Forum: Wissenschaft
Schutzschild der Erde: Rasante Magnetfeld-Umpolung verblüfft Geoforscher
NASA

Vor 786.000 Jahren wechselte das Magnetfeld der Erde seine Richtung um 180 Grad. Die Umpolung dauerte offenbar nur hundert Jahre und wird sich wiederholen. Dann sind Menschen, Stromnetze und Satelliten gefährdet.

Seite 2 von 7
Gerdd 19.10.2014, 13:15
10. Tröstlich ...

Zitat von zauselfritz
In ein paar tausend Jahren - wäre ein Wunder wenn die Menschheit dann überhaupt noch auf dem Stand der Technik ist und nicht schon längst wieder als Jäger und Sammler durch die Einöden streift...
Na dann brauchen wir uns ja keine Gedanken darum machen, wie unsere Nachkommen ohne Smartphones und soziale Netzwerke überleben sollen, wenn unser gesamtes technisches Umfeld ausfällt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hornblower 19.10.2014, 13:19
11. Äh

So etwas kann mich begeistern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reuanmuc 19.10.2014, 13:21
12.

Zitat von puyumuyumuwan
Nur die Kompassnadeln zeigen dann eben genau Süden an. Eure unbezahlten Volontäre sollten sich wenigstens populärwissenschaftliche Sendungen ansehen.
Der unbezahlte Volontär sind Sie wohl selber. Zwei Effekte können gefährlich werden für die Menschheit. Zum einen die Schwächung des Magnetfeldes vor und während der Umpolung, zum andern die Position der Pole über besiedelten Gebieten, wo die Magnetfeldlinien in die Erde eintauchen und keinen Schutz für die Atmosphäre bieten. Sollten zufällig im gleichen Zeitraum noch starke Sonnenaktivitäten auftreten, dann könnte es ungemütlich werden auf der Erde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-122226439819235 19.10.2014, 13:24
13. Sonntags darf jeder Schwachsinn....

Die Grundkenntnisse der Physik und der Geophysik sollten schon vorhanden sein um solche Artikel zu verbrechen,vor 30 Jahren waren populärwissenschaftliche Beiträge besser ,wie der Stumpfsinn aus Potsdam,aber da waren noch fähige Ossis am Werk und keine müsliverstopften Gehirne ,wie auch bei der "Klimaforschung",einfach unterirrtisch,jeder Wissenschaftler sollte sich schämen,wenn solche Dinge aus seinem Haus kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
westerwäller 19.10.2014, 13:24
14. Welch Wunder! Unsere Urmutter Gäa - die Erde - ...

... windet sich, gequält durch die Spezies Mensch, in Qualen ...

Da sie nicht schreien kann, verlischt als letztes Wimmern ihr Magnetfeld ...

Dass es sich wieder umpolen würde, ist natürlich eine Lüge, die Lobbyisten der Atomindustrie und der Nahrungsmittelkonzerne in die Welt gesetzt haben ...

Kehret um zu einer bäuerlichen, ökologischen Lebensweise, bevor es zu spät ist ...

Und rufet die weisen Schamane, deren altehrwürdiges Wissen so oft verspottet wurde, dass sie Rituale abhalten, auf dass der Weg in die Umkehr nicht zu spät sei ...

Und wählt vor allem demnächst wieder GRÜN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reuanmuc 19.10.2014, 13:26
15.

Zitat von Attila2009
" in einigen tausend jahren " puh... könnte knapp für mich werden ...
Vergessen Sie nicht Ihre Reinkarnation;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
townsville 19.10.2014, 13:38
16.

Zitat von paoloDeG
Hochenergetische Strahlung könnte den Auswurf eines Teils der Atmosphäre verursachen oder wegblasen! "Die Erde war vor 41.000 Jahren nicht so überbevölkert"! God Save The World!
Unsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
patrick6 19.10.2014, 13:38
17. Keine Sorgen...

...wegen des Magnetfelds? Stimmt, ich mache mir mehr Sorgen wegen des Hamburger Busbeschleunigungsprogramms und seinen Folgen für die betroffenen Anwohner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
townsville 19.10.2014, 13:38
18.

Zitat von spmc-122226439819235
Die Grundkenntnisse der Physik und der Geophysik sollten schon vorhanden sein um solche Artikel zu verbrechen,vor 30 Jahren waren populärwissenschaftliche Beiträge besser ,wie der Stumpfsinn aus Potsdam,aber da waren noch fähige Ossis am Werk und keine müsliverstopften Gehirne ,wie auch bei der "Klimaforschung",einfach unterirrtisch,jeder Wissenschaftler sollte sich schämen,wenn solche Dinge aus seinem Haus kommen.
We do not feed trolls here.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Danyr2d2 19.10.2014, 13:49
19. Mann oh Mann, schon in einigen TAUSEND Jahren...

...WOW Herr Dambeck - DA bin ich ja total beeindruckt, bitte verständigen SIE mich Persönlich, wenn es dann soweit ist, - Versprochen ? ^^ ^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7