Forum: Wissenschaft
Rätsel der Woche: Wie geht die Reihe weiter?
SPIEGEL ONLINE

Eine Kugel, ein Kreuz und ein Würfel wechseln immer wieder ihre Positionen auf dem Spielfeld. Durchschauen Sie die Logik dahinter?

Seite 1 von 7
micha84 18.02.2018, 19:37
1. Lösung ohne ein Muster zu erkennen

Vielleicht kommt es mir ja auch nur so vor, aber häufig kann man bei solchen Rätseln die Lösung auch finden, wenn man kein Muster erkennt.
Meist ist die Lösung richtig, in der die Objekte an der Position sind, in welcher sie am häufigsten in den Lösungen vorkommen.
A fällt wegen dem roten Kreuz weg, Berganfahrhilfe wegen dem gelben Würfel und bei C passt der blaue Ball nicht zu den anderen Lösungen.
Ich kann verstehen, dass die Lösungsmöglichkeiten möglichst ähnlich sein sollen, damit man alle Muster erkennen muss, aber so ist es schon ein bisschen offensichtlich.
Auch die Muster mit gleicher Schrittweite, ein Kästchen mehr und abwechselnder Schrittweite sind ja schon Klassiker. Die hatte ich schon in der Grundschule in den Mathebüchern.
Was interessant wäre, wie viele auch sich quadratisch oder ähnlich ändernden Muster erkennen würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotella 18.02.2018, 20:06
2. logisches Prinzip

Heute muss ich mal etwas am Aufgabentext mäkeln. Natürlich ist klar, dass der Autor die Lösung D als richtige Lösung haben wollte, aber prinzipiell könnte man hinter jeder der möglichen Lösungen ein logisches Prinzip, also eine Vorschrift finden, die die vier vorgegebenen und eines der fünften Stellungen erklärt. Sie wären nur komplizierter als diejenige für Lösung D.

Korrekt hätte als nach der simpelsten logischen Vorschrift gefragt werden müssen, die die ersten vier Bilder und eines der Lösungsbilder erklären kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 18.02.2018, 20:30
3.

Ich habe mich für Lösung B entschieden. Das dortige logische Prinzip unterscheidet sich nur beim gelben Würfel. Nämlich: in der Vertikalen macht er Bewegungen um ein Feld, in der Horizontalen um zwei Felder.
Dass dieser Würfel im Übergang vom vierten auf den fünften Zustand laut Herrn Dambeck erstmals in der Lage sein soll, innerhalb eines Zuges um die Ecke zu gehen, ist weniger plausibel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_erpel8 18.02.2018, 20:40
4.

Ohne auch nur eine Sekunde versucht zu haben, das Konstruktionsprinzip zu erkennen: Die richtige Position von Kreis, Kreuz und Quadrat ist in den vier Vorschlägen jeweils dreimal identisch und einmal abweichend. Die richtige Lösung ist aus Gründen der Rätselautopsychologie zwingend jener Vorschlag, bei dem keine Position "abweicht". Also ist die gesuchte Lösung D.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ringmodulation 18.02.2018, 20:57
5. Logik der Intelligenztests

Auf 1, 2, 1 folgt bei Intelligenztests die 2 (1. Hauptsatz der Intelligenztestdogmatik). Vor einiger Zeit wurden bei einer ähnlichen Aufgabe (s.u.) hier im Forum andere Fortsetzungen vorgeschlagen, von denen aber keine wirklich überzeugen konnte (außer natürlich ihren Entdecker). Ich schlage heute mal die Funktion f(x)=-x^2+4x-2 vor, und erbauungshalber auch noch 1/2(x^3-8x^2+19x-10), damit es auch unter den zur Auswahl stehenden eine passende Lösung gibt.
In Wahrheit habe ich diesen Beitrag aber nur geschrieben, weil ich immer noch hoffe, dass Friedrich Hattendorf meine hier:

http://www.spiegel.de/forum/wissenschaft/raetsel-der-woche-finden-sie-die-passende-zahl-thread-491415-2.html#postbit_46215002

(ich nannte ihn dort versehentlich "Hattenbach", sorry!) gestellte Frage noch beantwortet. (Und die ist, liebe Forenmoderation, on topic!)
Das damalige Rätsel ("Die Reihe fortsetzen", 17.7.2016) findet sich hier:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/die-reihe-fortsetzen-raetsel-der-woche-a-1102730.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phutzi 18.02.2018, 21:32
6. B ist genauso gut

Kreuz und Punkt wie vorgeschlagen, Quadrat jeweils einen Schritt gegen den Uhrzeigersinn. Wenn der Platz besetzt ist, überspringen.
Interessant wäre, wie lange die Reihen fortgesetzt werden können, bis sich die "Figuren" gegenseitig behindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil_erpel8 18.02.2018, 21:55
7.

Zitat von Ringmodulation
In Wahrheit habe ich diesen Beitrag aber nur geschrieben, weil ich immer noch hoffe, dass Friedrich Hattendorf meine hier: http://www.spiegel.de/forum/wissenschaft/raetsel-der-woche-finden-sie-die-passende-zahl-thread-491415-2.html#postbit_46215002 (ich nannte ihn dort versehentlich "Hattenbach", sorry!) gestellte Frage noch beantwortet.
Die Chanche dafür wäre sicherlich höher, wenn Sie F. H. dort tatsächlich eine Frage gestellt hätten, was nicht der Fall ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
IQ149 18.02.2018, 22:34
8. Kollision

Im Feld 7 (D = 5) landen das Kreuz und das Quadrat im gleichen Feld (rechts oben). Das passt nicht so gut in die gängige Platzvertauschungs-Philosophie solcher Rätsel, die eher kollisionsfrei in einen Zyklus führen sollte, was ja nach maximal 336 Zügen erfolgen muss (sofern die Mitte stets frei bleibt).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ringmodulation 18.02.2018, 22:54
9. wrote myself a letter and I mailed it too late

Zitat von emil_erpel8
Die Chanche dafür wäre sicherlich höher, wenn Sie F. H. dort tatsächlich eine Frage gestellt hätten, was nicht der Fall ist.
Wahrscheinlich habe ich die Frage mir selbst gestellt...Friedrich Hattendorfs Angaben (in der von ihm korrigierten Fassung) sind nämlich richtig. Die Funktionswerte sind:
1, 1.50000003, 2, 10.5000001, 10.0000004, -41.5

Betrag nehmen, zur Basis 2 darstellen und ggf. vorne Nullen anfügen ergibt:
1,01,010,1010,01010,101001

Ganz wie von ihm beschrieben.
Allein wie er es gefunden hat, das wüsste ich gerne noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7