Forum: Wissenschaft
Radioaktive Trümmer: Tepco räumt Atomschrott weg

Am Krisen-AKW Fukushima I gehen die Aufräumarbeiten mit Hochdruck weiter: Jetzt hat Tepco damit begonnen, die radioaktiven Trümmer zu entsorgen. Kopfzerbrechen bereiten aber vor allem die Abklingbecken von Reaktor 4. Dort liegen Dutzende Tonnen abgebrannter Brennstäbe - fast frei.

Seite 1 von 17
dieMegamaschine 13.04.2011, 19:39
1. Schönfärberei

Radioaktive Trümmer kann man nicht "entsorgen".
wer das behauptet, lügt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geospatialist 13.04.2011, 19:42
2. ??

Seit Bildmaterial von Arbeiten in unmittelbarer Umgebung der Reaktorblöcke veröffentlicht wird wundere ich mich sehr darüber dass sich die Arbeiter so unbedarft verhalten wie auf jeder beliebigen Baustelle: Einer arbeitet und drei schauen dabei zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uh17 13.04.2011, 19:45
3. Entsorgung?

das sollte kein Problem werden, alleine in den Foren auf SPON
haben sich in den letzten Wochen und Tagen dermassen viele Ignoranten als Immernoch-Atomkraftfans geoutet, von denen wird sicher jeder einen Castor mit dem Zeugs übernehmen und in seinem Keller bunkern. Vielleicht findet sich noch ein durchgeknallter Designer und verschönert die Dinger noch, dann sehen sie auch im Vorgarten der Atommanager hübsch aus.
Das bißchen Müll, Pahhh!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medienkritiker 13.04.2011, 19:54
4. Ja,

Zitat von geospatialist
Seit Bildmaterial von Arbeiten in unmittelbarer Umgebung der Reaktorblöcke veröffentlicht wird wundere ich mich sehr darüber dass sich die Arbeiter so unbedarft verhalten wie auf jeder beliebigen Baustelle: Einer arbeitet und drei schauen dabei zu.
sehr erstaunlich, Sie haben Recht! das sieht fast wie auf einer deutschen Baustelle aus...womöglich warten die drei erstmal ab, wie lange es dauert bis das Dosimeter des Dummen an der Front sich schwarz färbt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorge11 13.04.2011, 19:56
5. Und was das für Trümmer sind?

Zitat von dieMegamaschine
Radioaktive Trümmer kann man nicht "entsorgen". wer das behauptet, lügt.
Ihr matereiller Wert, wie hoch ist der?
wird das wieder eingemolzen?
In Japan, ne ne,
aufs Schif damit, ab nach Indien,
Kinder zerlegen das dann.
Danach transportier das Schif wieder Bananen.
Und dann als Jeansblusenknopf
wiederverwendedet.
Glaubt Ihr nicht?
Hat's alles schon gegeben.
http://weser-ems.business-on.de/fund...sen_id984.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RubyRhod 13.04.2011, 19:58
6. Liest niemand solche Artikel korrektur?

"Deshalb müssen sie mehrere Jahre in den Becken liegen, bis sie so weit abgekühlt sind, dass sie transportiert und in Endlagerstätten gebracht werden können."

ABgekühlt werden muss da nichts. Es sollte von anfang an kühl bleiben.
kleiner, feiner Unterschied!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warzenmeissel 13.04.2011, 20:09
7. Entsorgen?

Zitat von sysop
Am Krisen-AKW Fukushima I gehen die Aufräumarbeiten mit Hochdruck weiter: Jetzt hat Tepco damit begonnen, die radioaktiven Trümmer zu entsorgen. Kopfzerbrechen bereiten aber vor allem die Abklingbecken von Reaktor 4. Dort liegen Dutzende Tonnen abgebrannter Brennstäbe - fast frei.
Wohin? Ins Meer?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorge11 13.04.2011, 20:22
8. Feigenblatt

Zitat von RubyRhod
"Deshalb müssen sie mehrere Jahre in den Becken liegen, bis sie so weit abgekühlt sind, dass sie transportiert und in Endlagerstätten gebracht werden können." ABgekühlt werden muss da nichts. Es sollte von anfang an kühl bleiben. kleiner, feiner Unterschied!
Auch für den Spiegel und auch SPON
wird's langsam ernst.
Anzeigenkunden laufen weg.
Das muss mna doch schon mal
den dierekten redaktionellen Weg gehen.
Die Menschen sollen nun erstmal Angst kriegen,
es wird wohl nicht passieren ob diese Tsunamis,
den es ja nich bei uns gibt.
Es gibt ja auch keine Sandstürme.
Dann legt sich alles wieder.
Halt, war da nicht noch was, die endlagerung?
Ist alles schon gelöst,
hat selbst der superkritische Artikel
im SPON am 13.04.2010 bestätigt.
Die AKW-Lobbies sind subtiler als man denken
könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medienkritiker 13.04.2011, 20:24
9. Genau so ist es...

Zitat von warzenmeissel
Wohin? Ins Meer?
Das haben doch bisher alle so gemacht. Russen, Amis, Franzosen, Engländer...da kann man es den Japanern nicht verbieten, in dieser ehrenwerten Reihe mitzuspielen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 17