Forum: Wissenschaft
Satellitenbild: Temperaturanstieg in der Arktis lässt sich nicht mehr aufhalten
ESA

Selbst wenn die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens umgesetzt werden: Die Temperaturen in der Arktis werden laut Uno bis 2050 um mindestens drei Grad Celsius steigen. Bleibt die Beringstraße bald eisfrei?

Seite 1 von 16
thomas_linz 18.03.2019, 16:27
1. Leider ist das jetzt auch nicht mehr so neu

Ich haette es nie gedacht, aber vielleicht heisst es irgendwann, dank einer 16 Jaehrigen Schweden mit Asperger Syndrom wurde zumindest das allerschlimmste verhindert. Sollten meine Kinder kuenftig Freitags die Schule schwaenzen, Sie bekaemen von mir volle Unterstuetzung.

Beitrag melden
peterpeterweise 18.03.2019, 16:28
2. Wie die meiste Zeit in der Erdgeschichte

In der gesamten Erdgeschichte waren die Zeiten mit dauerhaftem Eis auf den Polkappen die Ausnahme. Wenn die Pole abschmelzen, dann hätten wir wieder den Zustand, der in der Zeit ohne Menschen der Normalfall war. Natürlich wären Anpassungsmaßnahmen nötig. Aber die Erde würde nicht untergehen, sondern es würden sich, wie schon so oft, die Klimabedingungen wieder einmal ändern. Diese Änderung wäre wahrscheinlich schneller als in der Vergangenheit. Mit den heutigen technischen Voraussetzungen und der Möglichkeit sich darauf vorzubereiten sollte das aber beherrschbar sein.

Beitrag melden
memyselfeandi 18.03.2019, 16:32
3. Sehr schön

Sehr schöne Aufnahme unsere Planeten. Wer sich selbst über das Arktiseis informieren möchte kann das hier...

http://polarportal.dk/en/sea-ice-and-icebergs/sea-ice-extent0/#c8091

...verfolgen.

Beitrag melden
derwauwau 18.03.2019, 16:55
4. Echokammer voller Gefälligkeitswissenschaftler

IPCC ist eine gewaltige Echokammer voller Gefälligkeitswissenschaftler und Mitläufer, deren Klimamodelle - inzwischen mehr als einhundert -, nie einer wissenschaftlichen Prüfung unterzogen wurden. Dieses Panel hatte den Auftrag - von wem auch immer -, einen Zusammenhang zwischen menschengemachtem CO2-Ausstoß und der Klimaerwärmung herzustellen. Alle vom IPCC dazu bereitgestellten Klimamodelle sagten stets eine höhere Erwärmung vorher, als sie dann tatsächlich eingetrat. Die besten Vorhersagen liefert ein Modell, in dem gerade dieser menschengemachtem CO2-Ausstoß NICHT berücksichtigt ist.

Beitrag melden
diderius 18.03.2019, 16:56
5. Antarktis

Satellitenbild: Temperaturabsenkung in der Antarktis lässt sich nicht mehr aufhalten,
Dietmar

https://www.zdf.de/kinder/logo/kaelterekord-in-der-antarktis-100.html

Beitrag melden
Sysyphos unkaputtbar 18.03.2019, 17:07
6. Die Lüge der Grünen und der Klima-Gutmenschen

Es ist halt sehr bequem und publikumswirksam, Klimaschutz so zu propagieren, dass es niemand weh tut. An die globalen Probleme Überbevölkerung und Wohlstandsverlangen der Entwicklungsländer getraut sich sowieso keiner heran, an ein persönlicher umweltverträgliches Verhalten für alle auch niemand. Ein wirkliches Umdenken findet nicht statt. Jetzt hat man nützliche Idioten gefunden, Greta und die Schüler, die sich empören, aber keinerlei Vorstellungen zur Durchsetzung ihrer Ziele haben. Das wird nichts, das ist das einzige was feststeht. Wer erinnert sich noch, dass unsere Klimakanzlerin als Klimaretterin gefeiert wurde. Al Gore und Töpfer fliegen unaufhörlich um die Welt und retten das Klima. Ist doch alles eine makabre Lachnummer.

Beitrag melden
andreas.s 18.03.2019, 17:20
7. Wir sind im Ar...

Nicht nur wegen der massiven Veränderungen, deren Auswirkungen weder für uns, noch für den Rest der Natur/Evolution beherrschbar sind, sondern auch wegen der Ignoranz so unsagbar vieler Mitmenschen.

Beitrag melden
mkummer 18.03.2019, 17:21
8. Bin gespannt

was die Klimawandel-Leugner zu bieten haben, wenn New York, Bangladesh usw. unter Wasser stehen? Vermutlich waren die Küstenlinien vor Millionen von Jahren auch mal so und die technische Allmacht des Menschen bekommt das dann schon hin.

Beitrag melden
tomasl 18.03.2019, 17:21
9. Altväterliche Kritik am Schulstreik

finde ich abstossend. Jedes derartige Engagement muss gelobt werden. Und dann weint man über sinkende Wahlbeteiligungen. Die Jugend soll eingreifen!

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!