Forum: Wissenschaft
Ruheloses Volk - ist Schlaflosigkeit eine Krankheit der Moderne?

Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?

Seite 4 von 6
pescador 02.11.2011, 21:09
30.

Zitat von felix2011
Schlafhygiene ist auch so ein Stichwort. Es umfasst viele Dinge, die zu einem erholsamen Schlaf führen. Dazu gehören: Schlafrituale, Entspannungsverfahren und ... ganz wichtig sich die Zeit zum Schlafen zu nehmen.
Ganz wichtig ist erst mal, den Schlaf nicht so wichtig zu nehmen. Wenn man nicht schlafen kann - was solls? Ist doch prima, da bleibt einem mehr Zeit für vernünftige Dinge.

Seit ich diese Einstellung verinnerlicht habe, kann ich zu jeder Zeit und an jedem Ort schlafen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 03.11.2011, 10:27
31.

Zitat von pescador
Ganz wichtig ist erst mal, den Schlaf nicht so wichtig zu nehmen. Wenn man nicht schlafen kann - was solls? Ist doch prima, da bleibt einem mehr Zeit für vernünftige Dinge. Seit ich diese Einstellung verinnerlicht habe, kann ich zu jeder Zeit und an jedem Ort schlafen.
Es ist aber nicht sehr vorteilhaft, wenn man sich beim Schlafen im Büro erwischen lässt. Chefs mögen es gar nicht gern, wenn man sie als Wecker missbraucht ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nemracm 09.11.2011, 14:44
32. Nachtkampf

meine Erfahrung dreht sich um's Weglassen!
Alle Zusatzstoffe in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln- weglassen! Also keine industriell verarbeiteten Nahrungsmittel mehr essen und trinken.
Nach Jahren des Nachtkampfes habe ich vor 15 Jahren angefangen nach und nach auszutesten was man alles weglassen kann.
Und jetzt schlafe ich , bin tagsüber gut gelaunt und ausgeruht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Internetnutzer 12.11.2011, 09:14
33.

Zitat von nemracm
meine Erfahrung dreht sich um's Weglassen! Alle Zusatzstoffe in industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln- weglassen! Also keine industriell verarbeiteten Nahrungsmittel mehr essen und trinken. Nach Jahren des Nachtkampfes habe ich vor 15 Jahren angefangen nach und nach auszutesten was man alles weglassen kann. Und jetzt schlafe ich , bin tagsüber gut gelaunt und ausgeruht!
Oh je, auch im Mittelalter gab es Leute, die schlecht geschlafen haben,das widerspricht ihrer Theorie.
ich schlafe gut auch mit industriell gefertigten Nahrungsmitteln, ( wobei ich die Produktionsmethode von Erbsen nicht kenne) , damit ist ihre These bereits widerlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Müntzer 17.11.2011, 13:48
34.

Emotionale Überreaktionen und Schlafprobleme


http://www.traumatherapie.de/users/v...olk/kolk1.html


Es ist immer wieder der Stress, dieser als Störung, als Folge einer Traumatisierung. Eine PTBS. Etwas was ich Sickness, Siechtum, Sucht, Krankheit nenne. Die Mutter aller Krankheiten. Schlafprobleme und Drogenkonsum haben die selbe Ursache. Die Stressdisorder, die Stressstörung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantua 18.11.2011, 20:38
35.

Zitat von Tobias8000
Ich habe ein sehr spannendens und gut gemachtes Buch auf Amazon gekauft. (...)
... das nicht zufällig sein eigenes ist?

Diese Schleichwerbung bitte entfernen! Damit hat "Tobias" (der wohl der Autor ist und anders heisst) die letzten Tage wohl jedes ergreifbare Forum zugemüllt.

Bitte Moderator, entferne den Spam!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sinta 18.11.2011, 21:32
36.

Zitat von mantua
... Bitte Moderator, entferne den Spam!
Warum denn? Dem Ein oder Anderen könnte es beim Einschlafen helfen und das ist viel Wert. ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
feliciabauer 22.12.2011, 13:22
37. Koffein macht krank?

"Das Größte Problem ist der Kaffee" schrieb GM64. Ob Koffein in Kaffee oder Cola zu später Stunde noch gut tun, ist sicherlich von Mensch zu Mensch verschieden. Jeder reagiert darauf anders. Besonder Alter, Gewicht, Tageszeit, Menge und Stoffwechsel beeinflussen die Verträglichkeit des Koffeins. Generell ist jedoch Koffein für den gesunden Menschen in einer Menge von ca. 300 mg vollkommen unbedenklich.
(Quelle: koffeinpulver)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 22.12.2011, 23:45
38. .

Man sollte nur dann schlafen gehen, wenn man wirklich müde ist. Manchmal ist das bei mir bereits um 23 Uhr, manchmal auch erst um 2 oder 3 Uhr morgens.

Wer wirklich müde ist, der schläft auch ein. Ausnahmen sind vielleicht quälende Gedanken. Doch ein Dauerzustand sollte das nicht sein. Andernfalls sollte man nicht das Symptom des Nichteinschlafens bekämpfen, sondern die Ursache für die quälenden Gedanken.

Esoterische Ursachen für Schlaflosigkeit gibt es keine. Anstatt sich jahrelang Gedanken zu machen über den Einfluss des Mondes, sollte man doch lieber wenige Minuten über grundlegende physikalische Zusammenhänge nachdenken. Danach sollte der Mond als Ursache als absurd abgetan sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrfrost1 09.01.2012, 11:19
39. Schlaflosigkeit durch Depressionen

Schlaflosigkeit ist ein Symptom und keine Krankheit. Aufgrund von Depressionen, Burnout kann es zu Schlafstörungen oder Schlaflosigkeit kommen. Depressionen können vom andauernden Stress ausgelöst werden und daher sind sie eindeutig auch eine Zivilisationskrankheit unserer Zeit, demzufolge könnte man sagen, dass Schlaflosigkeit mitunter ein Symptom der Moderne ist.

Hier ein paar Infos zum Thema Depression
Depression - Blog über Depression

Zitat von sysop
Viele Reize, viel Stress, lange Tage: Das aktuelle Leben verlangt oft viel vom Menschen. Entspannung scheint immer häufiger eine echte Aufgabe zu werden. Wenn tagsüber alles an einem zerrt, werden die Nächte oft zur Qual. Ist Schlaflosigkeit eine typische Krankheit der Moderne?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 6