Forum: Wissenschaft
Rätsel der Woche: Schräger Schnitt
SPIEGEL ONLINE

Ein Würfel mit drei Öffnungen wird in zwei Hälften zerschnitten. Wissen Sie, wie die Schnittfläche aussieht?

Seite 1 von 2
dasfred 09.03.2019, 17:17
1. Dieses Rätsel ist für viele sicher überraschend

Ich habe zufällig im Dezember eine Doku über Kunsttischler und Drechsler gesehen, die sich genau diese Effekte zunutze machen, um daraus Dekorationsartikel zu fertigen. Daher viel es mir etwas leichter, mich in dieses Schnittbild hineinzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michaelXXLF 09.03.2019, 17:59
2. Ein sog. Menger-Schwamm

Zumindest die "erste Stufe". Animationen lassen sich auf den bekannten Videoseiten finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IQ149 09.03.2019, 18:07
3. Nur die halbe Wahrheit

Man sieht (wie beim letzten Würfel-Rätsel auch schon) in der Lösung wieder nur eine der beiden Schnittflächen. Es wäre ja sonst auch die erste vollständige Lösung gewesen. Wie sieht denn nun die andere Hälfte aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
5Minute 09.03.2019, 18:38
4.

Zitat von IQ149
Man sieht (wie beim letzten Würfel-Rätsel auch schon) in der Lösung wieder nur eine der beiden Schnittflächen. Es wäre ja sonst auch die erste vollständige Lösung gewesen. Wie sieht denn nun die andere Hälfte aus?
die Schnittflächen müssen ja aufeinanderpassen. weil das alles symmetrisch ist sieht die andere Hälfte gleich aus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bjoern Jakobi 09.03.2019, 19:11
5. Beweis für etwas ganz anderes

Schöne Fragestellung, schönes Rätsel, schöne Grafik und ein schöner Beweis dafür wie wichtig der DigitalPakt Schule ist um rückständige Zustände im Bildungswesen zu beenden. Der interaktive 3D Würfel hat mich echt beeindruckt und zum nachdenken gebracht was man daran alles berechnen könnte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 09.03.2019, 19:19
6. Wirklich verblüffend !

Ich hatte als innere Öffnung ein kleineres Hexagon angenommen, oder eines, an dessen Seiten alternierend noch drei Rechtecke ergänzt sind. Mit einem Hexagramm hätte ich nie gerechnet ! Lässt sich aus 4 quadratischen Holzleisten sowie weiteren 8 Würfeln und etwas Holzleim mit Schraubzwingen leicht nachbauen. Nur der genaue Schritt wird schwierig. Mich würde interessieren, wie die innere Öffnung auf den Hexagon-Schnittflächen aussieht, wenn man nicht quadratische Kanäle, sondern drei kreisrunde Bohrungen durch den Würfel bohrt, mit Bohrdurchmesser = 1/3 Würfelkantenlänge ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 09.03.2019, 19:29
7. #3, iq149

Halten Sie doch einfach einen Spiegel vor das Display Ihres Endgerätes, und schauen Sie sich dann die andere (enantiomere) hexagonale Schnittfläche des Würfels als Reflexion im Spiegel an. Da werden Sie geholfen, Sie Witzbold !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 09.03.2019, 19:40
8. #5, Bjoern Jakobi

...zumal sich heute schon durch 3D-Druck Bautelie konstruieren und herstellen lassen, die durch Bohren, Fräsen etc. und auch mit dem Laser bisher nicht verfügbar waren. Und auch da lassen sich vorab alle denkbaren Schnittebenen betrachten, und das Werkstück auch beliebig drehen. Bearbeitungsfehler sind dann Vergangenheit, da sich jeder fehlerhafte Schritt mit "Undo" sofort korrigieren lässt. Mit 3D-Brille sind dann sogar Exkursionen ins Bauteil möglich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter-schuett 09.03.2019, 22:27
9. Gespräch in der Mittagspause

Ich kann mich noch gut an ein lockeres Gespräch am Mittagstisch vor etwa acht Jahren erinnern. Wir aßen zusammen mit der mathematischen Abteilung und irgendwie fiel das Gespräch auf Würfelschnitte. Als ich ganz frech behauptete, die Schnittfläche eines Würfels könnte ein regelmäßiges Sechseck sein, wollte mir das keiner glauben. Erst später, am Nachmittag erhielt ich einen Anruf "Es könnte vielleicht doch sein".
All denen, diese Aufgabe nicht lösen konnten möcht ich mit dieser kleinen Anekdote mitteilen: Ihr seid nicht die einzigen. Es gibt auch studierte Mathematiker, die hier geirrt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2