Forum: Wissenschaft
"Rosetta"-Mission: "Philae" schickt erstes Bild von Kometen-Oberfläche
ESA/Rosetta/Philae/CIVA

Erleichterung bei der Esa: Die Raumsonde "Philae" steht nun offenbar stabil auf dem Kometen Tschuri. Als Beweis hat das Labor die ersten Fotos von seinem neuen Standort zur Erde gefunkt.

Seite 2 von 14
pilatus0381 13.11.2014, 12:07
10. sensationell ! ! !

sensationelles Unternehmen!!! ingenieurstechnische Meisterleistung allerersten Ranges!!! ich bin froh, dass es Leute gibt, die sich sowas vornehmen, das dann perfekt durchziehen und, dass dafür das nötige Geld ausgegeben bzw. bewilligt wird. Großartig!!! Gratulation ESA!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 13.11.2014, 12:08
11. Na mit einem

Zitat von sangreal
wenn diese Mission letzten Endes nicht erfolgreich sein sollte, so gebührt allen die daran beteiligt sind allerhöchsten Respekt. Mancher Autofahrer findet noch nicht mal mit dem Navi zum Ziel.
Navi, welches über eine Milliarde kostet, würde jeder das Ziel finden:-)

Gleichwohl eine reife Leistung. Dass ein Teil der "Gimmicks" nach etwa 10 Jahren Nicht-Benutzung nicht einwandfrei funktioniert - nun - bei meinem Auto fängt das früher an, garantiert.

Hoffen wir auf eine Menge neuer Erkenntnisse und vor allem Fotos - die Wissenschaftler selbst und die "künstlerischen Darstellungen" in der Fotostrecke sind jetzt hoffentlich noch nicht der Höhepunkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matthias_b. 13.11.2014, 12:09
12. Nein

Zitat von jomc
kleiner aber bedeutender Fehler bei der Angabe des Alters des Sonnensystems: die Erde entstand vor ca. 4,6-4,8 Ga, das Sonnensystem ist ca. 3 mal so alt, ergo ca. 14 Ga....
Nein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eskaliert 13.11.2014, 12:09
13.

Ich habe überhaupt keine Orientierung in diesem Foto. Wo ist oben und wo ist unten? Sieht jedenfalls arg steinig aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalle79 13.11.2014, 12:11
14. Interessante Zahlen, woher?

Zitat von jomc
kleiner aber bedeutender Fehler bei der Angabe des Alters des Sonnensystems: die Erde entstand vor ca. 4,6-4,8 Ga, das Sonnensystem ist ca. 3 mal so alt, ergo ca. 14 Ga....
Woher nehmen Sie diese Zahlen? Mir und vermutlich dem Rest der wissenschaftlichen Gemeinde sind die von Ihnen angegebenen Zahlen, welche ca. dem Alter des Universums entspricht, neu. Welche Veröffentlichung zitieren Sie oder haben Sie einfach mal irgendeinen Mist hier gepostet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Suk-ram 13.11.2014, 12:11
15. Ja

Zitat von gsflair
Liegt die Sonde auf der Seite, steht sie vor/an einem Felsen oder deute ich das Bild ganz falsch?
sie liegt stabil- auf der Seite :-(

Muß beim letzten Hopser gekippt sein.

Allerdings scheint rechts doch zumindest eine der Harpunen verankert zu sein- glaube aber nicht, daß man sie damit aufrichten kann bei der Breite des Landegestells...

WER hat eigentlich die Anpressdüse verpfuscht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandkuhle 13.11.2014, 12:12
16. ........

Sieht man sich das aktuelle Bild an, so ist am unteren Bildrand (2/3 nach rechts ) eine gerade Liniein Richtung Komet aufällig . Sie zeigt eine regelmäßige (künstliche?) Struktur. Ein Schattenwurf schräg nach rechts unten ist ebenfalls zu beobachten. Sollte dies die Verbindung zum Anker gesetzt durch Harpune sein? Dann würde diese Linie in Richtung Kometenoberfläche zeigen.
Setzt man dies allerdings in Beziehung zur Orientierung des Lande/Auflagetellers, so ist dies widersprüchlich. Dieser müsste dann eigentlich in Richtung der Linie orientiert sein um auf der Kometenoberfläch auf zu liegen.
Hängt Philae womöglich mehr oder weniger frei?
Bin mal auf die offizielle Erklärung gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rikus 13.11.2014, 12:12
17.

Zitat von jomc
kleiner aber bedeutender Fehler bei der Angabe des Alters des Sonnensystems: die Erde entstand vor ca. 4,6-4,8 Ga, das Sonnensystem ist ca. 3 mal so alt, ergo ca. 14 Ga....
Das stimmt nicht. Die Erde hat sich zusammen mit der Sonne und allen anderen Planeten gleichzeitig zum bekannten Sonnensystem entwickelt. Es entstand ja alles aus der gleichen Materialwolke. Also sind sowohl Erde als auch Sonnensystem 4-5 Milliarden Jahre alt.

PS: Wäre das Sonnensystem tatsächlich 14 Ga als, dann gäbe es so gut wie keine schweren Elemente. Für diese muss Materie erst in Supernovae "erbrütet" werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hinzkunz@gmx-topmail.de 13.11.2014, 12:12
18. Ein ganz Schlauer...

Zitat von fpwinter
Gestein. Wer hätte das gedacht...?
...und die Erde ist doch keine Scheibe. Wer hätte das gedacht. Und dass die Erde um die Sonne kreist, wer hätte das gedacht.
Wer hätte das gedacht lässt sich danach immer leicht sagen. Hätten Sie Ihr Augenlicht dafür gegeben, dass die Oberfläche aus Gestein besteht und nicht aus Eis, Metall oder sonstigen, vielleicht sogar uns unbekannten Stoffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sandkuhle 13.11.2014, 12:14
19. ........

Sieht man sich das aktuelle Bild an, so ist am unteren Bildrand (2/3 nach rechts ) eine gerade Liniein Richtung Komet aufällig . Sie zeigt eine regelmäßige (künstliche?) Struktur. Ein Schattenwurf schräg nach rechts unten ist ebenfalls zu beobachten. Sollte dies die Verbindung zum Anker gesetzt durch Harpune sein? Dann würde diese Linie in Richtung Kometenoberfläche zeigen.
Setzt man dies allerdings in Beziehung zur Orientierung des Lande/Auflagetellers, so ist dies widersprüchlich. Dieser müsste dann eigentlich in Richtung der Linie orientiert sein um auf der Kometenoberfläch auf zu liegen.
Hängt Philae womöglich mehr oder weniger frei?
Bin mal auf die offizielle Erklärung gespannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 14