Forum: Wissenschaft
Russische Sonde: Absturz von "Phobos-Grunt" gibt Rätsel auf

Russlands Raumfahrt hat durch den Absturz der Marssonde "Phobos-Grunt" einen weiteren schweren Rückschlag erlitten. Die Weltraumagentur sucht nach den Schuldigen. Doch bisher wissen die Experten nicht einmal, wo die Sonde verglüht ist - und wie viele Trümmerteile auf die Erde regneten.

Seite 1 von 3
kinich_janaab 16.01.2012, 15:54
1.

Zitat von sysop
Russlands Raumfahrt hat durch den Absturz der Marssonde "Phobos-Grunt" einen weiteren schweren Rückschlag erlitten. Die Weltraumagentur sucht nach den Schuldigen. Doch bisher wissen die Experten nicht einmal, wo die Sonde verglüht ist - und wie viele Trümmerteile auf die Erde regneten.
War Phobos Grunt möglicherweise Opfer des Angriffs eines Satellitenabwehrsystems?

grenz|wissenschaft-aktuell: Fobos-Grunt: Wurde russische Mars-Sonde abgeschossen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lady_Morena 16.01.2012, 16:03
2.

http://www.scilogs.de/kosmo/blog/go-...nt-gescheitert
Hier ein ganz guter Artikel darüber was nicht funktioniert hat. Erklärt natürlich nicht warum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 16.01.2012, 16:03
3. Klarer Fall!

Zitat von kinich_janaab
War Phobos Grunt möglicherweise Opfer des Angriffs eines Satellitenabwehrsystems?
Ganz bestimmt steckt die bitterböse NATO dahinter. Ich sehe da ganz deutliche Parallelen zur Versenkung des friedliebenden U-Bootes "Kursk" durch ein aggressiv imperialistisches US-Atom-U-Boot.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lady_Morena 16.01.2012, 16:15
4.

Zitat von seine_unermesslichkeit
Ganz bestimmt steckt die bitterböse NATO dahinter. Ich sehe da ganz deutliche Parallelen zur Versenkung des friedliebenden U-Bootes "Kursk" durch ein aggressiv imperialistisches US-Atom-U-Boot.
Nein es war natürlich HAARP. Die Amis haben nach dem sie die Erdbeben in Haiti und Japan, den EURO Crash und der Wahl in Russland verursacht haben eben noch einen Russischen Sateliten abschießen müssen.
Jetzt ist aber erstmal wieder Ruhe da sie das System aufladen müssen um am 21.12.2012 den Weltuntergang zu verusachen. *schwurbsel*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kinich_janaab 16.01.2012, 16:17
5. Erstaunlich

Zitat von seine_unermesslichkeit
Ganz bestimmt steckt die bitterböse NATO dahinter. Ich sehe da ganz deutliche Parallelen zur Versenkung des friedliebenden U-Bootes "Kursk" durch ein aggressiv imperialistisches US-Atom-U-Boot.
Gut, dass Sie das erkannt haben. Das hätte ich von Ihnen nicht erwartet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neutrina 16.01.2012, 16:26
6. Ein Rätsel

Zitat von sysop
Russlands Raumfahrt hat durch den Absturz der Marssonde "Phobos-Grunt" einen weiteren schweren Rückschlag erlitten. Die Weltraumagentur sucht nach den Schuldigen. Doch bisher wissen die Experten nicht einmal, wo die Sonde verglüht ist - und wie viele Trümmerteile auf die Erde regneten.
Ein Rätsel ist für mich, wie die Öffentlich-Rechtlichen heute morgen (Morgenmagazin?) genau wussten, dass das Meiste der Sonde verglüht ist - wenn noch nicht mal jemand den Absturz beobachtet hat.

Okay, wenn so ein Spruch der Volksberuhigung dienen sollte, wäre er ja irgendwie nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angnaria 16.01.2012, 16:33
7. nicht nötig.

Zitat von Lady_Morena
Nein es war natürlich HAARP. Die Amis haben nach dem sie die Erdbeben in Haiti und Japan, den EURO Crash und der Wahl in Russland verursacht haben eben noch einen Russischen Sateliten abschießen müssen. Jetzt ist aber erstmal wieder Ruhe da sie das System aufladen müssen um am 21.12.2012 den Weltuntergang zu verusachen. *schwurbsel*
Es ist nicht nötig, den USA irgendwelche Hirngespinnste zu unterstellen - da gibt es genug Reales das erschreckend ist.......
von A wie Allende (+1973)
über G wie Guantanamo (+2010 laut Obama - naja ging sich dann doch nicht ganz aus)
bis Z wie Zaire (Patrice E. Lumumba +1961).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser32 16.01.2012, 17:01
8. Das gibts doch nicht !

Zitat von sysop
Russlands Raumfahrt hat durch den Absturz der Marssonde "Phobos-Grunt" einen weiteren schweren Rückschlag erlitten. Die Weltraumagentur sucht nach den Schuldigen. Doch bisher wissen die Experten nicht einmal, wo die Sonde verglüht ist - und wie viele Trümmerteile auf die Erde regneten.
Mir kam soeben ein Gedanke. Diese ganze Merkwürdigkeiten sind mir zu Gesammt-Merkwürdig und eigentlich klassisch für eine Undercover Aktion.

Was wäre wenn die Sonde bereits sein Dezember auf dem Weg zu Phobos ist ?
Was wäre wenn das alles nur eine Täuschung ist um die Ergebnisse nicht veröffentlichen zu müßen?

Nur so meine 2 Cents

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmidti43 16.01.2012, 17:41
9.

Mir kam soeben ein Gedanke. Diese ganze Merkwürdigkeiten sind mir zu Gesammt-Merkwürdig und eigentlich klassisch für eine Undercover Aktion.

Was wäre wenn die Sonde bereits sein Dezember auf dem Weg zu Phobos ist ?
Was wäre wenn das alles nur eine Täuschung ist um die Ergebnisse nicht veröffentlichen zu müßen?


Das wäre dann ja so etwas wie die gefälschte Mondlandung vor 40
Jahren. Laut Ihrer V-Theorie müßte Phobos-Grunt doch nicht
abgestürzt sein, sondern befindet sich mopsfidel auf dem Weg zum
Marsmond Phobos, um dort in ein paar Monaten zu landen,
Gesteinsproben zu nehmen und auf die Erde zurückzukehren.
Was ist eine "klassische gesammt-merkwürdige
"Undercover Aktion"? Mission Impossible?

on"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3