächlich direkt auf den CO2-Ausstoß durchschlagen, aber dann würden wir in einem anderen Deutschland leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 28