Forum: Wissenschaft
Simulation: Schlafkrankheit breitet sich durch Klimawandel aus

Millionen Menschen in Südafrika sind von der Ausbreitung der gefährlichen Schlafkrankheit bedroht: Eine Simulation von US-Forschern hat gezeigt, dass die Tsetsefliege*infolge des Klimawandels in neuen Gebieten Afrikas heimisch werden könnte. Ohne Behandlung kann die Krankheit tödlich sein.

Seite 1 von 3
Berd 09.11.2011, 19:11
1. Mal wieder eine Simulation

Alarmistische Klimawissenschaft ist Pseudowissenschaft, die von Simulationen und Modellen lebt, die die Realität nicht abbilden können.

Das hindert die Klimahysteriker und ihre Gefolgschaft natürlich nicht, uns auch weiterhin mit solchen "Erkenntnissen" zu bombardieren.

Die Malaria war übrigens schon mal fast ausgerottet. Bis europäische und amerikanische Gutmenschen sich vehement für das weltweite Verbot von DDT stark gemacht haben. Jetzt sterben jährlich hunderttausende von Menschen an dieser Krankheit. Aber was schert es den Gutmenschen!?

Gruß
berd



Zitat von sysop
Millionen Menschen in Südafrika sind von der Ausbreitung der gefährlichen Schlafkrankheit bedroht: Eine Simulation von US-Forschern hat gezeigt, dass die Tsetsefliege*infolge des Klimawandels in neuen Gebieten Afrikas heimisch werden könnte. Ohne Behandlung kann die Krankheit tödlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf aus der Hauptstadt 09.11.2011, 19:14
2. Auch Fusspilz

wird mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Kommt eine Eiszeit ---> frieren die Füße ab und der Fußpilz ost weg.

siehe auch hier:

http://www.spiked-online.com/index.p.../article/2045/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berd 09.11.2011, 19:16
3. Wie glaubwürdig ist der Spiegel noch?

Bevor ich es vergesse:
Der Spiegel hat die anthropogene Klimaerwärmung (wegen mangelnder Erwärmung schlicht nur noch Klimawandel genannt) miterfunden (ich erinnere mich noch an das hübsche Titelbild vom Kölner Dom!).
Seither wird der geneigte Spiegelleser gebetsmühlenartig mit dem Schreckensszenario von der menschengemachten Klimaerwärmung durch CO2 bombardiert.
Aber wie glaubwürdig ist der Spiegel da eigentlich:

http://notrickszone.com/2011/11/01/d...oling-in-1974/

Gruß
berd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berd 09.11.2011, 19:20
4. CO2 ist kein wichtiger Antrieb des Klimas!

Wieso eigentlich Klimaerwärmung durch CO2?
Vor einigen Tagen erst titelte der Spiegel groß, daß der CO2-Anteil der Luft rapide zugenommen hätte.
Nach der Theorie der Klimahysteriker hätte damit aber auch die Temperatur weiter zunehmen müssen.
Das tut sie - obwohl GISS und Co. die Rohdaten mit verschiedenen "Tricks" nachbearbeiten - seit zehn Jahren nicht mehr.
Was heißt das? Richtig! CO2 ist offensichtlich nur ein minderwichtiger Klimaantrieb.

Das interessiert die Klimakirche der Hysteriker natürlich nicht. Da ersetzt der richtige "Glaube" Wissenschaft und Fakten.

Gruß
berd


Zitat von sysop
Millionen Menschen in Südafrika sind von der Ausbreitung der gefährlichen Schlafkrankheit bedroht: Eine Simulation von US-Forschern hat gezeigt, dass die Tsetsefliege*infolge des Klimawandels in neuen Gebieten Afrikas heimisch werden könnte. Ohne Behandlung kann die Krankheit tödlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mustermann 09.11.2011, 19:49
5. Lieber unbekannter Autor

Zitat von sysop
Millionen Menschen in Südafrika sind von der Ausbreitung der gefährlichen Schlafkrankheit bedroht: Eine Simulation von US-Forschern hat gezeigt, dass die Tsetsefliege*infolge des Klimawandels in neuen Gebieten Afrikas heimisch werden könnte. Ohne Behandlung kann die Krankheit tödlich sein.
so geht es nicht. Überschrift Klimawandel fördert Schlafkrankheit. Tenor des Artikel, das Ausbreitungsgebiet ändert sich. Nicht in der Größe sondern in der Lage. Ok, wo bleibt die Förderung? Sind möglicherweise zukünftig mehr Menschen davon betroffen? Who knows? Im Artikel steht davon nix.

Lieber unbekannter Sysop, das Thema des Forums Schlafkrankheit breitet sich durch Klimawandel aus. Auch nicht richtg, das steht auch nicht im Artikel.
Mit gleichem Recht hätte man schreiben können, Schlafkrankheit nimmt durch Klimawandel ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnuddltier@web.de 09.11.2011, 19:55
6. Brainslow?

Zitat von Berd
Wieso eigentlich Klimaerwärmung durch CO2? Vor einigen Tagen erst titelte der Spiegel groß, daß der CO2-Anteil der Luft rapide zugenommen hätte. Nach der Theorie der Klimahysteriker hätte damit aber auch die Temperatur weiter zunehmen müssen. Das tut sie - obwohl GISS und Co. die Rohdaten mit verschiedenen "Tricks" nachbearbeiten - seit zehn Jahren nicht mehr. Was heißt das? Richtig! CO2 ist offensichtlich nur ein minderwichtiger Klimaantrieb. Das interessiert die Klimakirche der Hysteriker natürlich nicht. Da ersetzt der richtige "Glaube" Wissenschaft und Fakten. Gruß berd

Selten so einen Blödsinn gelesen...
Schon mal was von Sonnenaktivität gehört?
Sollte man vielleicht nicht vergessen, bevor man behauptet, dass das CO2 nicht als Treibgas wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berd 09.11.2011, 20:07
7. Wer lesen kann...

Man ist es von Alarmisten ja schon gewohnt:

Sie lesen nicht richtig, verleumden schlecht und verstehen nicht.
Wo steht denn, ich hätte behauptet, daß CO2 kein Treibhausgas sei (nicht Treibgas übrigens, wie sie - sicherlich versehentlich - geschrieben haben)?

Ich habe geschrieben: minderwichtiger Antrieb des Klimas.

Und sie bestätigen dies ja auch mit Ihrer Aussage bezüglich der Sonne auch.

Also: Lieber genau lesen und dann die Beißautomatik anschalten.

Gruß
berd


Zitat von schnuddltier@web.de
Selten so einen Blödsinn gelesen... Schon mal was von Sonnenaktivität gehört? Sollte man vielleicht nicht vergessen, bevor man behauptet, dass das CO2 nicht als Treibgas wirkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
inci 09.11.2011, 20:52
8. oooo

Zitat von Olaf aus der Hauptstadt
wird mit dem Klimawandel in Verbindung gebracht. Kommt eine Eiszeit ---> frieren die Füße ab und der Fußpilz ost weg. siehe auch hier:
aber am allerschlimmsten, sind die mitsechziger. also just jene, die gerade das rentenalter erreicht haben.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwe...ma-Killer.html

was würde wohl max-planck dazu sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mustermann 09.11.2011, 21:20
9. möglicherweise überlesen

Zitat von inci
aber am allerschlimmsten, sind die mitsechziger. also just jene, die gerade das rentenalter erreicht haben. was würde wohl max-planck dazu sagen?
Es handelt sich um eine Studie aus den USA, dem Land mit den am schlechtesten gedämmten Häuser, benzinfressenden Autos und Gigakühlschränken, vom massenhaften Einsatz von Klimaanlagen ganz zu schweigen. Ob die Studie übertragbar ist, ich glaub es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3