Forum: Wissenschaft
Sibirien: 30.000 Jahre eingefrorenes Virus zum Leben erweckt
DPA/ CNRS-AMU/ IGS/ Chantal Abergel/ Julia Bartoli

Im Permafrostboden haben Forscher ein seit 30.000 Jahren eingefrorenes Riesenvirus aufgespürt und im Labor zum Leben erweckt. Die Wissenschaftler warnen: Zukünftig könnten gefährliche Krankheitserreger aus dem Frostboden auferstehen.

Seite 2 von 3
Mardor 04.03.2014, 10:50
10.

Zitat von LK1
Früher oder später wird Mutter Natur sicherlich den Selbstreinigungsmechanismus anwerfen und der humanoiden Überbevölkerung etwas Adäquates entegegensetzen. Zeit wird's.
Vielleicht tut uns "Mutter Natur" (wenn ich das schon lesen muss...) ja einen Gefallen und fängt bei den geistlosen misanthropischen Schwätzern an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ben Major 04.03.2014, 11:05
12. nanu

Zitat von paoloDeG
Man muss alles tun um das Klimawandel aufzuhalten! Neue Techniken für die Produktion sauberer erneuerbarer Energie sind unbedingt nötig! Wie Zumbeispiel : Windmodul hat die fähigkeit die elektronen aus der Luftfeuchtigkeit und aus den Gasen aus denen die Luft besteht aufzufangen, ähnlich wie Solarmodul! Man kann auch Windvoltaische platte, insbesondere zum einsatz als Fassadenplatte bauen! Die elektrsche Ausbeutung wäre vier mal soviel wie die Photovoltaik!
Sie wissen von solchen phantastischen technischen Durchbrüchen! Sie haben so Dinger doch sicher zu Hause installiert?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mustermann 04.03.2014, 11:06
13. unbekannte Viren

Zitat von analyse
Viren zeichnen sich allerdings durch hohe Art - und Gewebespezifität aus !Auch im nicht gefrorenem lebendem Material befinden sich noch unzählige unbekannte Viren !
Wusste ich nicht, aber, bei der Unzahl von Viren, gut vorstellbar.
Ich finde einen ganz anderen Punkt interessanter.

1. auch noch nach 30.000 Jahren gibt es Mikroorganismen, die als Wirt dienen können. Der gefundene Wirt (Acanthamoeba castellanii) gehört zu einem unsympathischen Geschlecht

Acanthamoeba is a genus of amoebae, one of the most common protozoa in soil, and frequently found in fresh water and other habitats. The cells are small, usually 15 to 35 μm in length and oval to triangular in shape when moving. Acanthamoeba is able to form metabolically inactive cysts which are resistant to fluctuations in temperature and pH levels. Cysts are also resistant to attack by the host immune system and facilitate the recurrence of infection. Most species are free-living bacterivores, but some are opportunists that can cause infections in humans and other animals....
Acanthamoeba castellanii is a protozoan suspected to serve as a reservoir for bacterial pathogens such as Campylobacter jejuni.


2. Wenn 'antike' Viren und möglicher weise auch Bakterien reanimiert werden, wird das die Evolution mindestens der Mikroorganismen verändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 04.03.2014, 11:11
14. Amöben ..

http://de.wikipedia.org/wiki/Amöbe

Amöben sind eine Lebensform, keine Verwandtschaftsgruppe (Taxon).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kurswechsler 04.03.2014, 11:59
15. Wie schön

Wie schön, alte Viren und Bakterien tauen auf. Die Welt wird bunter. Träumen doch sonst immer alle davon, Arten zu erhalten oder wiederzubeleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humble_opinion 04.03.2014, 12:19
16. Polschmelze?

Zitat von na,na,na
die Klimaphantasten wieder einen neuen Hebel gegen die vermeintliche Klimaerwärmung gefunden und somit eine weitere Möglichkeit uns zu drangsalieren.
Warum bezeichnest Du Leute, die anderer Meinung als Du sind, als 'Phantasten'? Wenn Du wirklich so gut und so genau Bescheid weißt, wo kann ich Deinen Artikel lesen, der Deine Behauptung untermauert?

Nur, weil es nicht überall gleichzeitig wärmer wird, ist als Gegenbeweis untauglich. Dazu ist die Bildung von Klima und Wetter viel zu komplex (Ströme, Winde usw. usw.).

Ziemlich eindeutig dagegen dürfte das beobachtete und recht genau dokumentierte Abschmelzen der Pole sein. Vielleicht verrätst Du uns, wie das zustande kommt, wenn nicht durch Klimaerwärmung? Bahnt sich Godzilla seinen Weg aus dem ewigen Eis oder was ist da los?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lavama 04.03.2014, 12:26
17.

Zitat von na,na,na
die Klimaphantasten wieder einen neuen Hebel gegen die vermeintliche Klimaerwärmung gefunden und somit eine weitere Möglichkeit uns zu drangsalieren.
Ich würde ja nur zu gerne wissen, wo im Text irgendwo ein Hebel gegen die Klimaerwärmung erwähnt wird! Oder war das nur ein Reflex?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lavama 04.03.2014, 12:32
18.

Zitat von max_schwalbe
Mal sehen, demnächst werden vielleicht auch Steine zum Leben erweckt, ich bin gespannt!
Fragen Sie Ihren Bildhauer um die Ecke! Problem gelöst! Aber sicher nicht kostengünstig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lavama 04.03.2014, 12:37
19.

Zitat von Mustermann
2. Wenn 'antike' Viren und möglicher weise auch Bakterien reanimiert werden, wird das die Evolution mindestens der Mikroorganismen verändern.
Eine bessere Bezeichnung, im Anbetracht des Alters, wäre fossile Viren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3