Forum: Wissenschaft
Revolutionäre Beobachtung im All: Forscher zeigen erstmals Foto von einem schwarzen L
EHT Collaboration

Ein weltweites Netzwerk von Teleskopen hat eine Beobachtung ermöglicht, auf die Astronomen seit Jahrzehnten warten: Das erste Bild von einem schwarzen Loch. Wir erklären, was zu sehen ist.

Seite 5 von 14
l/d 10.04.2019, 17:07
40. Na ja, dieses Photo hat wohl

mit einem scharzen Loch des Makrokomos soviel zu tun wie die grünen Klümpchen auf einer Ebene, die man nach Umrechnung aller Tastdaten, die aber nichts mit Tasten im herkömmlichen Sinne zu tun haben, für den Mikrokomos als einzelne Kupferatome präsentiert.

Ob ein Atom überhaupt einen Körper im uns geläufigen Sinne bildet, dürfte bestritten werden. Genau so, wie es kein verkleinertes Planetensystem bildet. Und ob ein schwarzes Loch der "Blick in ein Staubsaugerrrohr ist, um das die Flusen wirbeln, um in ihm auf Nimmerwiedersdehen zu verschwinden", ist genauso fraglich.

Anders gesagt: Neues Modell, neues Aussehen von Atomen und schwarzen Löchern. Ist ja auch unerheblich, solange die Logik erhalten bleibt und man daher ohne den Energiesatz und anderes zu verletzen, von einem auf das andere Modell und dessen mögliche Anschauungsobjekte switchen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andraax 10.04.2019, 17:08
41.

Zitat von Neustädter_02
Das wirft ein schönes Licht auf Ihre sonstigen Beiträge. Mit Ihrem scharfen Verstand kann man natürlich auch den Brexit, die Beziehungen zu China, Fridays for Future und was noch alles kommentieren - und das ganz ohne den zugehörigen Artikel gelesen oder sich auch nur im Geringsten mit der darin verhandelten Materie befasst zu haben. Waren Sie seinerzeit Proband bei Dunning und Kruger?
Dem ist nur hinzuzufügen, dass solche Spezialisten auch bei Kommentaren zum Klimawandel Dunning-Kruger huldigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senioriii 10.04.2019, 17:08
42.

Zitat von nesmo
warum man in der Mitte ein schwarzes Loch zu sehen scheint, mit strahlender Materie darum. Denn das "Loch" muss von jeder Seite, nicht nur von der Erde, wie ein Loch aussehen, also wie eine schwarze Kugel. Diese Kugel müsste aber von dem umgebenden strahlenden Materienebel vollständig verdeckt sein. Auf dem Foto müsste "das Loch" auch nicht mehr zu sehen sein, wenn aus einen anderen Blickwinkel dort hingeschaut wird. Ist das ganze also doch eher eine Illustration, als das, was die Teleskope "sehen"?
Die leuchtende Materie in in einer Scheibe um das schwarze Loch. Wir sehen anscheinend senkrecht von oben bzw unten auf diese Scheibe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-matt 10.04.2019, 17:11
43. Erstaunlich ...

... das ich zeitlebens noch mal ein Foto von einem Schwarzen Loch sehen durfte. Ich bin begeistert. Und das Ding sieht sogar auch so aus, wie es viele Wissenschaftler bisher vermutet haben. Eine herausragende wissenschaftliche Leistung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 10.04.2019, 17:13
44. Warnung

M87! Ausgerechnet! Perry Rhodan hat es lange zuvor geahnt... der Entstehungsort der Haluter mit all seinen Folgen... oha!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 10.04.2019, 17:13
45.

Sollte das James-Webb-Weltraumteleskop erfolgreich gestartet und aufgestellt werden können; und so arbeiten wir gewünscht, sind diese Fotos heute tiefste Provinzgeschichte.
Merke: Es gibt immer etwas besseres.

DAS, was hinter dem James-Webb-Weltraumteleskop steckt und wenn das gut arbeitet, dann sage ich mehr als einmal: Wow; bis dahin gehe ich damit sparsam um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bashir001 10.04.2019, 17:15
46. @39 Josh

Die Wissenschaftler haben ihre Schuldigkeit längst getan was die Klimaforschung betrifft. Jetzt wären die Politiker und ihre Wähler dran mit der praktischen Umsetzung, um die Klimakatastrophe zu verhindern. Aber es ist natürlich viel bequemer, die Verantwortung stets auf andere abzuwälzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 10.04.2019, 17:15
47.

Foto von einem schwarzen Loch, nach längerer Zeit endlich wieder ein Lichtjahr, tausende bis Milliarden entfernt.
Schwarze Sonne, Meilenstein der Astrologie, man sieht es wirklich, das man nichts sieht, aber die Erklärung ist noch viel besser. Das übertrifft dann doch sämtliche Erwartungen. Nobelpreis?- gibts da nicht auch was Seriöses?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emderfriese 10.04.2019, 17:15
48. Tucho

Dazu auch passend:
Tucholsky: Zur soziologischen Psychologie der Löcher
Um dieser Entdeckung der Wissenschaft die nötige Tiefe zu vermitteln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_unbekannte 10.04.2019, 17:16
49. Belanglos

Leider empfinde ich das Foto eines schwarzen Loches als völlig belanglos. Für Spitzenforscher interessant, aber für den Rest eher unwichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 14