Forum: Wissenschaft
Schulze vs. Klöckner: Umweltministerin hält Glyphosat-Zulassung für rechtswidrig
REUTERS

Unter der Zuständigkeit von Agrarministerin Klöckner (CDU) sind kürzlich Pflanzenschutzmittel mit umstrittenen Wirkstoffen zugelassen worden - darunter Glyphosat. Umweltministerin Schulze (SPD) ist irritiert.

Seite 1 von 12
werner230 07.03.2019, 18:21
1.

Die Lobbyistin der Agrarindustrie, Frau Klöckner, kann offensichtlich nicht anders!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.o. 07.03.2019, 18:28
2.

Frau Klöckner weiß halt, dass der Koalitionspartner allenfalls mal kurz schimpft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleischwurstfachvorleger 07.03.2019, 18:31
3. Schmidt reloaded

So isse, die Klöckner!

So was brauchen wir aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.klagge 07.03.2019, 18:36
4. Servile Dienstleister der Industrie

wie Klöckner, Scheuer oder von der Leyen machen die C Parteien für denkende Menschen unwählbar. Diese Leute sind moralisch bestenfalls als Abschaum einer verrotteten selbsternannten Elite an zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 07.03.2019, 18:37
5. Die CSU hat es eingebrockt

Die CDU Ministerin deckt es zu.

Es ist schon erstaunlich welche Dinge so ans Licht kommen. Derzeit habe ich den Eindruck, dass bei der CDU /CSU so viele Leichen im Keller liegen (Tabak Werbung, Diesel, Glyphosat, packetdienste....) Das man es darauf anlegt die Koalition zu sprengen. Aber das ist sie: die WERTEUNION

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hausierer 07.03.2019, 18:40
6. Auf ein bißchen Gift mehr oder weniger kommts doch nicht mehr an

Da wird mit Chemie verseuchter Klärschlamm und tonneweise Gülle auf die Äcker gebracht ....unübersehbare Mengen an Pestiziden versprüht, die in Südamerika auch gerne von Mücken aufgenommen und weitergegeben werden, nennt sich glaube ich " Zicka "...., da wurde BSE durch die Bekämpfung von Stallfliegen ins " Leben " gerufen ...und wir regen uns über so ein bisßchen Glyphosat auf ??? Man erkennt immer deutlicher wessen Interessen unsere " Volksvertreter " hier wirklich vertreten....Auf jeden Fall wird doch einiges gegen die Überbevölkerung getan...auch wenn wir angeblich immer mehr vergreisen und älter werden....scheinbar ist man in Deutschland gegen staatlich tolerierte Umweltvergiftung immun....dagegen ist der böse Feinstaub ja ein Feenstäubchen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddcoe 07.03.2019, 18:42
7. Umfallministerin Klöckner

ist eigentlich immer nur durch braves Buckeln vor der Lobby aufgefallen. Ähnlich wie beim Scheuer diktiert die Lobby ihr genau in den Block, was sie zu tun und zu sagen hat. Aber in Merkels Schrottregierung ist das inzwischen der Normalzustand. Einige Jahre Opposition ist für die Stümper der Union mehr als überfällig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 07.03.2019, 18:46
8. das sollte doch ausreichen!

"Die Krebsagentur IARC der WHO kam 2015 dagegen zu dem Schluss, dass Glyphosat "wahrscheinlich krebserregend" sei. Die Institution untersucht allerdings nur, ob ein Stoff grundsätzlich in der Lage ist, Krebs auszulösen."
Die Wahrscheinlichkeit ob ein Stoff krebserregend ist sollte doch schon für ein Verbot ausreichen!
Auch erkennt man deutlich wie schwach unsere Landwirtschaftsminister sind dass sie nicht im Sinne der Gesundheit des Volkes entscheiden sondern zu Gunsten der Wirtschaft.
Wenn auch nur der leiseste Verdacht der Carcinogenität eines Stoffes besteht rechtfertigt das ein sofortiges Verbot!
Da sieht man wie stark die Bauernlobby ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomaskober 07.03.2019, 18:47
9. Unfassbar

Ist das Gleichgültigkeit gegenüber Mensch und Natur oder ist es mangelnde Kenntnis der Abläufe?
In jedem dieser Fälle stellt sich die Frage, ob diese Stelle richtig besetzt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12