Forum: Wissenschaft
Schottland: Komplettes Wikingergrab in Großbritannien entdeckt

Regelmäßig*fielen Wikinger Ende des ersten Jahrtausends*in Großbritannien ein, doch sie hinterließen kaum Spuren. Nun haben Forscher ein intaktes Grab des Nordvolkes auf der Insel entdeckt. Es gehörte einem Führer - und war gefüllt mit erstaunlichen Beigaben.

Seite 1 von 4
karin.nahm 19.10.2011, 19:56
1. Wikingervolk ?

Wikinger, Nordvolk, Skandinavische Herkulesgestalten, so stellt sich die Welt die sogenannten Wikinger vor.

Die Realität sah anders aus, denn es gab kein einheitliches Wikingervolk, wie die Filmindustrie oder die Welt der Abenteuer-Schriftsteller es gerne hätten.

Wikinger war der Begriff für ein zusammengewürfelten Haufen von Seeräubern, Dieben und nach heutigen Begriffen kriminellen Leuten, aus alles Nationen Europas....!!!

Sie rotteten sich zu Banden zusammen und beherrschten so
Nordeuropa und kamen sogar bis zum Mittelmeer,um dort zu rauben und zu brandschatzen.

Es waren Banditen, kein Volk und schon garnicht eine nordische Rasse, wie viele annehmen.

Skandinavische Herkulesgestalten sind ein Produkt der mittelalterlichen Überlieferungen und der Romane.

Enttäuscht? Dann sorry.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hazadeur 19.10.2011, 19:59
2. Schottland: Komplettes Wikingergrab in Großbritannien entdeckt

Zitat von sysop
Auch Schutzschild samt Beschlag[/url]
Auch wenn's unwichtig ist, aber:

Es heißt der (Schutz)Schild und das (Hinweis)Schild. Demnach muss es heißen "Auch einen Schutzschild samt Beschlag".
Zumindest ein Journalist sollte doch so viel Kenntnis über die deutschen Sprache besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pitlord 19.10.2011, 20:13
3. ?

Zitat von karin.nahm
Wikinger, Nordvolk, Skandinavische Herkulesgestalten, so stellt sich die Welt die sogenannten Wikinger vor. Die Realität sah anders aus, denn es gab kein einheitliches Wikingervolk, wie die Filmindustrie oder die Welt der Abenteuer-Schriftsteller es gerne hätten. Wikinger war der Begriff für ein zusammengewürfelten Haufen von Seeräubern, Dieben und nach heutigen Begriffen kriminellen Leuten, aus alles Nationen Europas....!!! Sie rotteten sich zu Banden zusammen und beherrschten so Nordeuropa und kamen sogar bis zum Mittelmeer,um dort zu rauben und zu brandschatzen. Es waren Banditen, kein Volk und schon garnicht eine nordische Rasse, wie viele annehmen. Skandinavische Herkulesgestalten sind ein Produkt der mittelalterlichen Überlieferungen und der Romane. Enttäuscht? Dann sorry.....
Jetzt wäre ich ihnen aber für Belege ihrer "..aus allen Nationen Europas" These dankbar. Außerdem waren die Wikinger sehr wohl sesshaft und besaßen Herrschaftsstrukturen und eine politische Elite, Könige etc.

Wenn sie hier gegen die Meinung der Geschichtsschreibung ankämpfen, dann doch bitte mit Beweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gertrud Stamm-Holz 19.10.2011, 20:14
4. ?

Zitat von karin.nahm
Wikinger war der Begriff für ein zusammengewürfelten Haufen von Seeräubern, Dieben und nach heutigen Begriffen kriminellen Leuten, aus alles Nationen Europas....!!! Sie rotteten sich zu Banden zusammen und beherrschten so Nordeuropa und kamen sogar bis zum Mittelmeer,um dort zu rauben und zu brandschatzen.
Ok. Dann haben sämtliche von mir gelesenen Bücher gelogen.
Die Wikinger oder Normannen, oder wie auch immer, sollen tatsächlich sogar bis nach Russland eingeschifft haben.

In Nordeuropa hat es damals nicht viel zu herrschen gegeben. Trüb, feucht und magere Böden haben die Leute zwecks schlechter Versorgung ins Umland getrieben. Stammesfehden haben manche verjagt, überleben haben auch sie gewollt.
Das damalige Europa war ein Hort der Zivilisation und des Wohlstandes. Da haben ein paar Jahrhunderte an Rabaukentum natürlich einen aussergewöhnlichen Beigeschmack.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mühlhiasl der Waldprophet 19.10.2011, 20:31
5. O mei o mei ...

was da wieder an Steuergeldern verschwendet wird! Und wer zahlt`s? Der deutsche Michel!

Und Wikinger war der Name für illegale Banden von Dieben, Räubern, Taschenspielern, Hochstaplern, Heiratsschwindlern, Scheckkartenbetrügern, kleinkriminellen Ganoven, Stehlern, Hehlern, Schiebern, Neppern, Schleppern und Bauernfängern aus allen möglichen und unmöglichen Nationen Europas! In Wirklichkeit waren sie kleinwüchsig, gedrungen und untersetzt, schmächtig, krummbeinig, schiefzähnig, von abwechselnd hinterhältigem oder geistlosem Gesichtsausdruck.
Ein Fuß länger als der andere und mit unglaublichem Mundgeruch und fettigen, verklebten Haaren, zogen sie sich ständig den Rotz in der Nase hoch.

Romantische Beschönigungen, wie sie der SpOn mal wieder betreibt, sind völlig fehl am Platze!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZWV@SPON 19.10.2011, 20:40
6. Wikinger ....

Zitat von Gertrud Stamm-Holz
Ok. Dann haben sämtliche von mir gelesenen Bücher gelogen. Die Wikinger oder Normannen, oder wie auch immer, sollen tatsächlich sogar bis nach Russland eingeschifft haben.
*g* nannte man die Wikinger die nach Russland gezogen sind nicht Rus ;)

http://de.wikipedia.org/wiki/Rus

Gruß
Oli

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 19.10.2011, 20:44
7. Oh Mann!

Zitat von Mühlhiasl der Waldprophet
was da wieder an Steuergeldern verschwendet wird! Und wer zahlt`s? Der deutsche Michel!
Die Ausgrabungen in Schotland wird wohl eher der Britische Steuerzahler bezahlt haben. Mich interesieren solche Funde aber trotzdem, denn nur wer die Vergangenheit kennt wiederholt nicht ihre Fehler.

Zitat von Mühlhiasl der Waldprophet
Und Wikinger war der Name für illegale Banden von Dieben, Räubern, Taschenspielern, Hochstaplern, Heiratsschwindlern, Scheckkartenbetrügern, kleinkriminellen Ganoven, Stehlern, Hehlern, Schiebern, Neppern, Schleppern und Bauernfängern aus allen möglichen und unmöglichen Nationen Europas! In Wirklichkeit waren sie kleinwüchsig, gedrungen und untersetzt, schmächtig, krummbeinig, schiefzähnig, von abwechselnd hinterhältigem oder geistlosem Gesichtsausdruck. Ein Fuß länger als der andere und mit unglaublichem Mundgeruch und fettigen, verklebten Haaren, zogen sie sich ständig den Rotz in der Nase hoch. Romantische Beschönigungen, wie sie der SpOn mal wieder betreibt, sind völlig fehl am Platze!
Wiking bedeutet in der Skandinawischen Sprache Raubzug, daher wurde die Bezeichnung Wikinger vermutlich auch nur für die Räuber aus dem Norden verwendet. Nordmänner, oder Normannen war auch recht treffend. Die Normannen Brandschatzten aber nicht nur, später siedelten sie recht gerne in den heimgesuchten Gegenden. Der Name der Normandie (in Nordfrankreich) kommt daher. Die Wikinger waren ausgesprochen Brutal, aber ihre Handwerker verstanden ihre Arbeit wie man an den Schiffen und Waffen sehen konnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kioto 19.10.2011, 20:45
8. Was ist an den Grabbeigaben erstaunlich?

Hallo,
Bin leider kein Fachmann. Was ist an den Grabbeigaben erstaunlich?

Gruß Kioto

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gertrud Stamm-Holz 19.10.2011, 21:02
9. q

Zitat von ZWV@SPON
*g* nannte man die Wikinger die nach Russland gezogen sind nicht Rus ;) Gruß Oli
Ich kenne sie unter dem Begriff der Waräger.
Aber wir wollen hier nicht streiten ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4