Forum: Wissenschaft
Psychologie: Die Gefahren des Gute-Laune-Zwangs

Immer*sollen wir lächeln, in allem das Gute sehen, optimistisch in die Zukunft schauen: Positives Denken droht zum Zwang zu werden. "Zeit Wissen"-Autorin Anna Gielas beschreibt, warum Wissenschaftler empfehlen,*auch schlechte Gefühle zuzulassen.

Seite 1 von 11
johnnychicago 01.01.2011, 16:56
1. Mir scheint die Sonne aus den 4 Buchstaben

Zitat von sysop
Immer*sollen wir lächeln, in allem das Gute sehen, optimistisch in die Zukunft schauen: Positives Denken droht zum Zwang zu werden. "Zeit Wissen"-Autorin Anna Gielas beschreibt, warum Wissenschaftler empfehlen,*auch schlechte Gefühle zuzulassen.
Ich kenne ein paar Fälle von Leuten, die scheinbar immer gut drauf waren.
Leider sind diese verstorben und zwar nicht durch Fremdeinwirkung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archie 01.01.2011, 17:10
2. Antwort

Dem Zwang zum positiven Denken unterwirft sich ein Spiegelforist niemals. Wir hier wissen gar nicht, was das ist. Hier herrscht ein Zwang zum Schwarzsehen, Schlechtreden, Beschwören von Untergangsszenarien und jede vorstellbare Verschschwörungtheorie. Kurz und gut: der Typ des in Deutschland vorherrschenden depressiven Paranoikers.
;-) vorsichtshalber

Beitrag melden Antworten / Zitieren
armin.k 01.01.2011, 17:21
3. Dauer-Grinsen

Seitdem Digitalkameras mit Lächel-Automatik ausgestattet sind, die nur dann auslösen bzw. ein Foto machen, wenn die angepeilte Person grinst, hat man den Eindruck, Lächeln sei ein Muss. Überall lächeln. Da erscheinen Gesichter, die nicht lächeln, als muffig und schlecht gelaunt. Ich habe mich vor einigen Tagen dabei ertappt, dass ich alle Fotos gelöscht habe, auf denen die Personen, denen ich die Foto senden wollte, gelöscht habe in der Annahme, dies könne als unhöflich empfunden werden. Im Prinzip schrecklich, dass man nicht mehr normal gucken kann, weil alle -von der Kassierein im Supermarkt bis...- lächeln.
Man weiss nun aber nie mehr, ob das Lächeln ehrlich ist. Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saul7 01.01.2011, 17:27
4. ++

Zitat von sysop
Immer*sollen wir lächeln, in allem das Gute sehen, optimistisch in die Zukunft schauen: Positives Denken droht zum Zwang zu werden. "Zeit Wissen"-Autorin Anna Gielas beschreibt, warum Wissenschaftler empfehlen,*auch schlechte Gefühle zuzulassen.
Speziell in den Achtziger Jahren gab es eine Fülle von Ratgeberliteratur in Richtung "Positiv Denken". Es waren Anleitungen zum Glücklichsein, die wahrscheinlich nur zum Ziel hatten ihren Autor zu einem guten Honorar zu verhelfen. Einen Zwang zum positiven Denken kann und sollte es nicht geben und schlechte Gefühle sollte man nicht um jeden Preis unterdrücken wollen:http://www.dieterwunderlich.de/Watzl...nglucklich.htm In diesem Sinne ist das Bändchen von Paul Watzlawick zu sehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daujoons 01.01.2011, 17:30
5. Komisch nur,

Zitat von sysop
Immer*sollen wir lächeln, in allem das Gute sehen, optimistisch in die Zukunft schauen: Positives Denken droht zum Zwang zu werden. "Zeit Wissen"-Autorin Anna Gielas beschreibt, warum Wissenschaftler empfehlen,*auch schlechte Gefühle zuzulassen.
dass dieser Gedanke, inklusive seiner Schlußfolgerungen im Buch “Smile or die – Wie die Ideologie des positiven Denkens die Welt verdummt.” von B. Ehrenreich bereits ausgiebig erklärt wurde.
Hmmm.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der.letzte.dodo 01.01.2011, 17:32
6. Gestern wurde heißes Wasser empfohlen

Heute empfehlen wir kaltes zur Therapie

Die Welt macht Fortschritte

Wieso kommen Menschen eigentlich immer auf die Idee, alle müßten das gleiche tun und denken

Haben denn Menschen alle gemeinsam auch Schuhgrösse 42?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheNameless 01.01.2011, 17:35
7. mir geht's echt schlecht, ja wirklich!

Zitat von archie
Dem Zwang zum positiven Denken unterwirft sich ein Spiegelforist niemals. Wir hier wissen gar nicht, was das ist. Hier herrscht ein Zwang zum Schwarzsehen, Schlechtreden, Beschwören von Untergangsszenarien und jede vorstellbare Verschschwörungtheorie. Kurz und gut: der Typ des in Deutschland vorherrschenden depressiven Paranoikers. ;-) vorsichtshalber
Was heist denn hier vorsichtshalber? Wir sind überzeugter Pessimist von Berufswegen! Destruktive Innovation nennt sich das. Erst alles schlechtreden und auseinandernehmen, dann neu zusammensetzen um es von anderen schlechtreden und auseinandernehmen zu lassen!

Sie hingegen sind ein verkappter Optimist und wurden gerade enttarnt! Verdammt ist die Welt schlecht. Wenn es das SPON-Forum zulassen würde, würde ich noch deutlichere Fäkal- und Kraftausdrücke verwenden. Aber nicht einmal das ist einem noch erlaubt. Verdammt verdammt. Smileys machen mich zudem dep- und aggressiv.

;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daujoons 01.01.2011, 17:39
8. Ich muß mich entschuldigen,

Zitat von sysop
Immer*sollen wir lächeln, in allem das Gute sehen, optimistisch in die Zukunft schauen: Positives Denken droht zum Zwang zu werden. "Zeit Wissen"-Autorin Anna Gielas beschreibt, warum Wissenschaftler empfehlen,*auch schlechte Gefühle zuzulassen.
da ich selbst Krebs habe und durch Ehrenreichs Buch auch den Weg aus der gute Laune- Falle gefunden habe, habe ich reflexhaft unterstellt, daß Ehrenreich hier nicht erwähnt wird. Das war falsch.
Sorry.
ABER: Wie ich selbst feststellen mußte, wird man nicht verstanden, wenn man auch mal traurig sein möchte oder dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit Raum gibt. Dem nächsten, der mir empfiehlt, optimistisch zu sein, wünsche ich Krebs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ErekoseSK 01.01.2011, 18:09
9. Ich

Zitat von daujoons
da ich selbst Krebs habe und durch Ehrenreichs Buch auch den Weg aus der gute Laune- Falle gefunden habe, habe ich reflexhaft unterstellt, daß Ehrenreich hier nicht erwähnt wird. Das war falsch. Sorry. ABER: Wie ich selbst feststellen mußte, wird man nicht verstanden, wenn man auch mal traurig sein möchte oder dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit Raum gibt. Dem nächsten, der mir empfiehlt, optimistisch zu sein, wünsche ich Krebs.
...denke genauso wie Sie. Man sollte sich ausweinen und dann erst weiter machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11