Forum: Wissenschaft
Reflektierender Wolkenkratzer: Architekt gibt Klimawandel eine Mitschuld
AFP

Das Hochhaus "Walkie Talkie" in London reflektiert Sonnenlicht derart stark, dass nicht nur davor parkende Autos beschädigt werden. Nun meldet sich der Architekt zu Wort: Er habe nicht mit dem Effekt gerechnet. Früher sei es in London nicht so sonnig gewesen.

Seite 3 von 13
7ty7 06.09.2013, 20:51
20. Der arme Kerl

hat noch nie mit einem Hohlspiegel gespielt, seine Eltern hattens verboten, in der Schule wurde es nicht angeboten. Keine Lyrik, Physik.
Außerdem handelt es sich nicht um ein Brennglas, dies wäre eine Lupe - mit der sich ein vergleichbarer Effekt erzielen läßt.
Eignet sich aber nicht als Fassade.
In 2-3 Wochen ist es auch nicht vorbei, der Brennpunkt liegt dann nur weiter entfernt, evtl auf dem vertrockneten Dachstuhl eines älteren Hauses.
Vergleichbare Wetterbedingungen vorausgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolfi55 06.09.2013, 20:52
21. Architekt ist Künstler

Also wenn der Architekt schon mal so einen Bolzen gedreht hat, dann sollte man dem das Honorar kürzen. Das ist wirklich kein Ingenieur, sondern ein Künstler. Und wenn der hier erklärt, dass er von der Sonne überrascht wurde, dann hat der Mann wirklich keine Ahnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 06.09.2013, 20:52
22.

Zitat von sysop
Das Hochhaus "Walkie Talkie" in London reflektiert Sonnenlicht derart stark, dass nicht nur davor parkende Autos beschädigt werden. Nun meldet sich der Architekt zu Wort: Er habe nicht mit dem Effekt gerechnet. Früher sei es in London nicht so sonnig gewesen.
Das ist besser als Kino - bei jeder weiteren Entwicklung in diesem Fall könnte ich mich immer mehr und mehr beömmeln ^^
Aber dass es dem Mann jetzt schon zum zweiten Mal passiert ist lässt schon auf Inkompetenz im sportlichen Ausmaß schließen ^^
Die Geschichte ist toll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jos777 06.09.2013, 20:52
23. Wer jetzt noch die Grünen wählt, ist selber schuld.

Der Klimawandel ist definitiv nicht durch den Menschen verursacht. Wenn der Architekt jetzt meint, er kann weiter auf die Verdummung setzten, hat er sich geirrt.

Und auch die 1 Billon Euro Kosten, welche die deutschen Stromrechnungszahler bis 2020 zahlen, hätte es also nie gebraucht.

Von der neuen Bundestagspartei (AfD) und den restlichen Parteien wünsche ich mir deshalb:

- Einführung der Solarsteuer, auch nachträglich für Altanlagen (wie in Tschechien bereits erfolgreich durchgeführt)
- sofortige Aussetzung der EEG
- Altanlagen mit Steuern finanzieren, aber zu einem wesentlich geringeren Satz
- Windkraftprojekte und Biogasanlagen aussetzen, solange es keine wirtschaftlich sinnvollen Speichermöglichkeiten gibt

Alles andere soll der Markt entscheiden. Eine solche Geldumverteilung hat es in Deutschland seit dem 2. WK nicht mehr gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 06.09.2013, 20:52
24. Wenn es nur die Autos wären...

ich möchte mal das Dach des gegenüber liegenden Hauses sehen und die Temperaturen im Dachgeschoss....

Das wird noch jede Menge Ärger geben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
badbartboy 06.09.2013, 20:53
25. Wäre er mal in die Vorlesung anstatt zur Vernisage

"Oh wir nehmen eine Parabol-Form! Das hat sowas wissenschaftliches!" Was für ein Architekt! Baut ein Solarkraftwerk und merkt's nicht.
"...er habe nicht die richtigen Techniken zur Verfügung gehabt..." Das kann man nach einem Semester Mathe und Physik ausrechnen. Wenn man denn in der Vorlesung war und nicht ständig am Sektglas und Schlüpfern genuckelt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rickie 06.09.2013, 20:54
26. 36 Grad???

"Er habe 36 Grad erwartet, tatsächlich seien es bis zu 72 Grad geworden." Wenn das stimmt, dann ist er wirklich eine Niete. Auch in London dürfte es im Sommer in der Sonne öfter mal 36 Grad haben - ohne Parabolspiegel. Was für ein Idiot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nr.42 06.09.2013, 20:54
27.

Zitat von fatherted98
...hat statistisch mehr Sonnentage als Muenchen....der Architekt ist einfach eine Niete...koennte gut als Politiker in Deutschland arbeiten...die sind auch an nix Schuld und haetten nie erwartet das irgendwann mal die Sonne scheint.
Definitiv! Da wurde aber auch von den Entscheidern wahrscheinlich einige Bedenken von diversen Experten ausgeblendet und man wollte das Ding genauso bauen, jetzt haben sie den Salat mit dem Spiegel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 06.09.2013, 20:57
28. Ein Linksgrüner

Der Architekt scheint wohl ein Linksgrüner zu sein. Läuft es mal nicht gemäß Öko-Ideologie, dann ist der Klimawandel schuld. Will man bessere Wahlergebnisse --> Klimawandel. Strom teurer machen --> Klimawandel usw

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 06.09.2013, 20:57
29. Reflektierender Wolkenkratzer: Architekt gibt Klimawandel eine Mitschuld

MUAHAHAHAHAHAHA! Der Beste seit langem, lolol. natürlich hat der Klimawandel schuld, wenn eine optische Krümmung in der Glasfassade (Sammellinseneffekt) der eigentliche Grund ist. Ich meine, Hey, wenn normalerweise ein in den Brennpunkt gelegtes Steak nach 20 Minuten "medium" wäre, ist es durch den bösen Klimawandel in der selben Zeit "gut durch"!!elf

Nicht nur das: der böhse Klimawandel hat dem selben Architekten gleich zweimal an verschiedenen Bauwerken diese Probleme bereitet. Womöglich ist auch der Klimawandel also schuld an der Lernresistenz dieses Architekten?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13