Forum: Wissenschaft
Ruheloses Volk - ist Schlaflosigkeit eine Krankheit der Moderne?

Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?

Seite 1 von 6
GinaBe 29.10.2011, 14:10
1. Die triebfeder ist der rastlose mensch?

Die gesellschaftspolitische Zumutung einers unter Hochspannung geführten Lebens vom Kleinkindalter an ergibt als notwendige Konsequenz UNRUHE. Ob diese ursächlich EIN Grund für vermehrte Schlaflosigkeit vieler Bürger/innen ist, wird unbestritten sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HBRSS 29.10.2011, 14:17
2. Ja und wir könnten etwas dagegen unternehmen

Zitat von sysop
Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?
Sich abgrenzen, z. B. das TV und das Internet nur zeitweise nutzen, und zu überzogenen Forderungen öfter NEIN sagen.
Hat mir ungemein geholfen, auch wenn ich gestehen muss, dass ich mir mit dieser Art nicht unbedingt mehr Freunde geschaffen habe. Aber brauche ich die wirklich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linkslibero 30.10.2011, 08:21
3. Helferlein

Was das Thema erholsamen Schlaf angeht, so möchte ich die geschätzten Mitforisten auf zwei Dinge hinweisen.

1. Das Buch "Die Naturzeit" von Stöckmann
http://www.amazon.de/Naturzeit-Schla.../dp/3876671558

2. folgende Teemischung am Abend trinken
50g Schlüsselblumen
25g Lavendelblüten
10g Johanniskraut
15g Hopfenzapfen
5g Baldrianwurzel

Beides sind unverzichtbare Helferlein, wenn es mit dem Schlafen nicht so klappt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heinrichp 30.10.2011, 08:40
4. Geist-Seele-Körper.

Zitat von sysop
Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?
Jeder Körper hat seinen eigenen Rhythmus. Wird dieser Rhythmus über längere Zeit nicht beachtet, ergeben sich daraus die sogenannten Stresssymptome. Und Stresssymptome führen nicht nur zu Schlafstörungen, Unzufriedenheit, Unleidlichkeit, Ärger, körperlichen Fehlfunktionen, sondern eben auch dazu, dass die Seele leidet, weil die innere Ausgewogenheit, der Körperrhythmus und die seelische Erneuerung verloren gegangen sind.
Durch Ablenkungen wie Feiern, Vergnügungen aller Art, Suchtverhalten, immer „unterwegs sein“, ist es nicht möglich, Stresssymptome und ihre Folgen zu heilen.
Der erste WEGWEISER zeigt nach innen. Es ist der INNERE WEG, mit dem der LICHTWEG beginnt.
Den INNEREN WEG finden wir dadurch, dass wir uns auf die Suche begeben nach Auswegen aus unseren ganz persönlichen Situationen.
Den INNEREN WEG finden wir dadurch, dass wir nicht mehr so weiter-leben wollen, wie wir es bisher getan haben. Wir lehnen das bisherige Leben ab und suchen nach einem Weg, der unser Leben anders, ruhiger und ausgewogener ablaufen lässt.
Den INNEREN WEG finden wir dadurch, dass wir innerlich Fragen stellen, wie wir aus bestimmten Situationen herauskommen können.
Den INNEREN WEG finden wir auch dadurch, dass wir innerlich fragen: Warum ist das alles jetzt so in meinem Leben, wie es ist?
Wenn wir uns nach innen wenden und so zu suchen und zu fragen beginnen, betreten wir den INNEREN WEG und verbinden uns mit dem SELBST.
Denn der Mensch ist nicht nur Körper, sondern Geist-Seele-Körper.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 30.10.2011, 09:38
5. also,

ich schlaf spätestens um 21Uhr bis oft gegen 5-6Uhr morgens voll durch, ob im Arbeitsleben oder als Rentner !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterhausdoerfer 30.10.2011, 09:41
6. Walnüsse helfen

Zitat von sysop
Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?
Abends ca. 10...15 Walnüsse helfen wirklich. Die Nüsse enthalten Melatonin mit hoher bio Verfügbarkeit. Abgesehen davon sind die Nüsse gesund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obacht! 30.10.2011, 10:18
7. .

Zitat von linkslibero
2. folgende Teemischung am Abend trinken 50g Schlüsselblumen 25g Lavendelblüten 10g Johanniskraut 15g Hopfenzapfen 5g Baldrianwurzel Beides sind unverzichtbare Helferlein, wenn es mit dem Schlafen nicht so klappt.
Das Einzige was bei diesem Teerezept wirksam ist ist der Hopfen. Baldrian kann auch die gegenteilige Wirkung haben.
Übrigens: Hopfen hat einen einzigen Verwandten; den Hanf und der wirkt garantiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
linkslibero 30.10.2011, 10:57
8. vorher nochmal

Zitat von obacht!
Das Einzige was bei diesem Teerezept wirksam ist ist der Hopfen. Baldrian kann auch die gegenteilige Wirkung haben.
Ich trinke diesen Tee seit ca. 1 Jahr wegen Ein- und Durchschlafschwierigkeiten und kann sagen, daß er sehr gut wirkt, völlig nebenwirkungsfrei und risikolos. Das Rezept gibt es in Maria Trebens Buch "Heilkräuter aus der Apotheke Gottes". Ich dosiere die dort angegebene Menge allerdings drei- oder gar vierfach und lasse den Tee mindestens eine Stunde lang ziehen. Das ist dann ein Gebräu, das wunderbar wirkt und mich ohne Probleme ein- und durchschlafen läßt. Man sollte allerdings mindestens eine Stunde vor dem Schlafen trinken, damit man vorher nochmal Pipi kann und nicht in der Nacht muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hellström 30.10.2011, 11:01
9. Moin erstmal!

Zitat von sysop
Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?
Nun, Schlaflosigkeit kann viele Ursachen haben, bei mir ist es die "Mondsucht".
Das bedeutet nichts anderes, als das ich bei Vollmondnächten nicht schlafen kann,
das kann mal eine Nacht sein, es können auch mehrere Nächte werden.
Manchmal falle ich nach drei schlaflosen Nächten in einen erschöpfungsschlaf,
aber das dauert nur zwei, drei, Stunden und man ist hinterher noch mehr gerädert.
Nicht selten folgt dann auch noch ein Migräneanfall der Schlaflosigkeit,
dann wird der nachfolgende Tag so richtig "lustig".

Auf der Arbeitsstelle kann die Geschichte richtig unangenehm werden, besonders
dann wenn man auch noch Arbeiten ausführen darf, die nicht ganz ungefährlich
sind, und volle Konzentration erfordern.

Medikamente sind auch keine Lösung, da man diese weit über die empfohlene Menge
hinaus dosieren muss, um die innere Sperre zu überwinden.
Ich denke mal, das ist bei chronischer, also dauernder, Schlaflosigkeit ähnlich,
zumal bei ständiger Medikamenteneinahme auch noch die Medikamentengewöhnung
kommt.
Hier ist der Fall von Michael Jackson ein warnendes Beispiel...

Und bitte keine wohlmeinenden Ratschläge, von wegen Vorhänge zuziehen
oder ähnliches.
Ich gehöre zu den leuten, die nicht ständig auf den Mondkalender schielen,
und bei dem häufig bedeckten himmel hier im Norden kann ich den dicken
Onkel an manchen tagen auch nicht sehen, optisch bemerke ich den gar nicht.
Und trotzdem weiss ich an den entsprechenden Tagen das er wieder da
ist, das spürt man dann.
Spätestens dann, wenn man sich wieder einmal ruhelos hin und her wälzt...

Nein, ich mag nicht rumjammern und mich beklagen, es würde ja doch
nichts an der Sache ändern.
Da muss man halt durch, auch wenn es manchmal noch so schwer fällt,
und man diese Tage auch noch so sehr verflucht.
Nützt ja alles nix...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6