Forum: Wissenschaft
Sommerzeit und Winterzeit: Wir müssen uns umstellen
Getty Images

Am Sonntagmorgen um 3 Uhr bekommen wir eine Stunde geschenkt: Womöglich zum letzten Mal gilt dann in Deutschland die Winterzeit. Was sagen Chronobiologen dazu, was Politiker? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Seite 4 von 37
mlarsen 26.10.2018, 10:25
30.

Zitat von diepartei
Es gibt keine Winterzeit - Normalzeit ist der richtige Begriff. Ich frage mich immer wie konnte nur die Menschheit sich entwickeln und so gross werden ohne die Sommerzeit?
Da die Normalzeit bei uns im Winterhalbjahr gilt haben sich die Begriffe Sommer- und Winterzeit etabliert. Erstaunlicherweise wissen die meisten Leute was damit gemeint ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grob Notoriker 26.10.2018, 10:25
31. Etwas war bei der EU-Online-Vorabstimmung seltsam...

Ich fühlte mich in meiner Entscheidung beeinflusst, durch die Art wie das Formular abgearbeitet wurde, auf die dauerhafte Sommerzeit eingenordet zu werden

War das nur Zufall und ging es anderen auch so?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurmeinsenf 26.10.2018, 10:26
32. Normalzeit

Auch die sogenannte "Normalzeit" wurde irgendwann mal als solche festgelegt. Es hindert uns niemand daran, jetzt die Sommerzeit als Normalzeit festzulegen. Zumal die Mehrheit der Bevölkerung das als sinnvoll empfindet. Der Blaulichtanteil des Sonnenlichts spielt eher keine Rolle, da die wenigsten Menschen mit der Sonne schlafen gehen. Mit der dauerhaften Winterzeit wäre die arbeitende Bevölkerung gekniffen, die in den Übergangsmonaten im Herbst und Frühjahr um ihr Tageslicht nach Arbeitsende gebracht wird. Einen gesundheitlichen Wert für die Bevölkerung würde ich eher in Frage stellen, da viele Aktivitäten doch eher "im Hellen" stattfinden. Winterzeit ist Couchsitzerzeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 26.10.2018, 10:26
33.

Zitat von isolde_trinken
Ist ja auch eine willkürliche Festlegung. Und von Westspanien bis Ostpolen ist wohl etwas mehr Unterschied als die eine Stunde, um die jetzt diskutiert wird. Meinetwegen dauerhaft Sommerzeit. Auch wenns in Spanien im August dann erst um 07:30 Uhr hell wird.
Nun, Westspanien und Ostpolen wären dann in der Zeitzone von Syrien und der Türkei. Sehr sinnvoll *augenroll*.

Die Westeuropäer würden dann wohl eher die Zeitzone beibehalten und Deutschland wechselt dann in den Nahen Osten. Dann müssen sich auch die neuen Einwohner nicht so umstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katjanella 26.10.2018, 10:26
34. Voll retro, oder was?

Liebe Redaktion, was ist denn das für ein scheixx "50er Jahre-Fräulein-zum-Diktat"-Aufmacherfoto? Bei Euch werden die Uhren auch immer mehr zurückgedreht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlarsen 26.10.2018, 10:26
35.

Zitat von LPS333
Wenn der Wirtschaftsminister die jetzige Sommerzeit jetzt dauerhaft einführen möchte zeigt das wieder mal wie inkompetent und weltfremd unsere Politiker sind das der Altmaier eine absolute Fehlbesetzung ist. Denkt denn überhaupt niemand in den hohen Häusern in Berlin an Handwerker die auch im Winter im freien und auf Baustellen arbeiten müssen? Was machen denn die ganzen Bauhandwerker oder selbst ein Friedhofsgärtner im Winter morgens bis 10:00 Uhr. Im dunkeln sitzen und Däumchen drehen? Oder erst um 9.30 Uhr anfangen und darum bis 18:30 abends arbeiten? Geht´s noch ?
Aus irgendeinem Grund ist es vielen Leuten wichtiger, im Sommer erst um 23 Uhr mit Dunkelheit konfrontiert zu werden. Dass es im Winter dann erst morgens um 10h hell wird, wird dabei gerne übersehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manfred_schnell 26.10.2018, 10:27
36. Sommerzeit und Winterzeit

Wir bekommen niemals eine Stunde geschenkt. Warum wird dieses immer wieder stereotyp in den Medien behauptet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.PAF 26.10.2018, 10:27
37.

Zitat von spon-1177923516351
Jeder, der kleiner Kinder hat, wird dem Gesetzgeber auf Knien danken, wenn das ein Ende hat und die Kids am Sonntagmorgen nicht im 5 Uhr auf der Matte stehen.
Sorry, das ist doch albern. Wenn die Kids bei Ihnen am Sonntag um 5 auf der Matte stehen, würde das bedeuten, sie würden derzeit regelmäßig um 4 Uhr aufstehen?
Das ist doch einfach nur polemisches Gequake...

Wir haben selbst zwei kleine Kinder, derzeit 7 und 4 Jahre alt. Und belastet es nicht, wenn die Kids mal füher oder später als gewöhnlich im Schlafzimmer stehen. Bei der Zeitumstellung macht das maximal eine halbe Stunde aus. Aber was viel wichtiger ist, das kommt auch ohne Zeitumstellung immer wieder mal vor!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frifrofry 26.10.2018, 10:27
38. Ihr Normalzeitfanatiker

...lest doch bitte erstmal den Artikel. Dort ist doch an mehreren Stellen erwähnt, dass "Normalzeit" und das, was im Sprachgebrauch nun mal als "Winterzeit" bezeichnet wird, ein und dasselbe ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miroire 26.10.2018, 10:27
39. Normalzeit richtet sich nach der Sonne

Zitat von gero_rudolph@hotmail.com
Es gibt keine Winterzeit. Es gibt die Normalzeit (ausgewählt nach der geographischen Lage) und die Sommerzeit.
Ganz genau. Die Normalzeit ist keine willkürliche Festlegung, sondern richtet sich nach der Sonne (siehe Sonnenuhr). D.h. Mittag ist dann, wenn die Sonne (in der Mitte der jeweiligen Zeitzone) am höchsten steht, und Mitternacht, wenn sie am tiefsten steht.
Ich hoffe sehr, dass die in dem Artikel erwähnte Einschätzung der Schlafforscher bei der Entscheidung in Betracht gezogen wird.

Noch eine Anmerkung zum Artikel: Wir bekommen die Stunde nicht "geschenkt", sondern wir bekommen sie endlich wieder zurück. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 37