Forum: Wissenschaft
Schlechte Hygiene bei den Kelten: Parasiten überall
Pless1 26.01.2015, 14:40
1.

Kein Wunder, dass sich später genau dort die Pharmaindustrie so reichhaltig entwickelt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Layer_8 26.01.2015, 16:14
2.

Da hat sich in Europa wohl nicht viel verändert bis zum Ende des Mittelalters. Die alten Römer lebten i.A. auch nicht bessser. Und bestimmt 50% der Menschheit muss heute noch so leben.

Das Bild sieht jedoch heimelig aus, Keltische Zivilisation schöngemalt :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hermannheester 26.01.2015, 16:16
3. Die keltische Wasserspülung

Sie dürfte auch dem ausgebufftesten Kelten fremd gebleiben sein. Auch die Anstaltshygiene heutiger Tage, ist selbst den keltischen Pflegekräften unbekannt geblieben. Wo man kein Hakle Zewa oder Tempo kennt, ist auch das Toilettenpapier iund das Schnuffeltuch eher keltisch als hygienisch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postit2012 27.01.2015, 01:59
4.

@Layer_8
Bei den Römern wäre ich mir da nicht so sicher; die scheinen sehr viel Wert auf Hygiene gelegt zu haben. Die hat nach dem bedauerlichen Abgang des römischen Reiches im Frühmittelalter wohl erst einmal empfindlich nachgelassen; mit Bädern war danach erst mal für ein paar hundert Jahre wahrscheinlich nicht mehr viel.

Besserung kam dann wohl in Sicht; es ist allerdings wohl nicht ganz klar, wer dann alles später beim ollen großen Karl in Aachen so mitplanschen durfte ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 27.01.2015, 07:26
5.

Achja, das gute Bio-Gemüse, nebst Fleisch aus Freilandhaltung. Lecker.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Yoroshii 27.01.2015, 10:23
6.

Der CELT BELT!

Dort ist der Wurm drin! Der Schotte will von England weg. Der Ire schmeißt mit Sprengstoff. Sogar in unwirtlichen Gegenden auf der iberischen Halbinsel treiben noch keltische Restmengen ihr Unwesen. Die LEGA NORD arbeitet auf ein keltisches Großreich hin und zieht den Italienern immer wieder die Würmer aus der Nase. Der Bretone hat den dekadenten Römern solange den Ausbau wurmfreier Toiletten verweigert, bis die das Gebiet verlassen haben. Ein Grund für den Untergang des römischen Reiches.
Allerdings ist es woanders auch nicht viel besser gewesen. Zum Beispiel dort, wo man sich sogar heute noch den Hintern mit Sand putzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren