Forum: Wissenschaft
Sommerzeit: Sonntagnacht wird die Uhr umgestellt
Virginia Mayo / AP / DPA

Vielleicht ja zum vorvorletzten Mal: Ab Sonntag gilt in Deutschland wieder die Sommerzeit. Das Wochenende wird dadurch eine Stunde kürzer. Das ist ärgerlich - doch es gibt auch Positives.

Seite 8 von 18
MagittaW 30.03.2019, 20:18
70. ...keine Diktatur wie in VR China?

Zitat von Hamberliner
Nach der Zeitumstellung gibt es weder Sommerzeit noch Winterzeit, sondern Normalzeit. Die Zeit in der um Mitternacht in etwa Halbzeit zwischen Sonnenuntergang und Sonnenaufgang besteht, und um 12 Uhr mittags in etwa Halbzeit zwischen Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Wie diese Karte zeigt, wär das hierzulande wie auch in Polen und Italien die Mitteleuropäische Zeit, in Frankreich, Spanien und den Benelux-Ländern die Westeuropäische Zeit und in Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Finnland die Osteuropäische Zeit. Wenn - wie ich lese - die Franzosen gleich um zwei Zeitzonen falsch liegen möchten, so dass bei denen die Sonne erst um ca. 14 Uhr im Zenith steht, verstehe ich das nicht so ganz, weil das erfahrungsgemäß schon die Zeit ist, wo man in Frankreich nichts zu essen bekommt (on ne peut pas manger, la cuisine est fermée, retournez cet soir, blabla). Das ist deren Bier. Das wir hier bei uns aber auf einmal ukrainische oder türkische Zeit einführen und auch noch stolz drauf sind mach ich nicht mit. Es ist auch kein Flickenteppich, wenn Europa aus verschiedenen Zeitzonen besteht. Die Sonne steht nun einmal in unterschiedlichen geographischen Längen zu unterschiedlichen Zeiten im Zenith. Wir sind hier keine Diktatur wie die VR China, die den Uiguren ganz im Westen völlig abartige Uhrzeiten aufnötigt um ganz China in dieselbe Zeitzone zu quetschen, wir haben unsere Vielfalt und Pluralität. In tropischen Breiten, da wo man heiße Tropennächte mit heißen Mädels feiert anstatt bis zum Schlafengehen bei Sonnenschein asketisches Schwarzbrot mit Radieschen und Hagebuttentee runterzuwürgen, geht die Sonne schon um ca. 18 Uhr unter. Das tut der Stimmung keinen Abbruch, im Gegenteil.
Hui, da begeben Sie sich aber aufs Glatteis...
Die EU will nämlich auch keine weiteren Zeitzonen, wegen Wirtschaft usw... Dass China nur eine Zeitzone hat klingt erstmal unlogisch - ergibt aber durchaus Sinn: >90% der Bevölkerung leben nämlich in der passenden Zeitzone, sehen sich mal eine Landkarte an, am besten mit Bevölkerungsverteilung: die chinesische Bevölkerung lebt vor allem in einem Streifen von Nord bis Südchina - passend zur Sonne.
In Westchina leben kaum Menschen, also ca. 2% der Bevölkerung, die haben wirklich Pech.
In der EU ist das nun anders - hier verteilt sich die Bevölkerung nicht von Nord nach Süd, sondern von Ost nach West. Man bräuchte also wirklich mehrere Zeitzonen, aber das will die EU nicht, wegen Wirtschaft usw. Hier hat China also trotz einer Zeitzone das bessere System.
In der Karibik ist nur eine Zeitzone nötig, denn in der Nähe des Äquators steht die Sonne immer gleich: 12 Uhr mittags.
Wenn die EU die geneigte Erdachse abschaffen könnte, hätten wir ganzjährig den gleichen Sonnenstand: und viel schlechteres Wetter, das ganze Jahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 30.03.2019, 20:21
71. ...kann sich darüber freuen, dass es abends länger hell ist.

Diese Behauptung habe ich noch nie verstanden. In Frankfurt a.M. dämmerte es heute gegen 20:00 Uhr. Wenn heute bereits Sommerzeit gewesen wäre, wäre es zu diesem Zeitpunkt 21:00 Uhr gewesen. Aber es wäre keine Minute länger hell gewesen.

Morgens ist es anders: Die letzten zwei Wochen freute ich mich darüber, dass es morgens jeden Tag etwas früher hell wurde. Ab morgen sehe ich mich, was das frühe Hellwerden anbetrifft, etwa um zwei Wochen zurückgeworfen. Vielleicht ist es beim Aufstehen um 6:30 Uhr sogar wieder dunkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ThorstenMartens 30.03.2019, 20:31
72. Schüss Sommerzeit

habe Grade ein dritte block geschrieben zum Thema aber dann hieß es die Anmeldung gilt nicht mehr und mein Text ist fort was ist das denn ? Jetzt die kurz Form Auto sicher das heißt in -Umkehrschluss morgens gefährlicher es ist immer gefährlich auf Deutschen Straße gehöre zu den Kranken und alten auf das keine Rücksicht genommen wird von den Cafés Barbetreiber und den Kunden und wir am liebsten die Fenster schlissen sollten sage ich doch geht ihr hinter die Fenster.
Schüler sind immer müde deshalb noch 1 Stunde Früher aufstehen ?
Kompromiss 30 Minuten und das bitte für immer.
wenn wir keine Zeitzonen haben dann haben wir das wie in China
ein Zeit bei einer Ost West Ausrichtung von über 3000 Km wollen wir das was ist so schlimm das die EU andre Uhrzeiten Haben
deshalb
Schüss Sommerzeit
Th Martens

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannibalanteportas 30.03.2019, 20:47
73. Schön wärs, wird aber eh nicht klappen

Ob die EU sich da einigen kann, bezweifle ich stark. Wenn dann bleibt es wie es ist oder es wird ein Felckerlteppich.
Die eine Stunde im Sommer länger „Grillen“ höre ich öfters als Argument und das ist ein typisches „deutscher Michel“-Argument, weil Bequemlichkeit. Warm ist es dennoch und wem es zu dunkel ist, der kann ja in ner Feuerschale Feuer machen oder Kerzen aufstellen. Machen wir auch, wenn wir sogar noch nach Sonnenuntergang draußen bleiben. Sollte es wieder erwarten der letzten Hitzewellen doch kalt sein, leichte Decken gibt es auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buppert 30.03.2019, 20:54
74. Wenn man keine Probleme hat,...

... macht man sich eben welche. Die jeweilige Zeit ist/war zur jeweiligen Jahreszeit die beste, warum muss man jetzt unbedingt ganzjährig eine haben, die dauerhaft Unannehmlichkeiten mit sich bringt, die man bis dato nur ein paar Monate im Jahr hatte? Ich will weder 12 Monate im Jahr morgens lange dunkel, noch abends länger hell - oder eben umgekehrt. Da fühlten sich ein paar Spinner mal wieder in ihrer Selbstbestimmung "eingeschränkt" und haben diesen Quatsch angeleiert. Was hat man denn davon, wenn sich im schlimmsten Fall Nachbarländer auf verschiedene Zeiten einigen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 30.03.2019, 20:59
75.

Zitat von kumi-ori
Wenn Sie auf Ihrem Weg zur Arbeit bei Dunkelheit Probleme haben, dann dürften Sie nicht vor 10 Uhr zu arbeiten anfangen. Denn irgendwann wird es selbst bei Winterzeit noch dunkel sein, wenn Sie losfahren (das gilt zumindest für den überwiegenden Teil der Bevölkerung). Umgekehrt müssen Sie ja auch irgendwann nach Hause fahren. Sie haben dann eine Stunde eher die Dunkelheit, wenn Sie nach Hause fahren, bzw. noch abendliche Einkäufe erledigen. Das Problem mit der Unsicherheit bei Dunkelheit muss so oder so gelöst werden.
Ich habe nicht geschrieben, dass ich Probleme habe sondern, dass es sicherer ist. Früh morgens sind die Menschen meist noch müder, es passieren mehr Unfälle. Achja und gerade bei Normalzeit wird es eben nicht erst 10 Uhr hell, selbst am 21.12.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Besserwissser 30.03.2019, 21:22
76. Und ich muss auch früh raus

Zitat von HuFu
Es soll Menschen geben, die früh raus müssen, weil die Arbeit ruft! Und ich nehme an, dass ist (noch) die Mehrzahl! Wenn denn dann mal das BGE für ALLE kommt, dann können wir gerne nochmal darüber diskutieren - aber nicht, wenn man als Arbeitender noch zur Mehrzahl zählt!
und bin denoch froh das es abends länger hell ist.
Ausserdem sagt mir mein Chef öfters mal, daß ich doch mal den 6.00 Flieger nehmen soll - wann muss ich da wohl aufstehen ? dann bin ich 4 Tage in einer anderen Zeitzone und da ist es immer heiß oder altrernativ im Norden mal fast rund um die Uhr hell oder dunkel.. Und danach eben zurück.
Da können andere wohl 2 mal im Jahr auch mal Ihre Zeit umstellen oder soll ich mein Chef sagen - hier in D können wirnicht zu den Kunden reisen weil am Zielort zu warm, zu lange Hell und der Biorhythmus gestört. Dann sucht er sich aber Leute in USA, China, oder Polen weil die jammern nicht so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
outsider-realist 30.03.2019, 21:34
77. Sommerzeit

Das einzige was an der Sommerzeit nervt ist die immer wiederkehrende Diskussion darüber und die einem wirklich den Schlaf rauben kann. Es werden noch einige die Sommerzeit vermissen. Ich hoffe auf die Bürokratie in der EU und das der Status Quo noch lange erhalten bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauklotzstauner 30.03.2019, 22:01
78.

Aha.... durch die dauerhafte Sommerzeit gibt es also im Winter weniger Unfälle, weil es eine Stunde länger hell ist....

Klingt logisch! Also... für den Abend... aber am Morgen ist es dafür eine Stunde länger dunkel.... was der Logik zufolge wiederum MEHR Unfälle bedeutet...

Also wenn DAS die Argumente der "Sommerzeitler" sind.... Dann doch lieber Zeitumstelung! Und zwar das ganze Jahr zweimal täglich! Mittags um 12 und Mitternacht. Wir starten mit der MEZ, dann mittags eine Stunde vor, damit man im Hellen heimkommt, und nachts wieder eine Stunde zurück, damit man länger schlafen kann, und es früh wieder hell ist.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egonv 30.03.2019, 22:02
79.

Ich finde die Umstellung eigentlich gut. Aber ich mag bei sowas generell Abwechslung Ich find's z.b. schön gestern bei den ersten Sonnenstrahlen zur Arbeit zu fahren und ab Montag dann für ein paar Tage wieder im Dunkeln. Und nein, das meine ich ernst.
Aber wenn es denn unbedingt weg muss, dann bitte auf Sommerzeit. Ich sehe das auch so: Wenn ich morgens arbeite kann es ruhig dunkel sein. Was aber gar nicht geht, und das ist jetzt im Winter leider so, dass ich im Dunkeln nach Hause komme. Außerdem arbeite ich als Lehrer. Es ist mir völlig egal, ob es draußen dunkel oder hell ist, denn Schulen haben zwar Mängel, aber Licht hat jeder Raum. Das mit dem frühen Aufstehen mag ein Problem für Schüler sein, aber dafür geht's auch Mittags nicht so lang und man kann Nachmittags noch was machen und wenn's ein Mittagsschlaf ist mit der Chance, dass es danach noch hell ist. Die Sicherheit ist wirklich ein lächerliches Argument, als ob sowohl Arbeitnehmer als auch Kinder nicht die Hälfte des Jahres ohnehin im Dunkeln losgehen/-fahren. Oder wer arbeitet im Winter erst ab halb 10?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 18