Forum: Wissenschaft
Premiere: US-Militär lässt Riesen-Luftschiff fliegen
US ARMY/ Jim Kendall Photography

Das neue Späh-Luftschiff des US-Militärs hat seinen Erstflug absolviert, rund ein Jahr später als geplant. Der mehr als 90 Meter lange Gigant soll in Zukunft große Gebiete überwachen - wochenlang und ohne Pause.

Seite 7 von 7
Hamberliner 10.08.2012, 14:12
60.

Zitat von auweia
In der Tat habe ich mich damals gewundert, warum die Firma keine Angebote für den Sicherheits- bzw. Militärbereich gemacht hat. Waren sie nur sehr diskret, waren Bw bzw. US-Streitkräfte konzeptionell noch nicht soweit ("...für fliegende Radarluftüberwachung haben wir doch AWACS") oder hat Cargolifter diese Möglichkeit schlicht nicht gesehen? Das hätte jedenfalls ordentlich Entwicklungsgelder gebracht um auch zivile Anwendungen vorzubereiten....
Nicht beim BWB. Da hätte es 2 Jahre lang jedes Quartal ein ganztägiges unbezahltes Meeting mit Pflicht-Teilnahme der Hälfte aller Entwickler gegeben und die Aussicht, dass vielleicht Haushaltsmittel irgendwann freigegeben werden, und dann hätte es Mitte Oktober plötzlich Geld gegeben und die Anforderung, dass die gesamte Entwicklung gefälligst in den wenigen Wochen bis Ende des Haushaltsjahres pünktlich abgeschlossen zu sein hat. Bei einer Bezahlung 10 % unter Selbstkosten, versteht sich. Dabei wären vertraglich sämtliche Zeichnungen und Dateien in den Besitz des BWB übergegangen. Selbstverständlich wäre es den Cargolifter-Mitarbeitern auch verboten gewesen, am Wochenende Arbeit mit nach Hause zu nehmen, bei der Arbeit ein Handy dabei zu haben, in Büros mit Internet-Anschluss zu arbeiten oder Schmierpapier zu benutzen, ohne jedes bekritzelte Blatt Palier dem SiBe zu melden, denn es wäre alles VS/vertraulich eingestuft worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spatenheimer 10.08.2012, 14:40
61.

Zitat von Mogamboguru
Und zu den Drohnen: Ein Predator hat 8 Meter Spannweite und fliegt 360 km/h und ein Reaper hat 10 Meter Spannweite und fliegt 480 km/h. Die sind etwas schwieriger zu treffen als ein 90 Meter-Luftschiff, das bevorzugt still am Himmel steht oder sich mit maximal 160 km/h bewegt.
Aha. Ziemlich intelligent vom Iran, ein Luftabwehrgeschütz zu bauen das nichts trifft was sich schneller als 160 km/h bewegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moev 10.08.2012, 16:02
62.

Zitat von crocodil
wohl leicht. so ein Ding mit einer Rakete abzuschiessen.
Naja, wenn man weiß das das Ding grade abgeschossen wurde ist das ja schon mal eine Information das man sich dieses Gebiet nochmal näher ansehen muss.

Und solange es nicht abgeschossen wird ist es billiger als eine Dauerdrohne dort kreisen zu lassen.

Gibt also für den Gegner nur drei Möglichleiten:

a) Abschießen und USA aufmerksam macen
b) Unter Beobachtung agieren
c) Das überwachte Gebiet meiden

Alles drei für die USA gute Ergebnisse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000349489 23.08.2012, 19:10
63. Hybrid air vehicles

Good to see Hybrid Air Vehicles Ltd had the sense not to use a frame like Zeppelins had. They were smart enough to use German Centurion diesels and an envelope from Dover ILC, but the LEMV was designed and built by Hybrid Air Vehicles Ltd in England, not Northrop Grumman. For more info try: www.hybridairship.net

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7