Forum: Wissenschaft
Roboterbilder aus dem AKW Fukushima: Ein Mensch würde hier binnen einer Stunde sterbe
REUTERS/ TEPCO

Zum ersten Mal hat ein Roboter das verunglückte Atomkraftwerk Fukushima von innen gefilmt. Die Aufnahmen zeigen eine gespenstische Welt aus Trümmern und Staub.

Seite 4 von 28
lupidus 14.04.2015, 14:15
30.

Zitat von fernsehball
Also in dem video sieht man Spitzen um 24 sievert. Wo bleiben die atombefürworter mit ihren beschwichtigungen ? Atom ist tot Punkt.
ähem, ich habe noch keinen atombefürworter gehört, der sagte, es wäre unbedenklich IN einem havarierten reaktorkern spazieren zu gehen. IN einem hochofen haben sie auch schlechte überlebenschancen, IN einem gewöhnlichen gasherd übrigens auch...

Beitrag melden
lupidus 14.04.2015, 14:18
31.

Zitat von Freidenker10
PS. Das Krebsrisiko wird in Japan rasch ansteigen. Vor allem Neugeborene werden betroffen sein. Aber die Regierungen werden das wie immer geschickt kaschieren um den Druck zum Ausstieg niedrig halten zu können. Habe bei einer Katastrophe wie damals selten so viel Hilflosigkeit gesehen wie bei diesem Supergau!
wieso "werden" ? hätte das nicht schon längst passieren müssen ?
hilflosigkeit herrschte vor, weil mal wieder die politik versagte. das wurde alles einem durch und durch korrupten konzern überlassen. sogar das krisenmanagement. da hätte die politik sofort das ruder übernehmen müssen. es wurden ja nicht mal die gesetzlich geforderten kontrollen durchgezogen, weil der korrupte konzern es verstand sich zu drücken. DAS ist die wahre gefahr und beschränkt sich nicht nur auf akw's.

Beitrag melden
immerentspannen 14.04.2015, 14:23
32.

alle 48 Atomkraftwerke sind seit 4 Jahren ausser Betrieb und dies geschah damals von heute auf morgen. und bei uns gibt es immer noch Verfechter dieser tödlich Technologie, die allen anderen weiß machen, dass wir ohne atomkraft nicht leben könnten. ab sofort werde ich mit denen gar nicht mehr diskutieren, sondern sie nur noch auslachen :-)

Beitrag melden
Somethinglost 14.04.2015, 14:23
33. videoqualität

3.
"
spon_3007871heute, 13:43 Uhr

Etwas verstehe ich einfach nicht und bitte um Aufklärung. Ich selbst besitze eine GoPro Kamera und bin jedesmal begeistert was für eine Bild/Video Qualität aus so einen kleinen Gerät kommt. Jetzt sehe ich diesen "HighTech" Roboter aus Japan und staune. Warum zum Teufel ist die Qualität einer VHS Kassette deutlich besser als das was ich hier sehe? Das ist mir im übrigen auch bei anderen Videos aufgefallen die eine sehr wichtige Bedeutung haben. Ich bin nicht unbedingt ein Technik Idiot aber hier bin ich einfach ratlos."

Ich bin mir sicher, dass Sie Ihre GoPro noch nie in einen havarierten Reaktor gehalten haben. Die Gammastrahlung hinterlässt halt auch auf modernen Bildsensoren ihre Spuren.

Beitrag melden
Business Ethics 14.04.2015, 14:24
34.

Zitat von Curaidh
Schön dass jetzt technophobe Menschen wieder meinen Kernkraft sei böse. ... Ich kann nur wiederholen was ich schon direkt beim Störfall in Fukushima gesagt habe: Das Problem ist der Mensch! ... Ich habe kein Problem wenn direkt auf dem Nachbargrundstück ein Kernkraftwerk gebaut wird, solange der katastrophale einfluss "Mensch" herausgenommen wird wenn es zu Störungen kommt.
Es tut mir furchtbar leid, Ihr Weltbild jetzt erschüttern zu müssen, aber aber technikaffiner, promovierter Ingenieur sage ich ebenfalls, dass Kernkraft, vereinfacht gesagt, böse ist.

Un bevor jetzt einer behauptet, dass ich wohl Bauingenieur sei - nein, eher nicht. Im Gegenteil habe ich vor etwa 15 Jahren sogar mit der Gesellschaft für Reaktorsicherheit GRS in Garching zusammengearbeitet und Störfälle nebst Szenarien zu deren Beherrschung untersucht.
Das Problem Mensch, wie Sie es nennen, wird hierbei niemals auszuschalten sein, und das wissen Sie. Ansonsten - kaufen Sie sich doch ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zu einem Kernkraftwerk, die sind spottbillig zu haben...

Beitrag melden
tschenzi 14.04.2015, 14:28
35. Bitte?

Crom? Die Lage an der Küste war eher von Nachteil? Hallo? Ohne Küste keine Schäden durch Tsunami kein GAU!

Beitrag melden
Beat Adler 14.04.2015, 14:28
36. Ernuerbare Energien sind selbstverstaendlich grundlastfaehig, wenn sie mit Speichern kombiniert sind.

Zitat von Curaidh
Aber ja, blasen wir lieber massiv CO2 in die Luft und vergiften unsere Umwelt deutlich stärker durch die Nutzung von Kohlekraftwerken. Die Ökofraktion mit ihrem Unverständnis für die Probleme der Energieerzeugung weigert sich ja zu verstehen dass die Alternativen Energien nicht Grundlastfähig sind.
Erneurbare Energien kombiniert mit Speichern sind grundlastfaehig. Die Kombination mit Speichertechnologien muss selbstverstaendlich eingerichtet werden. Z.B. ist das "Nach-oben-pumpen" von Wasser in Speicherseen eine alt-bewaehrte Technologie.

Es gibt noch viel zu tun, um alle Atomkraftwerke, die Dinosaurier der Technologiegeschichte UND alle Kraftwerke, die mit fossilen Brennstoffen befeuert werden, abzuschalten. Also Aermel hoch.

Beitrag melden
sowasvonsauer 14.04.2015, 14:28
37.

wunderbar, seit Jahren und noch bis mindestens ins Jahr 2020 fließt hochradioaktiv verseuchtes Wasser in den Pazifik, kann schon vor Kanada nachgewiesen werden und zerstört also unsere Nahrungskette, ohne dass sich da jemand aufzuregen scheint

Beitrag melden
Gegendenstrom 14.04.2015, 14:30
38. Belgische AKW´s sind viel schicker als unsere

Die haben eine andere Bauart und gehen im Störfall richtig hoch - so wie bei Loriot. Einige von denen haben auch schon reichlich Risse im Reaktormantel und gehören eigentlich sofort stillgelegt. Das Entscheidende aber ist der gleichmäßige Westwind, der wohl dem Rheinland und dem Ruhrgebiet den Garaus macht. Deshalb habe ich mich stets gewundert, dass sich unsere Protestbewegung immer nur auf die heimischen Erzeugnisse gestürzt hat. Eine doch sehr lokale Sicht der Dinge, wie ja jetzt auch die langsam nach Kanada herüber schwappende Radioaktivität aus Fukushima zeigt.

Beitrag melden
cindy2009 14.04.2015, 14:32
39. schön wäre es

Zitat von Business Ethics
Ansonsten - kaufen Sie sich doch ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zu einem Kernkraftwerk, die sind spottbillig zu haben...
Und warum habe ich dann vor 1,5 Jahren wirklich hin blättern müssen? Im Gegenteil, hier liegen die Preise um die Kraftwerke sogar höher, als im entfernteren Umland.

Beitrag melden
Seite 4 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!