Forum: Wissenschaft
Seti-Projekt: Milliardär gibt 100 Millionen Dollar für Alien-Suche
AP

Um intelligentes Leben im Universum zu finden, hat der russische Milliardär Jurij Milner eine 100 Millionen Dollar teure Initiative gestartet. Der Physiker Stephen Hawking ist als Berater dabei.

Seite 1 von 11
MPeter 20.07.2015, 15:19
1. Besser...

er fängt mit der Suche nach intelligenten Leben auf der Erde an!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tiananmen 20.07.2015, 15:19
2.

Wieso soll es im Weltall intelligentes Leben geben? Auf der Erde haben wir hochentwickelte Tiere, aber sicher keine intelligente Lebensform.

Wenn Hawking mit dabei ist, wird die Sache dubios. Der sollte von Physik genug verstehen um zu wissen, dass für eine interstellare oder gar intergalaktische Nachrichtenübermittlung eine Sendeleistung notwendig wäre, die vielleicht einem Quasar entspricht. Nicht unbedingt eine handliche Strahlenquelle. Wenn eine Kultur solche Techniken einsetzen kann, dann wäre das wiederum eine schlechte Nachricht für die Wurmlochbohrer. Denn es würde bedeuten, dass diese Abkürzungen durch den Raum nicht existieren, sonst kämen die Jungs und Mädels am Sonntagnachmittag zum Kaffee vorbei. ;- )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
belzeebub1988 20.07.2015, 15:21
3. Ich hoffe

Das noch zu meinen Lebzeiten anderes Leben entdeckt wird

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 20.07.2015, 15:21
4. Die Existenz von Außerirdischen

ist durchaus denkbar. Die Frage ist aber, ob diese überhaupt an der relativ kleinen Erde Interesse haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkenhilft! 20.07.2015, 15:22
5. Intelligentes Leben?

vielleicht hätte er mal auf der Erde mit der Suche anfangen sollen. Wenn unseren Milliardären angesichts der Probleme auf unserer Erde nichts Sinnvolleres einfällt, um Geld zu verpulvern, dann sehe ich schwarz für intelligentes Leben im Universum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vaporix 20.07.2015, 15:24
6.

Zitat von MPeter
er fängt mit der Suche nach intelligenten Leben auf der Erde an!
Die Erfolgsaussichten wären sehr gering.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pennywise 20.07.2015, 15:25
7. es ist schon grenzenlose Arroganz

wenn man in Erwägung zieht wir wären "allein" im Weltall. Es ist nur ein etwas weiter gefasstes Weltbild mit der Erde als Zentrum des Universums.
Unserer Rasse, die ihr Hirn in erster Line zur Entwicklung von Waffen verwendet und permanent Kriege führt als "intelligent" zu bezeichnen, ist ebenfalls mehr als nur "etwas" mutig.

Sicher wird es "intelligentes" Leben geben, da draußen.
Ob es mit uns Kontakt aufnehmen will, ist die andere Frage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SirRobin 20.07.2015, 15:26
8. Da sieht man mal...

wie verzweifelt der arme Mann auf der Erde nach intelligentem Leben gesucht haben muss, da er so viel Kohle ausgibt um es überhaupt und irgendwo zu finden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pecos 20.07.2015, 15:27
9. bitte bitte teilt ihm meine ....

.... Kontonummer mit. Ich bin intelligent, lebe im Universum, und kanns Geld gut gebrauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11