Forum: Wissenschaft
Protest gegen Obama: Republikaner stimmen gegen Klimaschutz
AFP

Sie werfen Präsident Obama eine extreme Position vor: Die Republikaner im US-Kongress haben gegen die Klimaschutzpläne ihrer Regierung votiert - während der laufenden Uno-Klimaverhandlungen.

Seite 2 von 8
Medienkritiker 02.12.2015, 13:13
10. Unter anderen...

Zitat von kuac
Klimaschutz passt wohl nicht in dem Marktkonzept der Republikaner.
Auch die Umverteilung amerikanischer Steuergelder in den 100-Milliarden "Klimafond" passt denen nicht...Weiß der Himmel warum das so ist.

Beitrag melden
Medienkritiker 02.12.2015, 13:16
11. nun ja

Zitat von realplayer
Den Ami triffts am Härtesten. Stürme bis zu 400 km/h werden auch irgendwann die Städte treffen.
Ein Problem ist sicher, dass die Kategorie 5 Stürme dort in den letzten Jahren nicht zugenommen haben - eher weniger...schade eigentlich;(

Beitrag melden
Gmorker 02.12.2015, 13:20
12. Propaganda? ;)

Vermutlich sind die Smog-Bilder aus Peking der letzten Tage in den Augen der Republikaner auch nur kommunistische Propaganda, die den amerikan way of life untergraben wollen. ... Ich bin von Jahr zu Jahr froh, das ich keine Kinder habe und wohl noch eines natürlichen Todes sterben werde, bevor die Umwelt den Virus Menschheit durch Fieber abtötet.

Beitrag melden
Mertrager 02.12.2015, 13:23
13. Das könnte uns mit Merkel resia auch passieren,

wenn es als Machtspiel dem Erhalt oder der Gewinnung der Macht dient. Klima war ihr auch schon egal, als sie die dafür zuständige Ministerin war. - Da unsere Politiker ihr Ego nicht sozialisieren können, ist der Kampf gegen die Erderwärmung schon verloren. Man kann nur hoffen, dasz es doch ein wissenschaftlicher Irrtum ist, wonach es aber leider gar nicht aussieht.

Beitrag melden
Medienkritiker 02.12.2015, 13:29
14. eher unwahrscheinlich

Zitat von roblock
mein Gott, was sich die Republikaner wegen der Umwelt aufregen. Lassen wir es doch sein und sterben in 100 Jahren eben aus, wen interessiert es dann.
Aber es wird eine evolutionäre Selektion innerhalb der Arten stattfinden - auch beim Menschen. Nur die "Hitzeresistentesten" werden in der neuen Welt überleben.

Beitrag melden
kuac 02.12.2015, 13:41
15.

Zitat von Markus Landgraf
Weltformel Ich habe gerade die Formel gefunden, die Klimaschutz möglich macht, ohne die Menschheit ins Mittelalter zurück zu katapultieren: 235U + n -> 92Kr + 141Ba + 3n + E Wie alle sehen können, steht kein CO2 auf der rechten Seite der Gleichung. Das lasse ich mir am Besten schnell patentieren ....
Es gibt noch mehr solche Weltformel, zB. Ohne Kopf, keine Kopfschmerzen. Patentieren Sie dies auch mit.

Beitrag melden
Medienkritiker 02.12.2015, 13:45
16. Das ist eine Möglichkeit

Zitat von jjpreston
Eigentlich ganz einfache Lösung: TTIP tot, EU-weit 50% Klimaabgabe auf US-Waren und -Dienstleistungen sowie Überflug- und Landegebühren amerikanischer Airlines. Die Republikaner kriegt man nur über die Wirtschaft an den Eiern...
Allerdings stellt sich die Frage, ob die Zerstörung eigener und amerikanischer Interessen wirklich etwas nutzt? Fakt ist doch, dass die globalen CO2 Emissionen in den kommenden Jahrzehnten ansteigen werden - auch wenn die USA den "Vertrag" heute unterschreiben würden...

Beitrag melden
Markus Landgraf 02.12.2015, 14:05
17. Nachsitzen

Zitat von kuac
Es gibt noch mehr solche Weltformel, zB. Ohne Kopf, keine Kopfschmerzen.
Ah - da gibt es aber Nachholbedarf, was man unter einer "Formel" versteht. Naja, kann halt nicht jeder ...

Beitrag melden
Medienkritiker 02.12.2015, 14:07
18. Das stimmt

Zitat von Mertrager
Man kann nur hoffen, dasz es doch ein wissenschaftlicher Irrtum ist, wonach es aber leider gar nicht aussieht.
Klimawandel als solcher ist Fakt. Im Bereich spekulativer Statistik liegt nur der menschgemachte Anteil daran...

Beitrag melden
dreiimweckla 02.12.2015, 14:10
19. Republikaner werden immer unzurechnungsfähiger!

Florida säuft heute schon ab. In Miami mußte die Kanalisation mit einem gewaltigen Pumpensystem ausgestattet werden, damit das Meerwasser nicht in den Straßen steht. Aktuell ist auf dem Land die Trinkwasserversorgung von ca 7 Mio Bewohnern gefährdet, da nachdrückendes Salzwasser die Süßwasserbrunnen kontaminiert. Gleichzeitig leugnet der republikanische Gouverneur Rick Scott den Klimawandel und hat seinen Bediensteten per Dienstanweisung verboten, das Wort überhaupt in den Mund zu nehmen. (Quelle: Reportage vom 30.11. auf RFI: "Floride, ground 0 du changement climatique"). So mancher in verantwortlicher Position macht sich die Welt hält so, wie sie ihm gefällt!

Beitrag melden
Seite 2 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!