Forum: Wissenschaft
Rezo-Video: Unsinn in der Endlosschleife
John MacDougall/ AFP

Strache, Rezo - zwei Videos beherrschten diese Woche die politische Debatte. Beide machten viele Leute wütend. Aber erst, wenn man noch einen dritten Clip dazu nimmt, wird klar, wo das Problem der Politik liegt.

Seite 3 von 33
dreg2 26.05.2019, 16:59
20. einmischen

einmischen heißt nicht nur anzupranger sondern Lösungen vorzuschlagen. Dann aber auch dazu zu stehen wenn einem der Wind entgegen bläst und diese konsequent für sich selbst umzusetzen

Beitrag melden
ludwig49 26.05.2019, 17:00
21. Die CDU als verlängerter Arm...

...des Wirtschaftsblock hatte noch nie Interesse daran, durch eine kontraproduktive Gesetzgebung dem Kapital in den Rücken zu fallen. Selbst in sozialen Bereichen hat die CDU stets im Spar-Modus agiert. Man denke nur an den Mindestlohn, den die Christdemokraten als Untergang des ständigen Wachstums betrachteten. Die wirkliche Drecksarbeit hat dann die SPD für die CDU mit Hartz 4, Leiharbeit und Absenkung des Rentenniveaus erledigt. Die GroKo eine Garantie für Stillstand und Ungerechtigkeit.

Beitrag melden
martin2011ac 26.05.2019, 17:02
22.

Zitat von forky
Ich bin stolz auf die heutige Jugend. Entgegen aller Befürchtungen entwickelt sie eine politische Haltung. Meine Tochter ist siebzehneinhalb und darf noch nicht wählen. Das findet sie total ungerecht. Daher haben wir seit der letzten Bundestagswahl einen Deal: Ich wähle für sie, und zur Bestätigung knipse ich den Wahlzettel. In unserer Familie wurde noch nie Grün gewählt. Soeben gab mir meine Tochter den Auftrag, (nein sie hat inständig gefleht) grün zu wählen. Sie untermauerte das mit einem Screenshot vom WahlOmat. Ich werde ihr den Wunsch gern erfüllen.
was für eine "politische Haltung" entwickelt sich denn da bitte schön? Es werden doch nur Forderungen gestellt .... verdenken kann man es ihnen nicht, schließlich haben sie das ihr ganzes Leben so gelernt, aber hey - wenn wir den Klimawandel vermeiden wollen, müssen wir darüber reden auf was wir bereit wären zu verzichten, weil die Ursache unser unglaublicher Konsum ist, welcher durch das verbrennen von Öl / Kohle / fossiler Brennstoffe verursacht wird.

Beitrag melden
Fragende_Leere 26.05.2019, 17:04
23. Es gab zwei kaufbare 3L Autos

Den VW Lupo und den Audi A2.

Letzterer erfreut sich steigenden Gebrauchtwagenpreisen.

Beitrag melden
Schartin Mulz 26.05.2019, 17:04
24. Ich weiß nicht,

ob ich es irgendwie rührend finden soll, oder angesichts der Naivität verzweifeln soll, wenn ich lese, dass sich Leute von der Wahl der Grünen die Rettung des Klimas erhoffen.
Die Grünen überschlagen sich seit Jahren mit Symbolpolitik, Verboten, Austiegsdaten für alles Mögliche, aber das wird nichts nützen.
Wenn wir kein Konzept finden, die Energiewende zu bewältigen., ohne dabei den Lebensstandard zu gefährden, ist das Projekt schon gescheitert. 1 Tag Stromausfall und keine Partei traut sich mehr mit dem Thema Energiewende in den Wahlkampf zu gehen. Oder wenn durch die CO2-Steuer alles teurer wird, das Heizen der Wohnung, der Weg zur Arbeit, wenn der gemeine Arbeitnehmer mit dem Fahrrad zur Arbeit strampelt und von seinem Chef im SUV überholt wird, der die Steuer aus der Portokasse zahlt, dann warten wir mal die nächsten Wahlergebnisse ab.
"Klimaschutz ist was für Profis" sagte ´Lindner. Ok, dem ist der Klimaschutz nicht so wichtig. Trotzdem sollten die Grünen auf diesen Rat hören.

Beitrag melden
n.wemhoener 26.05.2019, 17:05
25.

"Es gibt intelligentere Lösungen, als eine neue Steuer" sagt AKK.
Wie die aussehen könnten, dass sagt sie leider nicht.
Der große Vordenker der Union, Paul Ziemiak, ist da schon etwas weiter als die Parteivorsitzende:
"Was wir wollen sind marktwirtschaftliche Instrumente."
Alles wird gut !

Beitrag melden
rosinenzuechterin 26.05.2019, 17:07
26. Es geht nur noch über Verbote

Zitat von Schartin Mulz
an der Untätigkeit ist sicher berechtigt. Aber diese Fokussierung auf die CO2-Steuer zeigt doch das eigentliche Problem auf.: Es gibt auch von den enthusiastischen Verfechtern des Klimaschutzes keine tragfähigen Konzepte. So eine CO2-Steuer trifft ja nun in erster Linie die, die gar nicht auf umweltfreundlichere Alternativen umsteigen können. Denen die Heizung teurer wird und die sich das Auto nicht mehr leisten können. Die immer wieder angeführten SUV-Fahrer können das locker sehen, die haben im Normalfall auch das Geld, mehr für Benzin zu zahlen.
Richtig, und genau da liegt das Problem: Umwelt- und Klimaschutz über Geld schafft Bypässe für die, die meinen, sich davon freikaufen zu können. Deswegen funktioniert das nur noch über radikale Verbote. Dass es anders nicht geht, zeigen Vergangenheit und Gegenwart.

Beitrag melden
shadei 26.05.2019, 17:09
27. Ich bin stolz!

Ich bin ja auch noch nicht so lange aus dem Alter raus, von dem hier gesprochen wird.
Aber ich habe mich die letzten Jahre immer gefragt wo die Jugend (16-24) steckt, wo sie randaliert, wo sie anklagt, wo ihre Kritikpunkte an der Gesellschaft sind.

Im Moment bin ich sehr Stolz auf diese Jugend, da sie mir und uns allen zeigt wo sie hin will, und dass sie dafür einiges in Kauf nimmt. Mir geht es nicht um Faktencheck von Rezo oder Gretas Klimading es geht allgemein darum das man merkt das die Jugend wieder aufbegehrt.

Das System der Alten aufbrechen und etwas neues schaffen!

Haut rein!

Beitrag melden
alba36 26.05.2019, 17:09
28. Nichtmit Ruhm bekleckert hat sich....

.... die FAZ mit der Veröffentlichung von 3 Artikeln von Jasper von Altenbockum, der in nicht überraschender Manier von oben herab den Gestus und die Wortwahl von Rezo und die - in politischer Hinsicht - mangelnde Professionalität der jungen Akteure zum Anlass nimmt, um diese fast polemisch zu diskreditieren. Es ist dasselbe "lasst mal die Profis ran", also GENAU die Haltung, die die Jugend so wütend macht. Denn die Profis werden es - so sie so weiter machen wie bisher - nicht hinkriegen. Schade, dass man Jasper von Altenbockum heute nicht abwählen konnte, ich hätte gerne mein Kreuzchen gemacht. Ach so, ich bin mehr als doppelt so alt wie Rezo und hab ein abgeschlossenes geisteswissenschaftliches Studium.

Beitrag melden
Tribess 26.05.2019, 17:09
29. Die APO ist auferstanden ...

Greta und Rezo zeigen uns, man kann die Politiker bewegen, man darf sich nur nicht auf deren Stil einlassen. Vergesst die Parlamente, bedient Euch der digitalen Möglichkeiten und man erlebt Aufschrei. Wenn das so weitergeht, ändert sich noch etwas. Nicht auszudenken.

Beitrag melden
Seite 3 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!