Forum: Wissenschaft
"Rosetta"-Mission: "Philae" schickt erstes Bild von Kometen-Oberfläche
ESA/Rosetta/Philae/CIVA

Erleichterung bei der Esa: Die Raumsonde "Philae" steht nun offenbar stabil auf dem Kometen Tschuri. Als Beweis hat das Labor die ersten Fotos von seinem neuen Standort zur Erde gefunkt.

Seite 1 von 14
jomc 13.11.2014, 11:47
1. Alter des Sonnensystems

kleiner aber bedeutender Fehler bei der Angabe des Alters des Sonnensystems: die Erde entstand vor ca. 4,6-4,8 Ga, das Sonnensystem ist ca. 3 mal so alt, ergo ca. 14 Ga....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd.Brincken 13.11.2014, 11:51
2. Aliens

Eine Stunde Verzögerung, soso. Da waren die Aliens, die den Kometen als getarnte Beobachtungsstation betreiben, wohl etwas überrascht, bzw. ist das Signal der Landung nicht gleich bei den richtigen Entscheidungsträgern angekommen.

Gut zu erfahren, dass auch auf anderen Welten die Bürokratie ihre eigenen Gesetze hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 13.11.2014, 11:51
3. Hammer!

Einfach nur geil. Danke, danke, danke ESA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sangreal 13.11.2014, 11:52
4. Selbst...

wenn diese Mission letzten Endes nicht erfolgreich sein sollte, so gebührt allen die daran beteiligt sind allerhöchsten Respekt. Mancher Autofahrer findet noch nicht mal mit dem Navi zum Ziel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otelago 13.11.2014, 11:55
5. wie schön

erinnerungen an die voyager zeit werden wach.
auf einem kometen zu landen ist so kompliziert wie man es kaum ahnen kann.
könnte man bitte diesen sachverstand auch auf energietechnische alltagsfragen ansetzen? vorhanden ist er ja.
mein motto: mehr fachleute in die politik, weniger juristen und ökonomen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 13.11.2014, 11:56
6. Leistung

Nach einer Flugdauer von 10 Jahren in einer Entfernung, wo ein Signal 30 Minuten Laufdauer hat, überhaupt den Kometen so anzuvisieren, dass eine Landung möglich ist, phantastisch.
Dann auch noch geglückt, der Wissensdurst der Menschen ist enorm, trotz der dies verhindernden Religionen.
Ich bin auf die Ergebnisse gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsflair 13.11.2014, 11:56
7.

Liegt die Sonde auf der Seite, steht sie vor/an einem Felsen oder deute ich das Bild ganz falsch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rittal 13.11.2014, 11:59
8. sensationell!

sehr spannend - ich freue mich schon jetzt über entsprechende Veröffentlichungen!
Ich wünsche mir, dass die Weltmächte ihre Militärausgaben kürzen und die Mittel lieber in ähnliche Projekte investieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kiesch 13.11.2014, 12:06
9.

Zitat von jomc
kleiner aber bedeutender Fehler bei der Angabe des Alters des Sonnensystems: die Erde entstand vor ca. 4,6-4,8 Ga, das Sonnensystem ist ca. 3 mal so alt, ergo ca. 14 Ga....
ömm... nein? xD Sonne und Erde sind in engem zeitlichen Abstand entstanden (quasi gleichzeitig). 14Ga ist das Universumsalter (etwa).

Davon mal ab: Coole Sache! Um es mit xkcd zu sagen:

Have we landed on a comet? YES.
Has anyone done that before? NO.

Wobei ich skeptisch bin der Lander wirklich fest und sicher steht. Wenn wirklich weder Harpunen gefeuert noch die Düse an der Oberseite funktioniert haben, kann eigentlich das Einbohren in die Oberfläche fast nicht funktioniert haben, es sei denn der Lander hätte sich irgendwo verhakt (ohne gegenkraft fährt der Bohrer runter und schiebt den Lander einfach wieder weg vom Kometen und da die Gegenkraft nicht von der Gravitation geleistet werden kann...

Na ja - aber schauen wir mal :-)

Hoffe das gibt der Raumfahrt endlich mal wieder neue Impulse. Ich zumindest möchte noch in meiner Lebensspanne erleben wie wir bemannt auf dem Mars landen (von mir aus auch auf einem Kometen :D irgendwas anderes als den Mond).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14