Forum: Wissenschaft
Rätsel der Woche: Das Winkel-Würfel-Dilemma
SPIEGEL ONLINE

Einen Winkel bestimmen - das klappt wunderbar mit einem Winkelmesser. Dummerweise befindet sich der Winkel hier aber im Innern eines Würfels. Was nun?

Seite 1 von 11
Websingularität 03.07.2016, 09:45
1. Ich versuche mal eine Antwort

Wenn man die Roten Linien entlang der Bodenfläche verbindet, sollte man ein gleichseitiges Dreieck erhalten.
Und der Winkel beträgt in allen Ecken 60 Grad.
Vielleicht hab ich auch einen Denkfehler.
Kritik wird gerne angenommen!

Beitrag melden
claude 03.07.2016, 10:13
2. Gleichseitiges Dreieck und Sechseck

Die Linien zuende gedacht, ergibt sich links ein gleichseitiges Dreieck, ergo 60 grad, rechts ergibt sich (hoffentlich) ein Sechseck, ergo 120 grad.

Beitrag melden
it--fachmann 03.07.2016, 10:34
3. Polls

Für mathematisch geschulte Leute einfach, für Geisteswissenschaftler eher unlösbar. Eine Abstimmung über den Schwierigkeitsgrad halte ich deshalb für sehr dümmlich.

Beitrag melden
alfred-wilhelm 03.07.2016, 11:30
4. Nicht ganz richtig

Zitat von it--fachmann
Für mathematisch geschulte Leute einfach, für Geisteswissenschaftler eher unlösbar. Eine Abstimmung über den Schwierigkeitsgrad halte ich deshalb für sehr dümmlich.
Dass die Winkelsumme eines Dreiecks 180 Grad ist und damit in einem Gleichseitigen Dreieck der Einzelwinkel 60 Grad beträgt, sollte Grundschulniveau sein, - bzw. war es ein mal.

Den Einzelwinkel eines 6-Ecks zu bestimmen mag da schon etwas diffiziler sein, jedoch lässt sich ein gleichseitiges Sechseck auf das aneinanderreihen gleichseitiger Dreiecke zurückführen.
- Das könnte also auch von einem guten Grundschüler erkannt werden

Beitrag melden
permissiveactionlink 03.07.2016, 11:38
5. Analytische Geometrie !

Genau die sollten auch Geisteswissenschaftler jedweder Couleur noch vor dem Abitur gelernt haben. Und bei dieser Aufgabe reicht schon gesunder Menschenverstand, man benötigt die Vektorrechnung gar nicht. Anders ist das in folgendem Fall : Berechnen Sie den Winkel zwischen einer von einem Eckpunkt des Würfels ausgehenden Flächendiagonale und der vom selben Eckpunkte ausgehenden Raumdiagonale. Das sollten auch Geisteswissenschaftler noch schaffen !

Beitrag melden
monoman 03.07.2016, 11:39
6.

Zumindest der linke Würfel ist einfach: Die dritte Seite des Dreiecks ist ebenfalls eine Diagonale einer Würfeloberfläche (des "Bodens"), also sind alle Seiten des Dreiecks gleich lang und damit alle Innenwinkel ebenfalls identisch, nämlich 60 Grad.

Beitrag melden
Putin-Troll 03.07.2016, 11:51
7.

Zitat von alfred-wilhelm
Dass die Winkelsumme eines Dreiecks 180 Grad ist und damit in einem Gleichseitigen Dreieck der Einzelwinkel 60 Grad beträgt, sollte Grundschulniveau sein, - bzw. war es ein mal.
Zu meiner Zeit kamen Winkel erst in der Mittelsstufe, aber das eigentliche 'Problem' dürfte hier sein, sich die Schnittebene der Linien bildlich vorzustellen. Für manche Leute ist das einfach, für andere recht schwer. Wenn man sie aber mal hat, ist die Bestimmung des Winkels trivial.

Beitrag melden
rotella 03.07.2016, 11:53
8. Gleichseitiges Dreieck und Cosinussatz

Links sieht man ja sofort das gleichseitige Dreieck und daher 60 Grad Winkel, rechts war ich noch vom Spiel gestern zu angeschlagen um großartig nachzudenken, daher den Winkel per Cosinussatz berechnet, den jeder noch aus der Schulzeit kennt.

Beitrag melden
bafibo 03.07.2016, 11:57
9. Grundschulniveau?

Zitat von alfred-wilhelm
Dass die Winkelsumme eines Dreiecks 180 Grad ist und damit in einem Gleichseitigen Dreieck der Einzelwinkel 60 Grad beträgt, sollte Grundschulniveau sein, - bzw. war es ein mal. Den Einzelwinkel eines 6-Ecks zu bestimmen mag da schon etwas diffiziler sein, jedoch lässt sich ein gleichseitiges Sechseck auf das aneinanderreihen gleichseitiger Dreiecke zurückführen. - Das könnte also auch von einem guten Grundschüler erkannt werden
Da verklärt wohl jemand seine Schulzeit. Es sei denn, bei ihm lief die Grundschulzeit sechs Jahre lang, dann könnte es stimmen. Für alle anderen gilt: Geometrie gibt's erst ab der fünften Klasse, also nach der Grundschule.
Die bis dahin vermittelten Orthographiekenntnisse hat er aber vergessen komplett mitzunehmen.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!